mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
12.10.2018 - 18:15
Mittelklasse

Honor 8X im Test: Mittelklasse im Premium-Pelz

Günstiges Gerät mit Oberklasse-Features

Inhaltsverzeichnis:

  1. Mittelklasse-Smartphone mit Oberklasse-Features
  2. Performance und Akku
  3. Kamera, Testbilder, AI und Fazit
  4. Alles auf einer Seite lesen

Huawei-Tochter Honor hat mit dem Honor 8X ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt. Wir hatten bereits im Hands-On die Gelegenheit, erste Eindrücke von dem Gerät zu sammeln. Beim Blick auf die technischen Details ist klar: Das Gerät bringt für unter 250 Euro spannende Features mit, die unweigerlich näher betrachtet werden wollen - ordentliche Spezifikationen verpackt in sehr guter Verarbeitung. Ob das Honor 8X nach der Prüfphase dem sehr guten ersten Eindruck Paroli bieten kann, lesen Sie in diesem ausführlichen Testbericht. Alle technischen Daten des Honor 8X finden Sie in unserer Datenbank.

Design, Haptik, Verarbeitung

Optisch ist die Verwandtschaft zu Huawei-Smartphones wie dem P20 und dem P20 Pro nicht zu verkennen. Das wird besonders bei der Betrachtung der Rückseite im direkten Vergleich beispielsweise mit dem Huawei P20 deutlich. So sind Kameraanordnung und Schriftzüge in identischen Positionen gehalten. Das Honor 8X besticht aber nicht minder mit seiner hochwertigen Verarbeitung. Für die Verarbeitung der Rückseite wurde nicht auf billiges Plastik zurückgegriffen, sondern auf hochwertig anmutendes Glas - die Anziehungskraft von Fingerabdrücken sei mal dahingestellt. Die Übergänge von der Rückseite zu Metallrahmen und dem Display auf der Vorderseite sind tadellos und sauber. Die hochwertige Verarbeitung in der Preisklasse sucht ihresgleichen.

Honor 8X
DatenblattTest ]

Trotz der Größe (Abmessungen: 160,4 mm x 76,6 mm x 7,8 mm) lässt es sich angenehm in einer Hand halten und im unteren Bildschirmbereich durchaus auch mit einer Hand bedienen. Mit einem Gewicht von "nur" 175 Gramm wirkt das Honor 8X so auch angenehm leicht. Optik und Haptik sind auf Oberklasse-Niveau.

Rein haptisch ist es auch sehr angenehm, dass die Hauptkamera auf der Rückseite nicht zu weit aus dem Gehäuse ragt. Liegt das Honor 8X auf einer ebenen Fläche und der Nutzer tippt darauf, so wippt es nicht unangenehm stark zur Seite.

Display

Das Display des Honor 8X ist 6,5 Zoll groß. Der Hersteller gibt an, dass sich das Smartphone aber wie ein 5,5 Zoll-Gerät anfühlen soll. Im Vergleich wirkt zum Beispiel das iPhone 8 Plus mit 5,5 Zoll deutlich wuchtiger. Der Unterschied zu einem iPhone XS mit 5,8 Zoll ist aber deutlich spürbar. Surfen, News lesen und Videos gucken machen auf dem Display des Honor 8X sehr viel Spaß, genauso wie das Betrachten von Fotos und vielen Bild-Posts in sozialen Netzwerken wie Facebook und Instagram. Für Innenräume ist es auch ausreichend hell. Auch in lichtstärkeren Umgebungen ist die Ablesbarkeit noch im Rahmen.

Das Display des Honor 8X ist 6,5 Zoll groß.

Das Display des Honor 8X ist 6,5 Zoll groß.
Foto: teltarif.de

In unserem Testverfahren schaffte es das Smartphone-Display auf einen Helligkeitswert von 371 cd/m². Interessant ist, dass das Honor 8X damit nicht meilenweit von unserem ermittelten Wert im Test des OnePlus 6 entfernt liegt. Das Gerät der Landsmänner schaffte einen Wert von 439 cd/m². Das Display des Honor 8X verfügt zudem über eine gute Farbdarstellung und Kontrast.

Die Auflösung des Displays liegt bei 2340 x 1080 Pixel im 19,5:9-Format, die Screen-to-Body-Ratio liegt bei 91 Prozent. Das ist ein hoher Wert, der nicht nur auf dem Papier, sondern auch in der Praxis heraus sticht. Sowohl die Seitenränder als auch die Bereiche auf der Ober- und Unterseite sind sehr schmal gehalten, was den Eindruck eines tatsächlichen Full-View-Displays verstärkt.

Das Display des Honor 8X kann mit guter Blickwinkelstabilität punkten.

Das Display des Honor 8X kann mit guter Blickwinkelstabilität punkten.
Foto: teltarif.de

Honor setzt einen Fokus auf einen Augenschutzkomfort, den das Display bietet und der vom TÜV-Rheinland zertifiziert ist. Dabei handelt es sich um eine Einstellung im Anzeigen-Menü. Damit lässt sich die Blaulicht-Strahlung des Displays reduzieren. Das ist allerdings keine reine Honor-Innovation, sondern auch bei anderen Herstellern bekannt, beispielsweise Night Shift bei Apple oder per Blaulicht-Shortcut bei Samsung einstellbar. Wird der Modus beim Honor 8X aktiviert, ist die Veränderung auf mittlerer Farbtemperatur sehr intensiv wahrnehmbar. Kälter oder wärmere Farbtemperaturen lassen sich aber manuell nachregeln.

Auf der folgenden Seite gehen wir auf Prozessor, Speicher und Performance sowie Akku, Software, Schnittstellen, Sound und Sensoren ein.

1 2 3

nächste Seite: Performance und Akku


[Newsübersicht] RSS [Newsversand]