mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 5 Thread-Index

Ursache mal Hinterfragt!?


casius schreibt am 18.01.2020 10:22
Hallo,
Ich bin selbst O2 Händler in eine Partnershop und hatte dieses Problem auch schon mehrfach. Jedoch ohne Vodafone in irgendeiner Weise in Schutz zu nehmen, muss ich hiermit mal den Grund nennen und den Beitrag als solches in seiner Art und Weise wie er verfasst worden ist hinterfragen.

Wenn ein Kunde die Möglichkeit hat den Vertrag mit einer Sonderkündigung aufzulösen dann sollte nicht zuerst der Shop einen Neuvertrag machen und damit die Kündigung einreichen sondern zuerst sollte der Kunde die Kündigung absenden und auf die Antwort warten und dann erst sollte der Auftrag über den neuen Betreiber abgesendet werden.
Das Problem liegt darin, dass es größtenteils elektronische Vorgänge sind und das System bei Vodafone die Kündigung vom neuen Betreiber als "fristgerechte" Kündigung erkennt und nicht als "Sonderkündigung".
Falls doch dieser Weg nicht eingehalten werden sollte dann reicht nur ein Anruf bei der Vodafone Händlerbetreuung und dann wird die "fristgerechte" Kündigung in eine "Sonderkündigung" gewandelt.

Heißt wiederum, dass es kein blockieren des ganzen Vorgangs seitens Vodafone ist sondern einfach nur ein technischer Fehler, welcher sich Grundlegend nicht anders lösen lässt bzw. es aber im Nachhinein eine ganz einfach Lösung gibt.
[1] crazyfone antwortet auf casius
19.01.2020 22:13
Kunde hatte wegen Preiserhöhung ja sondergekündigt, Vodafone bestätigte Januar 2020. Dann beauftragte er im November 2019 den Wechsel zu o2, als die dann anfragten, wurde Mai 2020 (reguläres Ende gemäß Laufzeit) als Wechseltermin genannt.

Was mich an dem Fall höchstens wundert: War man von der Preiserhöhung betroffen, endeten alle Verträge mit Sonderkündigung zum September 2019. Warum er jetzt erst im Januar 2020 wechseln kann, wird wohl das Geheimnis von Vodafone bleiben.