mobil.teltarif.de
zum Adventskalender
Suche Desktop-Version
Menü
08.12.2018 - 16:15
SIM-Karten

Mehr als zwei Mobilfunkanschlüsse im iPhone: So geht's

Mehrere eSIM-Profile speicherbar

iPhone XS, iPhone XS Max und iPhone XR verfügen neben dem Schacht für eine herkömmliche SIM-Karte auch über eine eSIM. Nutzer haben damit die Möglichkeit, die aktuellen Smartphones von Apple als Dual-SIM-Handy zu nutzen. So kann beispielsweise die eSIM für den privaten Mobilfunkanschluss verwendet werden, während als Nano-SIM die geschäftlich verwendete Handynummer zum Einsatz kommt.

Alternativ kann die angestammte Mobilfunknummer mit der physischen SIM-Karte verwendet werden, während die eSIM für einen Roaming-Tarif - jeweils bei Bedarf - zum Einsatz kommt. Anbieter wie Truphone und GigSky haben bereits internationale Datentarife im Angebot, die speziell für die eSIM der aktuellen iPhone-Generation gedacht sind.

Mehrere Mobilfunkanschlüsse im iPhone

Mehrere Mobilfunkanschlüsse im iPhone
Foto: teltariif.de

So kommen mehrere eSIM-Profile auf das iPhone

Ist ein eSIM-Profil im iPhone gespeichert, so wird im Menü Einstellungen - Mobiles Netz weiterhin der Punkt "Mobilfunktarif hinzufügen" angezeigt. Es ist demnach möglich, eine zweite eSIM auf dem Smartphone zu installieren. Die physische SIM-Karte kann dennoch im Gerät verbleiben und kann weiter parallel zu einer der beiden eSIM-Profile genutzt werden.

Nicht möglich ist es hingegen, zwei eSIM-Profile gleichzeitig zu nutzen und stattdessen auf die physische Karte zu verzichten. Ist ein eSIM-Profil auf dem iPhone aktiv und schaltet der Nutzer über das Menü ein anderes auf dem Handheld gespeichertes Profil ein, so wird automatisch der zuerst aktive Anschluss deaktiviert.

Bei weiteren Tests konnten wir bis zu sechs eSIM-Profile auf einem iPhone speichern. Unklar ist, ob es sich dabei um einen festen Wert handelt oder ob die Anzahl der speicherbaren Profile von den jeweiligen Netzbetreibern oder Providern bzw. deren eSIM-Konfiguration abhängig ist. Apple selbst spricht nur von der Möglichkeit, "mehrere" eSIM-Profile zu speichern. Ein nicht mehr benötigtes Profil lässt sich vom iPhone löschen, um für einen neuen Mobilfunkanschluss Platz zu machen.

Nicht jedes Profil ist mehrfach nutzbar

Eine physische SIM und zwei eSIM-Profile im iPhone

Eine physische SIM und zwei eSIM-Profile im iPhone
Foto: teltarif.de

Doch Vorsicht: Je nach Anbieter lässt sich das einmal gelöschte eSIM-Profil nicht erneut aktivieren. In Deutschland bietet bislang nur Vodafone eSIMs an, die sich mehrfach installieren lassen. Bei Telekom und o2 muss der Kunde jeweils ein neues Profil anfordern, wenn beispielsweise der Mobilfunkanschluss auf einem anderen Endgerät genutzt werden soll.

Die Möglichkeit, mehrere eSIM-Profile im iPhone zu speichern und alternierend zu nutzen, ist durchaus praktisch. Wer eine Reservekarte aus einem zweiten Netz besitzt, kann je nach Empfangssituation auf Knopfdruck auf den anderen Mobilfunkanschluss umschalten. Vielreisende können die SIM-Karten je nach Reiseland ebenfalls über das iPhone-Menü wechseln. Der Austausch der sehr kleinen Nano-SIM-Karten, die schnell auch verlorengehen können, entfällt.


Mehr zum Thema Apple iPhone

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]