mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 Thread-Index

Kein Thema


Otomo schreibt am 28.10.2019 14:47
das Problem in den Grenzregionen betrifft auch die Sendeleistung des Rundfunks, aller paar Meter setzen die Sender aus. Tschechische Radiostationen empfängt man jedoch auch 50 km von der Grenze entfernt noch einwandfrei zu Dutzenden. Muss hier Deutschland drosseln und das Ausland nicht? Vor der Wende war unsere Sendeleistung noch deutlich stärker.
[1] Andi_bln. antwortet auf Otomo
28.10.2019 14:51

einmal geändert am 28.10.2019 14:55
Benutzer Otomo schrieb:
das Problem in den Grenzregionen betrifft auch die Sendeleistung des Rundfunks, aller paar Meter setzen die Sender aus. Tschechische Radiostationen empfängt man jedoch auch 50 km von der Grenze entfernt noch einwandfrei zu Dutzenden. Muss hier Deutschland drosseln und das Ausland nicht? Vor der Wende war unsere Sendeleistung noch deutlich stärker.

DAB+ vom Sender Casekow ist so stark eingeschränkt das kaum Indoor im Streifen zwischen Tantow - Gartz - Schwedt/Oder möglich ist. Die rbb Technik hatte mir dazu geschrieben, man müsse wegen der Staatsgrenze starke Einzüge fahren. Die 10kW bgehen eher in Richtung Prenzlau/Eberswalde raus. Beim Bundes-MUX selbiges.

Leider hat auch Szczecin- Kolowo gedrosselt, von 20 auf 15kW. Max. 16kW sind wohl lauf Wellenplan statthaft. Ein Jammer alles!
[2] sangyong antwortet auf Otomo
28.10.2019 14:58
So kann man es sagen. Dem Ausland war es schlichtweg schnurz. Warum auch? Nur der treudoofe Deutsche hat seine Sendeleistung runtergeschraubt. In der naiven Hoffnung, das Ausland würde davon "lernen" und es gleichtun.

Aber warum zu Hölle, sollte ein polnischer Mobilfunkbetreiber seine Kunden mit einer schlechten Verfügbarkeit vergraulen? Die steigen ihm sofort aufs Dach. Wir in Deutschland sind doch grottige Netze gewohnt und mucken daher auch nicht auf.