mobil.teltarif.de
zum Adventskalender
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1408 409 410 Thread-Index

Verbindungsgebühr bei VOIP Anbietern


jo-ga schreibt am 20.07.2011 14:15
Bei vielen Betamax-Ablegern gibt es Verbindungsentgelte.

Connection Fee - bedeutet, daß bei Verbindung eine Gebühr fällig wird. Wie mir aufgefallen ist auch bei einer nicht zustande gekommenen Verbindung.

Connection Fee (Phone2Phone)- wird auch eine Gebühr fällig. Was bedeutet das genau? Es gibt zwei Arten von Verbindungen: eine über die Einwahlnummer, bei anderen werden zwei Telefonanschlüsse über die Webseite des Anbieters verbunden.
Welche Verbindung ist damit gemeint, die eine, die andere oder alle beide?
[1] Albi aus Kiel antwortet auf jo-ga
23.02.2019 22:45
Benutzer jo-ga schrieb:
Bei vielen Betamax-Ablegern gibt es Verbindungsentgelte.

Connection Fee - bedeutet, daß bei Verbindung eine Gebühr fällig wird. Wie mir aufgefallen ist auch bei einer nicht zustande gekommenen Verbindung.

Connection Fee (Phone2Phone)- wird auch eine Gebühr fällig. Was bedeutet das genau? Es gibt zwei Arten von Verbindungen: eine über die Einwahlnummer, bei anderen werden zwei Telefonanschlüsse über die Webseite des Anbieters verbunden. Welche Verbindung ist damit gemeint, die eine, die andere oder alle beide?

Auch wenn die Frage schon reichlich alt ist, vielleicht interessiert es auch jemand anders:
Die ConnectionFee für Phone2Phone bedeutet, dass per Internet zwei Nummern miteinander verbunden werden können und diese beiden Gespräche zuzüglich einer Gebühr, meistens 3,9 US Cent oder 5 US Cent, jeweils plus Steuern und Bezahlgebühren, von Deinem Guthaben bezahlt werden.

In der Internet-Maske müssen beide Nummern angegeben werden. Erst wird die erste angerufen. Nimmt dort jemand ab, so ruft der Computer die zweite an. Kann man im Internet verfolgen.

Einige Anbieter bieten nach dem Aufladen für einige Ziele kostenlos Telefonate an. Wenn ich beispielsweise Person A in Deutschland mit Person B in Kanada / USA verbinde, so zahle ich der Zeit nur die ConnectionFee, weil sowohl der Anruf nach D als auch der nach Nordamerika kostenlos ist. Auch wenn das Gespräch zwischen den beiden eine Stunde dauert, wird es nicht teurer.
[2] chickolino1 antwortet auf jo-ga
02.08.2019 23:03
Benutzer jo-ga schrieb:
Bei vielen Betamax-Ablegern gibt es Verbindungsentgelte.

Connection Fee - bedeutet, daß bei Verbindung eine Gebühr fällig wird. Wie mir aufgefallen ist auch bei einer nicht zustande gekommenen Verbindung.

Connection Fee (Phone2Phone)- wird auch eine Gebühr fällig. Was bedeutet das genau? Es gibt zwei Arten von Verbindungen: eine über die Einwahlnummer, bei anderen werden zwei Telefonanschlüsse über die Webseite des Anbieters verbunden. Welche Verbindung ist damit gemeint, die eine, die andere oder alle beide?

Streng genommen gibt es bei den Betamaxen nicht zwei, sondern 3 Verbindungstypen....

A.) VoIP

B.) Call Back...Internet initialisiert

C.) Call Through ....mit einer Einwahlnummer

Meistens wird bei den VoIP Telefonaten keine Verbindungsgebühr fällig...

Bei Call Back und Call Trough kann sie (je nach den verwendeten Betamax.Clon) fällig werden (ggf. sogar in unterschiedlicher Höhe)...

Früher gab es mal eine gute Übersicht über die Connection.Entgelte unter

Progx.ch

ABER die scheint mittlerweile nicht mehr gepflegt zu werden.

Jedes der 3 Verfahren hat seine Vorteile...die diversen Betamax.Clone sind besser oder schlechter geeignet, je nachdem welches einwahlverfahren man bevorzugt und welche Länder man bevorzugt anruft.

Grundsätzlich ... bei VoIP wird Datenvolumen genutzt...d.h, wenn z.b. die mobile Datenverbindung gedrosselt ist...hat man meist sehr, sehr schlechte Gesprächsqualität...

Bei einem gedrosselten Internetzugang oder bei wenig Datenvolumen ist es daher zu empfehlen entweder mit einer Festnetzflatrate die Einwahlnummer anzurufen für CaĺlTrough (oder auch für Telefonate ins Ausland CallThrough ggf mit einer AllNetFlat) zu nutzen...

...oder Internet.Initialisiertes Call Back (dann wird lediglich ein Mini.Datensatz per Internet übertragen, der die eigene Betamax.Vertragsdaten enthält, damit es vom eigenen Betamax.Guthaben abgerechnet werden kann und die eigene Nummer auf der zurückgerufen werden soll sowie die Nummer die man anrufen möchte/mit der verbunden werden soll).

Dazu pro Minute ein kurzes Abrechnungssignal....der Rest erfolgt über das Telefonnetz und nicht über Internet....ist also relativ unabhängig von der Empfangssituation (egal ob nur GPRS, EDGE oder das mobile Internet gedrosselt ist)....

Allerdings wird bei Caĺlback natürlich der Anruf zur eigenen Nummer UND der Anruf zur anzurufenden Nummer nach Preisliste berechnet. Meistens kommt noch die Connectiongebühr pro Anruf dazu (sobald der eigene Anschluss erreicht wurde ... nicht erst wenn die Verbindung zum angerufenen zustandegekommen ist).

Im übrigen....kann ich bei Telefonaten zum deutschen Festnetz (also z.b. für Callback auch wenn man eine Simquadrat Simkarte mit deutscher Festnetznummer verwendet) den Betamax NoNoh.net (ohne connectiongebühr bei CallBack) empfehlen....

Für Anrufe zu deutschen Handys empfehle ich freevoipdeal.com....(allerdings bei CallBack mit Connectiongebühr....bei VoIP aber ohne Connectiongebühr).

...und nicht jeder Betamax.clon ermöglichst überhaupt VoIP....

Insgesamt ist es eine Wissenschaft für sich selbst...dort durch die Tarife durchzublicken....