mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
08.05.2019 - 13:19
Unbegrenzt

mobilcom-debitel: Echte LTE-Daten-Flat für unter 25 Euro

green LTE 2go wird nach zwei Jahren teurer

Die nächste LTE-Daten-Flat­rate, die ohne Perfor­mance-Drossel auskommt, ist da. Das Angebot nennt sich green LTE 2go und kommt - wie schon das am Montag gestar­tete freenet Funk - von der freenet Gruppe. Wie schon die green-LTE-Smart­phone-Tarife wird aber auch der reine Daten­tarif unter dem Marken­namen von mobilcom-debitel verkauft.

green LTE 2go wird im Mobil­funk­netz der Telefónica reali­siert und bietet einen mobilen Internet-Zugang inner­halb Deutsch­lands über GPRS, UMTS und LTE. Dabei sind maximal 150 MBit/s im Down­stream und 50 MBit/s im Upstream möglich. Die Kunden bekommen demnach keine Frei­schal­tung für "LTE max.", wobei die höchsten Daten­über­tra­gungs­raten ohnehin in der Praxis kaum erreicht werden.

Der Tarif ist wahl­weise mit einem Monat oder mit zwei Jahren Mindest­ver­trags­lauf­zeit erhält­lich. Kunden, die sich für zwei Jahre binden, bekommen den Vertrag 24 Monate lang zum Monats­preis von jeweils 24,99 Euro. Wer den Anschluss darüber hinaus behält, zahlt dann jedoch nicht mehr so attrak­tive 39,99 Euro monat­lich.

Flex-Vari­ante ist deut­lich teurer

green LTE 2go gestartet

green LTE 2go gestartet
Screenshot: teltarif.de, Quelle/Logo: mobilcom-debitel, Montage: teltarif.de

Inter­es­senten, die sich für die Flex-Vari­ante entscheiden, bei der die Binde­frist nur einen Monat beträgt, zahlen 44,99 Euro monat­liche Grund­ge­bühr. Rabatte für die ersten Monate nach Vertrags­ab­schluss gibt es in diesem Fall nicht. Zudem gilt es zu berück­sich­tigen, dass eine einma­lige Anschluss­ge­bühr von 39,99 Euro berechnet wird. Dabei spielt es keine Rolle, ob sich der Kunde für den Tarif mit einem Monat oder zwei Jahren Mindest­lauf­zeit entscheidet.

green LTE 2go ist nur inner­halb Deutsch­lands nutzbar. Inter­na­tional Roaming ist gesperrt. So kann der Tarif beispiels­weise auch im EU-Ausland nicht genutzt werden. Zudem gilt es zu beachten, dass es sich um einen reinen Daten­ver­trag handelt, mit dem weder Tele­fo­nate noch SMS möglich sind.

Gedacht ist die SIM-Karte vor allem für Tablet- oder Note­book-Nutzer. Wer ein Dual-SIM-Smart­phone besitzt, kann die Daten­karte auch mit einer zweiten SIM kombi­nieren, die dann für Tele­fo­nate und den Austausch von SMS-Mittei­lungen genutzt wird.

Mit unserem Tarif­ver­gleich haben Sie zudem die Möglich­keit, ein Angebot zu ermit­teln, das Ihrem Nutzungs­ver­halten am nächsten kommt.


Mehr zum Thema Echte, mobile Internet-Flatrate

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]