mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
13.01.2020 - 15:38
Rasantes Smartphone

Samsung Galaxy S20 Ultra: Neues Performance-Monster?

Performance auf hohem Niveau

Der Namens-Wirr­warr ist geklärt – Samsung steigt direkt von Galaxy S10 auf Galaxy S20 um, was dieses Smart­phone leistet, deutet ein erster Bench­mark-Test an. Ein Smart­phone mit der Modell­nummer SM-G986U tauchte in Geek­bench auf, es handelt sich wahr­schein­lich um das Galaxy S20 Ultra. Das Ergebnis von 923 Punkten (Single-Core) und 3267 Punkten (Multi-Core) kann sich sehen lassen und über­trifft die Vorgän­gerge­nera­tion deut­lich. Verant­wort­lich für das Plus an Perfor­mance ist der neue Qual­comm-Chip­satz Snap­dragon 865. Hier­zulande dürfte das SoC Exynos 990 zum Einsatz kommen.

Galaxy S20 Ultra zeigt sich im Bench­mark-Test flott

Das Galaxy S20 Ultra soll über 5G verfügen

Das Galaxy S20 Ultra soll über 5G verfügen
Qualcomm

Samsung hat den bisher bekannten Umstruk­turie­rungen der S-Serie nach zu urteilen Großes vor. Die Ziffer 20 anstatt 11 sugge­riert eine umfang­reiche Evolu­tion und ein Modell mit Ultra-Namens­zusatz gab es zuvor nicht.

Wirft man einen Blick auf die Zusam­menset­zung der S10-Modell­nummern, fällt auf, dass es zwar eine SM-G975 (Galaxy S10+) und eine SM-G977 (Galaxy S10 5G) aber keine SM-G976 gibt. Beim kürz­lich in Geek­bench aufge­tauchten SM-G986U könnte es sich theo­retisch also um das Galaxy S20 Ultra handeln. Der Buch­stabe U kenn­zeichnet die Region USA. Inso­fern ist es wenig verwun­derlich, dass der Chip­satz Snap­dragon 865 anstatt der Exynos 990 zum Einsatz kommt. China und die Verei­nigten Staaten werden hinsicht­lich der S-Serie mit Qual­comm-Modellen versorgt, während der Rest der Welt Versionen mit Samsungs eigenen Exynos-Platt­formen erhält.

Der Geekbench-Eintrag des möglichen Galaxy S20 Ultra

Der Geekbench-Eintrag des möglichen Galaxy S20 Ultra
DroidShout / Primate Labs

DroidShout entdeckte den Geebench-Eintrag, welcher dem mögli­chen Galaxy S20 Ultra 923 Punkte im Single- und 3267 Punkte im Multi-Core beschei­nigt. Unser euro­päisches Galaxy S10 auf Basis des Exynos 9820 kommt auf 808 Punkte (Single-Core) respek­tive 2105 Punkte (Multi-Core). Die US-Version des Galaxy S10 (via PhoneArena) mit Snap­dragon 855 verbucht im Single-Core 736 Punkte und im Multi-Core 2623 Punkte für sich. Alle Tests wurden mit Geek­bench 5.1 durch­geführt.

Spezi­fika­tionen des Galaxy S20 Ultra

Samsung Galaxy S20 Ultra
Datenblatt Edelstahl

Leider verrät der Eintrag nur wenige Details über die Ausstat­tung des Samsung-Ober­klas­semo­dells. Android 10 findet, höchst­wahr­schein­lich in Form von One UI 2.0, Verwen­dung und der Arbeits­spei­cher wurde erhöht. Von 8 GB RAM geht es nun auf 12 GB RAM hoch. Somit dürfte es keine Probleme bei inten­sivem Multi-Tasking oder beson­ders fordernden Apps / Spielen geben. Eine 108-Mega­pixel-Kamera, 8K-Video­aufnahme und ein 120-Hz-Display sollen Gerüchten zufolge weitere Kauf­argu­mente für das Galaxy S20 sein. Wie das Smart­phone aussehen könnte, zeigen wir in diesem Beitrag.

Mehr zum Thema Benchmark

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]