mobil.teltarif.de
zum Adventskalender
Suche Desktop-Version
Menü
13.11.2018 - 12:30
Ehrenvolle Mittelklasse

Honor 10 Lite wird am 21. November offiziell vorgestellt

Inklusive neuer Farbverläufe für das Gehäuse

Das Honor 9 Lite wird nächsten Monat ein Jahr alt und bald von einem Nachfolger beerbt. Die Huawei-Tochter kündigte für den 21. November die Vorstellung des Honor 10 Lite an. Besonders optisch hebt sich das Smartphone von seinen Artverwandten aus eigenem Hause ab, da es zumindest zwei neue Färbungen gibt. Auf dem Foto der Ankündigung ist eine Rückseite zu erkennen, die von Dunkelblau in Weiß übergeht, die Zulassungsbehörde TENAA lichtete ihrerseits einen Farbverlauf von Dunkelrot in Weiß ab. Außerdem wird das Honor 10 Lite eine KI-unterstützte Dual-Kamera haben.

Event zum Honor 10 Lite angekündigt

Das Honor 10 Lite mit rotem Farbverlauf

Das Honor 10 Lite mit rotem Farbverlauf
TENAA

Honor 10 Lite
Datenblatt Hands-On

Dass Huawei mit den günstigeren Ausgaben von Oberklassemodellen gut fährt, bewies unter anderem der Erfolg des P20 Lite. Premium-Feeling zum günstigen Preis, gepaart mit einer Ausstattung, die in den meisten Belangen ausreichend ist, ist ein populärer Ansatz. Das Honor 10 Lite wird diese Philosophie ebenfalls verfolgen und schon bald das Licht der Verkaufswelt erblicken. Der chinesische Hersteller veröffentlichte kürzlich auf der chinesischen Plattform Weibo ein Teaser-Poster, das auf die Enthüllung des Honor 10 Lite aufmerksam macht. Auch bei der in China ansässigen Zulassungsbehörde TENAA (via SlashLeaks) war der kleine Bruder des Honor 10 zu Besuch, dort sind aber bislang kaum Informationen über die Spezifikationen zu finden. Lediglich TDD und FDD LTE, Dual-SIM sowie ein nicht näher genanntes Android-Betriebssystem sind gelistet. Immerhin lässt sich dank des TENAA-Eintrags das Äußere des Honor 10 Lite genau betrachten.

Mögliche Spezifikationen des Honor 10 Lite

Ankündigungs-Poster des Honor 10 Lite

Ankündigungs-Poster des Honor 10 Lite
Huawei

Voraussichtlich wird der Hersteller bei diesem Modell auf seinen aktuellen Mittelklasse-Chipsatz, den HiSilicon Kirin 710, setzen. Dieser verfügt mit seinem Octa-Core-Prozessor (bis zu 2,2 GHz Takt) und der Grafikeinheit Mali G51 MP4 über eine vorzeigbare Performance. An LTE-Geschwindigkeiten bietet das integrierte Modem maximal 600 MBit/s im Download und bis zu 150 MBit/s im Upload. Ein Arbeitsspeicher von 4 GB RAM dürfte ebenfalls wahrscheinlich sein. Hinsichtlich des Betriebssystems bleibt zu hoffen, dass Käufer direkt Android 9.0 Pie vorfinden und nicht erst auf ein Update warten müssen.


Mehr zum Thema Gerücht

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]