mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
15 6 Thread-Index

Es ging schon immer ohne Smartphone und immer mit 2FA!


WinfriedSchneider schreibt am 10.02.2020 21:12
Seit 20 Jahren schon banke ich online, es war die erste wichtige Web-Anwendung, noch vor meinem ersten Mail-Account. Und schon immer gab es 2FA, ein alter Hut, den jahrelang die TAN-Liste erfüllte, später die iTAN. Neu ist allein die Abkürzung!

Ohne Smartphone komme ich mir als Stammkunde mehrerer Banken schon länger vernachlässigt vor: Dialoge sind auf Android optimiert und am PC immer schlechter bedienbar! Als ehemaliger Software-Entwickler weiß ich, dass das nicht sein müsste, und ärgere mich über Verschlechterung der Funktionalität. Das nur am Rande.

Durch die EU-Vorgaben ist nun ein ziemlicher Wildwuchs entstanden, doch im Artikel finde ich kein kritisches Wort dazu, dass die Banken sich in all den Jahren nicht auf einen Einheitsstandard wie die frühere TAN-Liste einigen konnten!

Also besitze ich inzwischen ein billiges Android 4.4 Gebraucht-Smartphone für den einzigen Zweck Photo-TAN, banke aber ausschließlich am Laptop, physisch getrennt vom 2. Faktor! Daneben ein Handy für die Mobil-TAN sowie einen TAN-Generator mit und einen ohne Kartenleser. Gruselig! Aber leider beruflich nötig.

„Keine Frage: Online-Banking ist bequem. Und es ist jetzt noch einmal sicherer geworden. Denn seit einiger Zeit gilt die Zwei-Faktor-Authentifizierung.“ So beginnt der Artikel und den ersten Satz muss ich unterstreichen. Dass der dritte Unsinn ist, schrieb ich schon. Und ob die gängigste neue „2FA“, die Photo-TAN, auf nur 1(!) Gerät „noch sicherer“ ist, ist eher zweifelhaft. Es klingt allzu unkritisch nach Marketing-Sprech!