mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
26.03.2020 - 17:41
Weitere Updates

iTunes und iCloud: Neue Versionen für Windows

Neue iTunes- und iCloud-Versionen nachgeliefert

Passend zur kürz­lich erfolgten Auslie­ferung von neuer Soft­ware für die Apple-Produkte mit der Versi­onsnummer iOS 13.4 oder iPad OS 13.4, hat Apple jetzt auch die iTunes-Soft­ware für Windows und die iCloud Soft­ware für Windows aktua­lisiert.

Die aktu­elle iTunes Version trägt nun die Nummer 12.10.5 , das Update ist etwa 173 MB groß. Mit der Soft­ware iCloud können Windows-Nutzer auch vom PC auf die iCloud zugreifen, MacOS-Nutzer haben diese ohnehin schon inte­griert. Das Update für iCloud auf 7.18.0 beträgt 41 MB. Dazu können noch rund 100 MB an "mit diesem Update frei­gege­bene Daten" über­tragen werden. Nach dem Update empfiehlt Apple einen kompletten Neustart des Rech­ners. Der muss aber nicht sofort erfolgen.


25.03.2020 - 09:13
Software

iPhone: iOS 13.4 und 12.4.6 verfügbar: Das ist neu

Außerdem Updates für macOS, watchOS und Co.

iOS 13.4 ist da

iOS 13.4 ist da
Fotos: Apple, Montage: teltarif.de

Eine Woche später als erwartet hat Apple am Diens­tagabend Updates für seine Betriebs­systeme veröf­fent­licht. Für das iPhone und den iPod steht die finale Version von iOS 13.4 zum Down­load bereit. Analog hat Apple für seine Tablets iPadOS 13.4 veröf­fent­licht. Für ältere Geräte wie iPhone 5S, iPhone 6 (Plus), iPad Air, iPad Mini 2 und iPad Mini 3 steht zudem mit iOS 12.4.6 ein Sicher­heits- und Bugfix-Update bereit.

Zu iOS 13.4 hat Apple einen umfang­reichen Chan­gelog veröf­fent­licht. So bekommen die Kunden neue Memoji-Sticker und die iCloud Drive-Ordner­frei­gabe in der App "Dateien". Das Update bringt aber auch die Unter­stüt­zung für den univer­salen App-Kauf mit sich. Entwickler können einmal gekaufte ohne Aufpreis für iPhone, iPod touch, iPad, Mac und Apple TV zugäng­lich machen.

Neue­rungen für Arcade und CarPlay

Das Soft­ware-Update bringt außerdem die Anzeige zuletzt gespielter Arcade-Spiele im Arcade-Tab mit sich, um auf dem iPhone, iPod touch, iPad, Mac und Apple TV weiter­spielen zu können. CarPlay bietet jetzt die Unter­stüt­zung für Navi­gations-Apps von Dritt­anbie­tern im Dash­board. Während eines Anrufs lasse sich zudem Infor­mationen im CarPlay Dash­board anzeigen.

Mit iOS 13.4 kommt außerdem eine Anzeige in der Status­leiste eines iPhone mit Komplett­bild­schirm-Displays hinzu, wenn eine VPN-Verbin­dung getrennt wird. Dazu bietet die neue Betriebs­system-Version einmal mehr Fehler­berei­nigungen und Verbes­serungen sowie Sicher­heits-Updates mit sich. Das iPad bekommt Maus- und Trackpad-Unter­stüt­zung.

watchOS 6.2: In-App-Käufe auf der Apple Watch

Mit watchOS 6.2 ist es auch der Apple Watch möglich, In-App-Käufe zu tätigen. Zudem gibt es auch beim Smart­watch-Betriebs­system Fehler­berei­nigungen. In Chile, Neusee­land und der Türkei sind jetzt auch die EKG-App sowie Warn­hinweise bei unre­gelmä­ßigem Herz­rhythmus nutzbar, wenn der Kunde ein neueres Apple-Watch-Modell einsetzt. tvOS 13.4 bringt wiederum nur klei­nere Neue­rungen für das Apple TV mit sich. Das Update dient in erster Linie einer verbes­serten Stabi­lität. Zudem gibt es Fehler­berei­nigungen.

Mit macOS Cata­lina 10.15.4 bekommen Besitzer eines Macs die Möglich­keit, iCloud-Drive-Ordner zu teilen, Kommu­nika­tions­limits für die "Bild­schirm­zeit" fest­zulegen und in Apple Music eine zeit­lich synchro­nisierte Lied­text­ansicht zu nutzen. Auch beim Mac hat Apple nach eigenen Angaben die Stabi­lität, Zuver­lässig­keit und Sicher­heit verbes­sert. Nicht zuletzt wurde auch die HomePod-Version von iOS 13.4 frei­gegeben. Es handelt sich offenbar aber um ein reines Bugfix-Update.

Wie bereits berichtet, könnte es schon in wenigen Wochen neue iPhone-Modelle geben.

Mehr zum Thema Apple

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]