mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
05.07.2019 - 17:58
Zusammenfassung

Mobiles Internet in den Handy-Netzen im Test

Zwei Monate in Deutschland unterwegs

Inhaltsverzeichnis:

  1. Das war der teltarif.de-Netz­test 2019
  2. o2 holt bei der Flächen­versor­gung weiter auf
  3. Voda­fone in Ballungs­gebieten mit guter LTE-Perfor­mance
  4. Alles auf einer Seite lesen

Im Früh­jahr waren wir auch dieses Jahr wieder unter­wegs, um den mobilen Internet-Zugang in den Netzen von Telekom, Voda­fone und Telefónica einem Test zu unter­ziehen. In diesem Jahr hatten wir das Apple iPhone XS Max und das Samsung Galaxy S10+ als Test­geräte im Einsatz, die wir mit Vertrags­karten der drei deut­schen Mobil­funk-Netz­betreiber ausge­stattet haben. Dabei kamen die Karten wech­selweise in den beiden Smart­phones zum Einsatz.

Die SIM-Karten waren jeweils für "LTE max." frei­geschaltet. Das heißt, wir hatten stets die maxi­male Daten­über­tragungs­geschwin­digkeit zur Verfü­gung, die das Netz in Verbin­dung mit den von uns genutzten Smart­phones am jewei­ligen Aufent­haltsort herge­geben hat. Das ist auch heute noch keine Selbst­verständ­lich­keit. Vor allem Discounter-SIMs oder ältere Tarife sind in der Internet-Geschwin­digkeit oft begrenzt.

So haben wir den Test durch­geführt

Zusammenfassung zum Netztest 2019

Zusammenfassung zum Netztest 2019
Montage: teltarif.de

Wie in den Vorjahren haben wir einen Erfah­rungs­bericht aus Nutzer­sicht durch­geführt. Anstelle vorge­gebener Test­stre­cken haben wir den mobilen Internet-Zugang immer dort genutzt, wo wir diesen sowieso gerade nutzen wollten. Durch­geführt haben wir die Tests auf dienst­lichen und privaten Reisen. Dadurch ergab sich in diesem Jahr, dass ein Groß­teil der Tests im Süden Deutsch­lands durch­geführt wurden.

Unter­wegs waren wir in Nord­rhein-West­falen und Hessen, im Saar­land und in Rhein­land-Pfalz, in Bayern und Baden-Würt­temberg sowie in Berlin. Dabei haben wir auch unter­wegs im Auto und in der Bahn auf die Funk­versor­gung und Nutz­barkeit des mobilen Internet-Zugangs geachtet. An den festen Mess­punkten haben wir jeweils alle drei Netze auspro­biert, um die Ergeb­nisse auch mitein­ander verglei­chen zu können. Im Rahmen des Tests haben wir zudem im Internet gesurft, über Messenger gechattet sowie Audio- und Video­strea­ming genutzt. Nicht zuletzt haben wir Speed­tests durch­geführt.

Telekom-Netz mit höchsten Daten­über­tragungs­raten

Die höchsten Daten­über­tragungs­raten haben wir einmal mehr im Mobil­funk­netz der Deut­schen Telekom gemessen. Unab­hängig davon, dass wir bei früheren Tests bereits deut­lich höhere Werte erreicht haben, lag der Maxi­malwert während unseres Netz­tests bei 177 MBit/s in Berlin. Aber auch im o2-Netz haben wir - eben­falls in Berlin - mit 120 MBit/s einen drei­stel­ligen Wert gemessen.

Bei Voda­fone haben wir mit 96,3 MBit/s ein drei­stel­liges Ergebnis knapp verfehlt. Dabei gilt es zu bedenken, dass solche Resul­tate nur einen Richt­wert geben. Wenige Meter weiter können die Daten­über­tragungs­raten schon ganz anders aussehen - im posi­tiven wie im nega­tiven Sinn. Unter dem Strich bieten alle drei Netz­betreiber in Berlin eine gute Versor­gung. Vorteil für Kunden im o2-Netz: Auch in der U-Bahn stehen LTE und UMTS zur Verfü­gung. Der seit langem ange­kündigte Ausbau in den anderen Netzen verschiebt sich immer weiter.

Auf Seite 2 berichten wir unter anderem über Fort­schritte bei Telefónica und Schwä­chen im Telekom-Netz.

1 2 3

nächste Seite: o2 holt bei der Flächen­versor­gung weiter auf


[Newsübersicht] RSS [Newsversand]