mobil.teltarif.de
zum iPhone 11 Pro Max Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
10.05.2019 - 14:55
Router

FRITZ!Box 7490 bekommt neue La­bor­version

Update bringt Fehlerbereinigungen mit sich

AVM hat vor einigen Wochen die Version 7.10 seines Betriebs­sys­tems veröf­fent­licht. Diese wird nach und nach für alle kompa­ti­blen FRITZ!Box-Modelle, für WLAN-Repeater und Power­line-Adapter veröf­fent­licht. Dabei achtet der Hersteller darauf, dass die finale Version, die schluss­end­lich an alle Nutzer verteilt wird, möglichst fehler­frei ist. Vor der Frei­gabe der neuen FRITZ!OS-Version wird das jewei­lige Endgerät in die Beta-Phase geschickt. AVM selbst testet die Soft­ware und opti­miert sie, bis schließ­lich eine fehler­freie Version zur Verfü­gung steht, die an Endver­brau­cher verteilt werden kann. Inter­es­sierte Kunden haben die Möglich­keit, beim Beta-Test mitzu­wirken.

Die Labor­ver­sionen, wie der Berliner Hersteller seine Beta-Soft­ware nennt, stehen öffent­lich zum Down­load bereit. Inter­es­senten haben die Möglich­keit, diese auf ihren Routern und weiteren Heim­ver­net­zungs­ge­räten zu testen. Vorteil: Auf diesem Weg bekommt man vorab neue Features, die erst das nächste Betriebs­system-Update mit sich bringen würde. Nach­teil: Das FRITZ!Labor kann noch fehler­be­haftet sein, weswegen der Hersteller auch vom Einsatz auf Produk­tiv­ge­räten abrät.

Das ist das neue Labor für die FRITZ!Box 7490

Neues FRITZ!Labor verfügbar

Neues FRITZ!Labor verfügbar
Grafik: AVM/phonlamaiphoto-fotolia.com, Montage: teltarif.de

Die FRITZ!Box 7490 ist der am weitesten verbrei­tete Router von AVM. Dieser wird ein Update auf FRITZ!OS 7.10 bekommen. Derzeit ist es aber noch nicht absehbar, wann die neue Firm­ware bereit­steht. Dafür hat AVM nun eine neue Labor­ver­sion veröf­fent­licht, die die Nummer 7.08-68239 trägt.

Wie der Chan­gelog verrät, bringt das Update einige Fehler­be­rei­ni­gungen mit sich. Wer sich für die Teil­nahme am FRITZ!Labor entschieden hat, sollte seinen Router demnach auf den aktu­ellen Stand bringen. Für DECT bzw. das FRITZ!Fon wurde das Problem behoben, dass trotz deak­ti­vierter PIN eine entspre­chende Abfrage erfolgte. Eben­falls behoben wurde der Fehler, dass bei der Vergabe von VPN-Rechten für den aktu­ellen Benutzer dessen sons­tige Benut­zer­rechte unter Umständen entfernt wurden.

Als Verbes­se­rung, die die neue Labor­ver­sion mit sich bringt, nennt AVM die Opti­mie­rung der Brow­ser­kom­pa­ti­bi­lität für lokale Spei­che­rungen von Tabel­len­dar­stel­lungen. Wer ein früheres FRITZ!Labor nutzt, kann über das webba­sierte Benutzermenü direkt auf die neue Version umsteigen. Neue Inter­es­senten müssen zunächst die aktu­elle stabile FRITZ!OS-Version und dann das Labor manuell instal­lieren.

Details zu den Features von FRITZ!OS 7.10 haben wir in einer eigenen Meldung zusam­men­ge­fasst.


Mehr zum Thema AVM FRITZ!Box

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]