mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
09.08.2019 - 18:39
Software

Hands-On: FRITZ!OS 7.12 auf dem FRITZ!Repeater 3000

Update auch für Powerline-Adapter

Nach zahl­reichen Routern hat AVM jetzt auch für den FRITZ!Repeater 3000 sein aktu­elles Betriebs­system FRITZ!OS 7.12 veröf­fent­licht. Ausge­rechnet beim aktu­ellen Flagg­schiff unter den WLAN-Repea­tern des Berliner Herstel­lers dauerte die Aktua­lisie­rung recht lange. Zuvor war die Firm­ware-Version 7.04 aktuell.

Anders als bei vielen FRITZ!Boxen handelt es sich nicht nur um ein Update, das Fehler­berei­nigungen mit sich bringt. Der FRITZ!Repeater 3000 beherrscht nach Instal­lation der neuen Firm­ware erst­mals Access Point Stee­ring im Mesh-Netz­werk. Damit sollen Smart­phones, Tablets und Note­books, die dieses Verfahren beherr­schen, auto­matisch auf den jeweils best­mögli­chen WLAN-Zugangs­punkt im Heim­netz­werk geroutet werden.

Update in wenigen Minuten erle­digt

FRITZ!Repeater 3000

FRITZ!Repeater 3000
Foto: teltarif.de

Das Update - durch­geführt über die webba­sierte Benut­zerober­fläche des FRITZ!Repeater 3000 - nahm im Test von teltarif.de nur wenigen Minuten Zeit in Anspruch. Der Repeater klinkte sich anschlie­ßend wieder auto­matisch ins Heim­netz­werk an. Das Mesh-Symbol zeigte an, dass auch die Mesh-Funk­tionen wieder zur Verfü­gung stehen. Bei in der Vergan­genheit durch­geführten Updates klappte das teil­weise nicht im ersten Anlauf, sodass eine manu­elle Neuver­bindung erfor­derlich war.

Guter Datendurchsatz im Heimnetzwerk

Guter Datendurchsatz im Heimnetzwerk
Foto: teltarif.de

Im ersten Test war vom Access Point Stee­ring nichts zu bemerken. iOS-Geräte wie das Apple iPhone XS Max oder das iPad Pro 10.5 buchten sich auch zuvor schon zuver­lässig in den jeweils stärksten WLAN-Zugangs­punkt des Netz­werks ein. Das Samsung Galaxy S10+ "klebt" auch nach dem Update des Repea­ters auf FRITZ!OS 7.12 oft noch im von der FRITZ!Box 7590 erzeugten Hotspot, obwohl das Signal des FRITZ!Repea­ters 3000, der sich im glei­chen Mesh-Netz­werk befindet, stärker wäre.

Der Daten­durch­satz inner­halb des Heim­netz­werks über­zeugt. Mit der FRITZ!App WLAN haben wir bei gutem WLAN-Empfang knapp 580 MBit/s gemessen. Dennoch ist es schade, dass der auto­mati­sche Wechsel des WLAN-Zugangs­punkts mit dem Samsung-Smart­phone trotz Access Point Stee­ring nach wie vor nicht so gut wie mit einem iPhone oder iPad funk­tioniert.

Diese Power­line-Adapter bekommen die aktu­elle FRITZ!OS-Version

Neben dem FRITZ!Repeater 3000 hat AVM das Update auf FRITZ!OS 7.12 auch für alle Power­line-Geräte des Herstel­lers mit inte­griertem WLAN veröf­fent­licht. Dabei handelt es sich um FRITZ!Power­line 540E, 546E, 1240E und 1260E. Erst vor wenigen Tagen haben drei FRITZ!Box-Modelle ein Update auf die aktu­elle Firm­ware erhalten.


Mehr zum Thema AVM

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]