mobil.teltarif.de
zum Adventskalender
Suche Desktop-Version
Menü
05.12.2018 - 15:50
Eingebaut

Google Pixel 3 (XL): eSIM von weite­ren Netzbetreibern

Auch Truphone und Gigsky sind dabei

Im vergan­genen Jahr hat Google bei seinen Pixel-2-Smart­phones erstmals eine eSIM zusätzlich zum Schacht für physische SIM-Karten verbaut. Diese war aller­dings kaum nutzbar, da kaum ein Netzbe­treiber passende eSIM-Profile bereit­ge­stellt hatte. In diesem Jahr sieht das schon anders aus. So gehören auch die Deutsche Telekom und Vodafone zu den Anbietern, die das Google Pixel 3 (XL) mit eSIM verkaufen.

Telefónica bietet die Google-Smart­phones zwar nicht an. Dennoch sollten sich eSIM-Profile von o2, Blau und Ay Yildiz in Verbindung mit dem Pixel-Handhelds nutzen lassen. Die Telefónica-Presse­stelle stellte nämlich gegenüber teltarif.de klar, dass die eSIMs in Verbindung mit allen Endge­räten funktio­nieren, die nach dem GSMA-Standard arbeiten.

Google selbst stellte nun auch nochmals klar, die eSIM als Standard etablieren zu wollen. Bei immer mehr Netzbe­treibern weltweit können Inter­es­senten die Pixel-Handhelds auch in Verbindung mit der fest im Gerät verbauten Betrei­ber­karte einsetzen. Als Vorteil für die Kunden sieht Google, dass die Anwender keine physi­schen Karten mehr im Laden besorgen und selbst einsetzen oder wechseln müssen.

Netzbe­treiber-Anzahl noch gering

Das Google Pixel 3 verfügt auch über eine eSIM

Das Google Pixel 3 verfügt auch über eine eSIM
Foto: teltarif.de

Ähnlich wie bei der aktuellen Generation des Apple iPhone ist die Zahl der Netzbe­treiber und Provider, die Google offiziell als Partner für die eSIM nennt, noch ziemlich überschaubar. Neben Telekom und Vodafone in Deutschland ist Sprint in den USA mit dabei. Dazu kommen EE in Großbri­tannien sowie Airtel und Reliance in Indien.

Weitere Partner sind zwei inter­na­tionale Anbieter, die es sich für die iPhones mit eSIM gibt. Dabei handelt es sich um Truphone und Gigsky, die inter­na­tionale Daten­tarife für Smart­phones im Angebot haben. Weitere Netzbe­treiber sollen in den nächsten Monaten dazukommen, ist sich Google sicher. Einen konkreten Zeitrahmen und weitere poten­zielle Partner nannte das Unter­nehmen aller­dings noch nicht.

Google hat aller­dings die Möglichkeit verpasst, die Pixel-Handys auch gleich Dual-SIM-tauglich zu machen. Nutzer müssen sich entscheiden, ob sie die eSIM oder die physische Karte verwenden. Eine Kombi­nation aus beiden SIM-Varianten ist nicht möglich.

In einer weiteren Meldung lesen Sie unseren Test zum Google Pixel 3.


Mehr zum Thema eSIM

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]