mobil.teltarif.de
zum iPhone 11 Pro Max Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
09.09.2019 - 17:40
High-End-Smartphone

Motorola kündigt Oberklasse-Smartphone mit 5G an

Zurück zum High-End - Gerät und Preis

Seit rund zwei Jahren hat sich Moto­rola Mobi­lity aus dem Ober­klasse-Smart­phone-Markt zurück­gezogen – nun wurde ein Come­back in das Premium-Segment ange­kündigt. Der zu Lenovo gehö­rende Hersteller möchte ein High-End-Telefon mit 5G-Daten­funk heraus­bringen. Das Unter­nehmen schrieb durch diverse Spar­maßnahmen und Neuori­entie­rungen zuletzt wieder schwarze Zahlen, was eine der Moti­vationen für neue Premium-Smart­phones sei. Kompro­misse möchte der Hersteller weder bei der Ausstat­tung noch bei der Vermark­tung eingehen. Das noch namen­lose erste Produkt dürfte mindes­tens 800 US-Dollar kosten.

Moto­rola Mobi­lity wagt sich zurück ins High-End-Geschäft

Das Moto Z3 mit dem 5G Moto Mod

Das Moto Z3 mit dem 5G Moto Mod
Motorola Mobility / Verizon

Zwar kam im August 2018 ein Moto Z3 heraus, doch die gewohnte kompro­miss­lose Ober­klasse-Technik war nicht in diesem Smart­phone vorzu­finden. Das ein Jahr zuvor veröf­fent­lichte Moto Z2 Force kann als bis dato letztes, voll­wertiges Moto­rola-Premium-Handy ange­sehen werden. Nun stellt die Lenovo-Tochter aber wieder die Weichen auf Angriff. Durch die Abschaf­fung diverser Produkte, Perso­nalein­sparung, die Beschrän­kung auf weniger Regionen und Kürzung des Werbe­budgets konnte sich das Mobil­funk­geschäft reha­bili­tieren. Das erste Mal seit zehn Jahren gene­rierte die Smart­phone-Marke Moto­rola wieder Profit. Dies teilte Fran­coise LaFlamme, Leiter der globalen Marke­ting­abtei­lung von Moto­rola Mobi­lity, in einem Gespräch mit CNET mit.

Premium-Smart­phone zum Premium-Preis

„Wenn Sie ein 399 US-Dollar kostendes 5G-Telefon veröf­fent­lichen, müssen Sie viele Elemente opfern, welche die Leute wert­schätzen.“, so LaFlamme. Moto­rola sei wieder bereit für Premium-Smart­phones mit entspre­chenden „Preis­schil­dern, die es beweisen“. Derzeit gibt es zumin­dest für US-ameri­kani­sche Konsu­menten bereits eine Möglich­keit, ein Moto­rola-Mobi­lity-Handy 5G-taug­lich zu machen. Mit der 349,99 US-Dollar teuren Erwei­terung 5G Moto Mod lässt sich ein belie­biges Modell der Moto-Z-Serie mit dem Mobil­funk der fünften Genera­tion aufwerten. In Kombi­nation mit einem Moto Z3 entstehen damit beim Netz­betreiber Verizon Kosten von rund 830 US-Dollar. Es ist denkbar, dass sich das ange­kündigte High-End-Smart­phone des Herstel­lers in einem ähnli­chen Preis­bereich bewegt. Bei dessen Markt­einfüh­rung wird sich das Unter­nehmen nicht mehr nur auf seine wich­tigsten Regionen wie Europa, USA, Brasi­lien und Mexiko beschränken, sondern globaler agieren.

Abseits 5G-Smart­phones hat Moto­rola Mobi­lity auch Fold­ables wie das RAZR 2019 in Vorbe­reitung.


Mehr zum Thema Gerücht

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]