mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
05.09.2019 - 17:02
Smartes Zuhause

Smart Home: LG vernetzt das gesamte Zuhause

Mit intelligenten Haushaltsgeräten und 8K-TVs

LG hat auf der IFA eindrucks­voll gezeigt, wie sich der Hersteller die Inte­gration von tech­nischen Geräten in den Alltag der Nutzer vorstellt und welche Rolle die Vernet­zung von smarten (Haus­halts-)Geräten dabei einnimmt. Künst­liche Intel­ligenz soll intuitiv sein und viele Dinge, für die der Mensch sonst seine Lebens­zeit anbre­chen muss, über­nehmen. Essen­ziell bei dieser smarten Arbeits­weise ist die enge Kommu­nika­tion der vernetzten Geräte.

Wie das aussehen soll, lässt sich gut an einem Beispiel verdeut­lichen, das im Rahmen einer Gesprächs­runde zum Thema gemacht wurde: Hat der Nutzer sein smartes TV-Gerät auf einen Game-of-Thrones-Abend vorbe­reitet, kann das TV-Gerät Signale an den Kühl­schrank senden, um die nötigen Lecke­reien für das Event einzu­kaufen. Was noch als Zukunfts­vision gilt, ist bei Betrach­tung der Skills, die smarte Haus­halts­geräte bereits haben, nicht weit herge­holt. Zur Messe hat LG demons­triert, wie die smarte Inte­gration der Geräte in den Haus­halt aussehen kann. Die Palette reicht dabei von Alexa-fähigen Wasser­hähnen, Heim-Bier-Brau­systemen, Wasch­maschinen, Kühl­schränken, smarten Hemden-Bügel­schränken und 8K-OLED-TV-Geräten.

Wasch­maschine, Kühl­schrank und Co.

Smarter Wasserhahn

Smarter Wasserhahn
teltarif.de

LG hat smarte Wasch­maschinen im Angebot, die Wifi-fähig sind. Das Feature soll dafür sorgen, dass der Nutzer auch von unter­wegs aus mit der Maschine kommu­nizieren kann. So kann er einstellen, wann die Wasch­maschine starten und stoppen soll und wird darüber infor­miert, wann die Wäsche fertig ist. Letzt­lich ist genau diese Verbun­denheit zwischen Mensch und Maschine das, was Basis künst­licher Intel­ligenz ist und was ein smartes Zuhause ausmacht.

Kühlschrank mit Display

Kühlschrank mit Display
teltarif.de

Beein­druckend ist ein Kühl­schrank mit großem Touch-Display, auf dem beispiels­weise Rezepte, das Wetter, Kalen­derein­träge oder Shop­ping-Listen ange­zeigt werden können.

LG Built-in-Backofen (unten)

LG Built-in-Backofen (unten)
teltarif.de

Per Smart­phone steu­erbar sind auch Geschichten wie Luft­reini­gungs­systeme oder Wasser­hähne für den Einsatz in der Küche, die sogar per Alexa/Google Assi­stant steu­erbar sind. Und wer möchte, braut sich mit einem eigenen Heim-System Bier und lässt sich per App benach­rich­tigen, wann genau das "Pils" (verschie­dene Sorten möglich) fertig ist. Die passende Mahl­zeit dazu lässt sich mit einem smarten Ofen zube­reiten, der entweder per App oder per Sprach­befehl an Googles und Amazons Assis­tenten funk­tiona­lisiert werden kann.

8K-OLED-Fern­seher

8K Nano Cell TV

8K Nano Cell TV
teltarif.de

LG ist als Hersteller für seine Display-Quali­täten bekannt, weshalb die TV-Geräte nicht minder inter­essant sind. In seinem Ausstel­lungs­bereich auf der IFA impo­nierte nicht nur der Eingangs­bereich mit unzäh­ligen kombi­nierten Screens, sondern auch die ausge­stellten 8K-OLED-Fern­sehge­räte konnten glänzen.

Ausrollbarer LG OLED R

Ausrollbarer LG OLED R
teltarif.de

LG brachte auch den LG OLED R mit. Das ausroll­bare TV-Gerät, das der Hersteller bereits auf dies­jährigen CES in Las Vegas gezeigt hatte, kam elegant aus seiner Behau­sung gefahren.


Mehr zum Thema IFA

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]