mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Displayhelligkeit

Top 10: Die Smartphones mit den hellsten Displays 2017

Die zehn Sieger im teltarif.de-Test

Smartphones müssen ein ausreichend helles Display besitzen, damit sie auch bei starken Sonnen­einstrahlung gut ablesbar sind. Gemessen wird die Helligkeit in cd/m², also Candela pro Quadratmeter. Je höher der Wert, desto heller strahlt der Bildschirm. Prinzipiell geht man davon aus, das Displays mit einer Helligkeit von 200 bis 250 cd/m² in Innenräumen gut ablesbar sind. Um gegen das blendende Sonnenlicht im Freien ankommen zu können, braucht es allerdings mindestens die doppelte Helligkeit. Einige Smartphone-Displays haben aber sogar eine noch höhere Leuchtkraft, wie unsere aktuelle Top-10-Übersicht der Smartphones aus 2017 mit den hellsten Displays zeigt.

Um die Qualität der Bildschirme eines Gerätes zu überprüfen, verwendet teltarif.de im Handy-Testverfahren den Sensor von Spyder4Elite sowie das Programm HCFR. Mit ihm können wir Werte wie die Displayhelligkeit, den Kontrast und die Genauigkeit der Farbwiedergabe ermitteln. Damit es fair bleibt, wird der Display-Test in einem speziell abgedunkelten Raum mit immer gleicher Lichtumgebung vorgenommen.

In der folgenden Übersicht stellen wir die Smartphones vor, die im Handy-Test von teltarif.de mit besonders hellen Displays überzeugen konnten. Unsere 10 Sieger in Sachen Displayhelligkeit finden Sie in aufsteigender Reihenfolge gelistet.

Klicken Sie auf das eingebundene Bild, um zum nächsten Modell zu wechseln.

Gut ablesbar: Die Handys mit den hellsten Displays
vorheriges
nächstes
Bild 1/11 Bild: teltarif.de

Bildervorschau

Gut ablesbar: Die Handys mit den hellsten Displays Gut ablesbar: Die Handys mit den hellsten Displays
Gut ablesbar: Die Handys mit den hellsten Displays  Die Smartphones mit den hellsten Displays 2017
 Die Smartphones mit den hellsten Displays 2017 Gut ablesbar: Die Handys mit den hellsten Displays

Anzeige: