mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2 3 4 Thread-Index

Werbegag


Altaso schreibt am 11.02.2020 01:25
Der Schuss ging nach hinten los... Außer PR Werbung nutzlos!
Das ist alles schon vorab mit einem WLAN Router möglich gewesen.
Naja, so hat VF sich wenigstens ein großen Business Kunden gekrallt und Verträge aufgebrummt ;-)
[1] Mister79 antwortet auf Altaso
11.02.2020 05:50
Benutzer Altaso schrieb:
Der Schuss ging nach hinten los... Außer PR Werbung nutzlos! Das ist alles schon vorab mit einem WLAN Router möglich gewesen.
Naja, so hat VF sich wenigstens ein großen Business Kunden gekrallt und Verträge aufgebrummt ;-)


Ich widerspreche Dir nicht aber eventuell gibt es an der einen oder anderen Tankstelle nur ADSL mit 1 Mbit oder weniger? Es scheint mir bei dem Bild wohl mehr darum zu gehen die einzelnen Komponenten so zu verknüpfen, dass man sich die LAN Kabel spart. Sprich zur Preistafel, von der Zapfsäule zum Abrechnungssystem usw. Hier hängt man halt nur noch den Privatkunden mit dran, welcher beim Kaffee in der Tanke das Internet nutzen kann (Wifi).

Generell für Stellen interessant wo es so kein Internet über ADSL/VDSL/FTTH/FTTB gibt oder nur schlecht verfügbar ist. Die Frage ist dann halt nur, reicht eine Bauweise mit Vollverkabelung nicht aus und man schließt anstelle des Festnetz dann einen LTE Router an? Denn selbst im Geschäftskundenbereich sind verschlüsselte Datenleitungen jetzt keine Seltenheit, auch nicht mobil über LTE. Dazu braucht es keinen Geschäftskundenrouter, welche "verschlüsselt" ist. Die Verschlüsselung baut doch in der Regel der Anbieter für die Abrechnungssysteme auf. Eine Feste IP ist jetzt im Geschäftskundenbereich in jedem zweiten Tarif vorhanden, auch mobil. Selbst dafür braucht es kein 5G.

Hier hat Vodafone mangels Ideen zu 5G einfach eine vorhandene Technik auf 5G umgestellt. Einzig und allein ist wohl der Vorteil das der Shop Betreiber hier sagen kann, ich miete 20 Mbit und bekommt diese im 5G durchgehend zugewiesen und gesichert.