mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
11.04.2019 - 09:53
Handy zum Durchgucken

LG-Patent: Faltbares Smartphone mit durchsichtigen Displays

Ungewöhnliches Foldable-Konzept

LG denkt über einen äußerst unkonventionellen Ansatz eines faltbaren Smartphones nach, wie ein kürzlich publiziertes Patent belegt. Es handelt sich um ein Foldable, das über zwei große flexible Displays verfügt, je eines an der Vorder- und Rückseite. Des Weiteren nutzt dieses Konzept transparente Bildschirme. Der Anwender kann somit durch die Anzeige hindurchsehen, was nicht nur den Blick auf die Umwelt gewährt, sondern auch zu einer neuartigen Bedienung führen soll. LG veranschaulicht eine alternative Steuerung des Falt-Smartphones von der Rückseite aus.

Bringt LG ein Foldable mit durchsichtigen Bildschirmen?

Bringt LG ein Foldable mit durchsichtigen Bildschirmen?
LetsGoDigital

LGs Foldable-Konzept hat den Durchblick

Der südkoreanische Hersteller brachte schon diverse Display-Innovationen auf den Markt, die Transparenz eines Panels erprobte er bereits bei Fernsehern. In Zukunft könnten Smartphones mit durchsichtigem Screen folgen. Am gestrigen Dienstag, dem 9.  April, veröffentlichte das United States Patent and Trademark Office (USPTO) ein Patent von LG mit solch einem Bildschirm.

Ein Auszug des LG-Patents

Ein Auszug des LG-Patents
LG

Genau genommen besitzt das Telefon sogar zwei transparente Displays. Sowohl auf der Vorder- als auch auf der Rückseite lassen sich Inhalte über das ganze Display erstreckt oder unterteilt auf die linke und rechte Hälfte darstellen. Zusammengeklappt ist das LG-Telefon als Smartphone nutzbar, aufgeklappt mimt es hingegen ein Tablet. Beim Zusammenfalten erhöht sich die Transparenz des Bildschirms und sobald diese 20 Prozent übersteigt, wird der rückseitige Berührungssensor aktiv. Auf diesem Weg kann der Anwender mit den vorne dargestellten Inhalten von der Rückseite aus interagieren.

Was bietet das durchsichtige Smartphone sonst noch?

Im geschlossenen Zustand kann sich der Besitzer entscheiden, welches Display er aktiv sehen möchte. In der Standardeinstellung sei es der Bildschirm, der beim Öffnen rechts lag.

Ein weiterer Auszug des LG-Patents

Ein weiterer Auszug des LG-Patents
LG

Auch bezüglich der Kamera-Ausstattung des Falt-Handys machte sich LG Gedanken. So ist eine Single-Kamera an der Front und eine Dual-Variante an der Rückseite möglich. Ein Laser-Sensor soll zudem eine dreidimensionale Erfassung von Objekten gewähren. Das LG-Patent wurde bereits im Dezember 2015 eingereicht. Es bleibt abzuwarten, ob der Konzern diese Idee weiterhin verfolgt. Vorerst möchte LG jedenfalls die Marktentwicklung der Foldables abwarten und im passenden Moment reagieren. Wir wurden durch LetsGoDigital auf das Dokument aufmerksam.


Mehr zum Thema Patent

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]