mobil.teltarif.de
zum Adventskalender
Suche Desktop-Version
Menü
11.12.2018 - 17:50
Gesprochen

Instagram unterstützt jetzt auch Sprachnachrichten

Gegebenenfalls zuvor App-Update notwendig

Im Fotonetzwerk Instagram können nun in den Direktnachrichten auch Sprachaufzeichnungen verschickt werden. Diese können nach Angaben von Instagram bis zu eine Minute lang sein und können in privaten Chats, aber auch in Gruppen verschickt werden. Die Funktion wird aktuell für iOS und Android schrittweise aktiviert, eventuell muss zunächst die neueste App-Version installiert werden.

Nutzer finden die neue Funktion über ein Mikrofonsymbol in der Eingabeleiste der Direktnachrichten. Die ebenfalls zu Facebook gehörenden Apps WhatsApp und Facebook Messenger beherrschen den Versand von Sprachnachrichten bereits seit einigen Jahren.

dpa /


01.12.2018 - 14:57
Barrierefreiheit

Instagram-Alternativtext für Menschen mit Sehschwäche

Automatische und manuelle Erstellung

Instagram möchte auch Menschen mit Sehbeeinträchtigung erreichen

Instagram möchte auch Menschen mit Sehbeeinträchtigung erreichen
Instagram

Das soziale Netzwerk Instagram lässt User Fotos und Videos teilen, wovon Menschen mit Sehschwäche bislang nur bedingt profitierten. Wie das Facebook-Unternehmen verlautbart, sind ab sofort zwei Features verfügbar, die Bürger mit eingeschränkter visueller Wahrnehmung unterstützen. So hat das Entwicklerstudio einen Algorithmus entwickelt, welcher die Inhalte von Fotos analysiert und sie in Objekten aufschlüsselt. Diese Informationen lassen sich als Alternativtext von einem Screenreader vorlesen. Außerdem können Instagram-Nutzer selbst eigene Alternativtexte kreieren, um ihre Bilder zu beschreiben.

Instagram macht sich für Menschen mit Sehbehinderung stark

Menschen mit beeinträchtigter oder nicht vorhandener Sehkraft haben es schwer, einen Nutzen aus einer Plattform zu ziehen, deren Fokus auf visuelle Inhalte liegt. Instagram ist aus der heutigen Medienlandschaft nicht mehr wegzudenken, konnte bislang allerdings nicht alle interessierten Personen erreichen. Auf dem hauseigenen Blog verkündet das soziale Netzwerk nun, eine bessere Zugänglichkeit zu erschaffen. „Wir stellen zwei neue Verbesserungen vor, die es einfacher für Menschen mit visuellen Einschränkungen machen, Instagram zu benutzen. Mit über 285 Millionen Menschen weltweit, die an einer Sehbehinderung leiden, wissen wir, dass viele Personen von einem zugänglicheren Instagram profitieren.“, heißt es im entsprechenden Beitrag. Eine Neuerung stellt der automatische Alternativtext dar, der mit Screenreadern bei Feeds, Suchen und Profilen zusammenarbeitet. Das zweite Feature erfordert die Mitarbeit der User.

Aktive Mithilfe für ein barrierefreies Instagram

Die neuen Alternativ-Text-Optionen in Instagram

Die neuen Alternativ-Text-Optionen in Instagram
Instagram

Automatisch generierte Alternativtexte sind eine tolle Idee, allerdings fehlt solchen Inhalten die persönliche Note. Des Weiteren können die Beschreibungen teils auch Fehlinterpretationen aufweisen. Deshalb ist es den Instagram-Anwendern möglich, ab sofort selbst Alternativtexte für ihre Fotos zu kreieren. Um das zu bewerkstelligen, müssen Sie die erweiterten Einstellungen beim Erstellen eines Beitrags aufrufen. Anschließend wird der Menüpunkt „Zugänglichkeit / Alternativen Text eingeben“ ausgewählt. Auch bereits veröffentlichte Beiträge lassen sich mit einem Alternativtext versehen. Hierfür wird das Menü mit den drei Punkten und dann die Option „Alternativtext hinzufügen“ angeklickt. Instagram will auch in Zukunft Verbesserungen einführen, welche die Plattform zugänglicher machen.


Mehr zum Thema Instagram

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]