mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 Thread-Index

jetzt hilft nur noch DAB+


flatburger schreibt am 03.02.2020 08:03
genau das ist das Ziel der 5G Radiosender. Abonnements vermarkten, Verhaltenskontrolle wer was hört und gezielte Werbung anbieten.
Dazu noch die Mobilfunkanbieter welche hohe Datenvolumen verkaufen möchten.
Also den gläsernen Hörer.
DAB+ ist frei, anonym und kostenlos:
https://rdl.de/sites/default/files/rdl-dab5g-flyer-04.pdf
[1] Tzupa antwortet auf flatburger
03.02.2020 08:12

einmal geändert am 03.02.2020 08:13
Benutzer flatburger schrieb:
genau das ist das Ziel der 5G Radiosender. Abonnements vermarkten, Verhaltenskontrolle wer was hört und gezielte Werbung anbieten.
Dazu noch die Mobilfunkanbieter welche hohe Datenvolumen verkaufen möchten.
Also den gläsernen Hörer.
DAB+ ist frei, anonym und kostenlos:
https://rdl.de/sites/default/files/rdl-dab5g-flyer-04.pdf

Wer sagt das? Über 5G kann man Broadcast Overlay machen. Das ist dann ebenso anonym wie DAB, nur dass man dafür dann keine eigene Infrastruktur aufbauen und pflegen muss.
Aber egal, ich sage seit 15 Jahren, dass DAB eine Totgeburt ist, und bis dato hat sich das so auch bestätigt. Wenn die Staaten die Menschen nicht zu ihrem "DAB-Glück" zwingen und die Sender massiv subventionieren würden (mit Steuergeldern!), wäre DAB längst in der Versenkung verschwunden.

Kein Mensch braucht im Jahre 2020 noch den Aufbau einer zu Mobilfunk redundanten Funkversorgung. Natürlich ist Mobilfunk noch nicht ganz so weit, Radio flächendeckend zu ersetzen. Aber lange dauert das nicht mehr, und bis dahin ist UKW noch völlig ausreichend, bzw. sogar besser, denn die DAB Klangqualität ist in den allermeisten fällen deutlich schlechter.
[1.1] flatburger antwortet auf Tzupa
03.02.2020 12:27
Benutzer Tzupa schrieb:
Benutzer flatburger schrieb:

Wer sagt das? Über 5G kann man Broadcast Overlay machen. Das ist dann ebenso anonym wie DAB, nur dass man dafür dann keine eigene Infrastruktur aufbauen und pflegen muss.

Das ist genau der Knackpunkt. Viele Radiosender wollen die Sendeeinrichtungen selbst betreiben. Wie z.B. der SWR oder small scale Radiosender. Dann ist man unabhägig von den Mobilfunkstationen.

https://rdl.de/beitrag/endlich-rdl-sendet-ab-19-april-2018-wieder-eigenbetrieb