mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 2132 Thread-Index

Kabel-Deutschland - unseriöse Praktiken?


Papua schreibt am 10.12.2005 17:46
Hallo!
Seit Ende Sep. 2005 habe ich einen Kabel-Highspeed Anschluß zu EUR 19,89. Bin sehr zufrieden damit.
Die Kabel Bereitstellungsgebühr mit TV/Radio-Versorgung wird über meine Wohnungsgesellschaft zu günstigen Konditionen mit der Miete abgerechnet. Wir erhielten vor geraumer Zeit die Mitteilung der Wohnungsgesellschaft, das zum 31.12.2005 dieser Service eingestellt wird und jeder Mieter die Kabel-TV/Radio-Versorgung mit Kabel Deutschland selbst per Vertrag abschließen muss. Natürlich zu höheren Kosten! Ich wohne im DVB-T Einzugsgebiet und habe mir zum Testen eine Set-Top-Box gekauft um die Kabel-TV-Gebüren zu sparen. DVB-T funtioniert einwandfrei - ich brauche dafür kein Kabel mehr!
Nun hat mir jedoch ein anderer Mieter berichtet, das ihm Kabel Deutschland mitgeteilt hat, das nur wer auch die TV/Radio-Versorgung nutzt weiterhin über das Kabel Internet nutzen kann. Dies stehe in den Vertragsbedingungen.
Ich finde dazu nur den Satz:"1. Vorraussetzungen für die Leistung: 1.2 Kabel Highspeed kann nur in Verbindung mit einem vollwertigen Kabelanschluß im Versorgungsgebiet von Kabel Deutschland genutzt werden." Das man die TV/Radio-Versorgung mit nutzen muss steht da nicht drin! Auf der Homepage sind die Rubriken "Kabel Anschluss", "Kabel Highspeed" und "Kabel Phone" getrennt aufgefürt.
Kann mir Kabel Deutschland den Vertrag für den Internetzugeng einfach kündigen, wenn ich nicht bereit bin einen Vertrag über die TV/Radio-Versorgung abzuschließen?

MfG Papua
[1] GuteH antwortet auf Papua
10.12.2005 22:31
der Kabelanschluss ist die Voraussetzung, der kann auch über einen anderen Vertragspartner laufen.
PS: Wie ist das mit DSL, hier kann ich den Telefonanschluss auch nicht kündigen.
GH