mobil.teltarif.de
zum Adventskalender
Suche Desktop-Version
Menü
28.11.2019 - 00:00
Newsletter

Prepaid-Jahrespakete, Black Friday Deals, Adventskalender

Die wichtigsten Meldungen der vergangenen Woche

Der Newsletter von teltarif.de liefert Ihnen jeden Donnerstag einen Überblick über die wichtigsten Meldungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet, Hardware und Broadcast. Im Folgenden lesen Sie die Ausgabe vom 28. November 2019. Sie finden den aktuellen Newsletter auch im Tab "Newsletter" im Kopf der teltarif.de-Homepage. Wenn Sie den Newsletter regelmäßig per E-Mail erhalten möchten, können Sie ihn kostenlos abonnieren:



Newsletter 48/19 vom 28.11.2019


Liebe Leserinnen und Leser,

teltarif.de-Newsletter
teltarif.de-Newsletter
Bild: dpa
haben Sie schon mal dran gedacht, einen Handy-Tarif zu Weih­nachten zu verschenken? Eine Prepaid­karte für 10 Euro ist viel­leicht ein zu mageres Geschenk. Darum bieten diverse Mobil­funk-Discounter Prepaid-Jahres­pakete zu Preisen zwischen 60 und 100 Euro an. Heraus­ragend ist nicht nur das Paket von Aldi Talk mit 12 GB, die über ein ganzes Jahr verteilt werden können. Inzwi­schen gibt es sogar ein Jahres­paket im LTE-Netz der Telekom, wie wir im Mobil­funk-Teil dieses News­letters berichten.
     Black Friday und Cyber Monday nennen sich seit vielen Jahren zwei Rabatt-Akti­onstage, an denen Online-Händler und statio­näre Fach­händler das Weih­nachts­geschäft einläuten und mit sagen­haften Rabatten werben. In diesem Jahr wurde die Rabatt-Schlacht gar auf eine ganze Woche ausge­dehnt. Doch Studien zeigen, dass die bewor­benen Preise oft gar nicht so günstig sind, wie es scheint. Im Abschnitt Hard­ware geben wir Ihnen darum konkrete Tipps, worauf Sie bei der Schnäpp­chen­jagd achten sollten.
     Am 1. Dezember startet der große teltarif.de-Advents­kalender für unsere News­letter-Abon­nenten, bei dem Sie wieder Preise im Gesamt­wert von über 9000 Euro gewinnen können. Sie müssen nur jeden Tag ein Türchen öffnen und eine einfache Frage beant­worten. Neben den tägli­chen Gewinnen haben alle Teil­nehmer zusätz­lich die Chance auf den Haupt­gewinn: Einen 24-Monats­vertrag "cong­star Allnet Flat Plus" mit Samsung Galaxy Note 10, Galaxy Watch Active und Galaxy Buds! Also: Melden Sie sich jetzt schon für den Advents­kalender an und gewinnen Sie - wir drücken Ihnen die Daumen!
     Und nun wünschen wir Ihnen viel Vergnügen bei der Lektüre unseres News­letters sowie beim Telefonieren und Surfen.

Inhaltsverzeichnis

Mobilfunk

Internet

teltarif.de

Hardware

Broadcast

Festnetz

Mobilfunk

Jahrespakete von Aldi Talk und Edeka Smart - als Geschenk?

Prepaid-Jahrespaket von Aldi Talk
Prepaid-Jahrespaket von Aldi Talk
Foto: Aldi
In der Vorweih­nachts­zeit schnüren einige Mobil­funk-Discounter Jahres­pakete, die sich zu Weih­nachten verschenken lassen. Enthalten ist ein Mobil­funk­tarif für 12 Kalen­dermo­nate zum Fest­preis. Nach Tchibo mobil bietet nun auch Aldi Talk ein Prepaid-Jahres­paket an. Zum Preis von 59,99 Euro gibts für ein ganzes Jahr eine Allnet- und SMS-Flat sowie 12 GB Daten­volumen.
     Revo­lutionär ist bei diesem Aldi Talk Jahres­paket, dass die 12 GB High­speed-Daten­volumen flexibel über das ganze Jahr aufge­braucht werden können - ein monat­liches Kontin­gent gibt es nicht. Doch was passiert, wenn die 12 GB vorzeitig aufge­braucht sind? Darüber berichten wir in unserer Meldung zum Nach­buchen von Daten­volumen bei Aldi Talk.
     Nicht jeder hat an seinem Ort eine gute Versor­gung im Telefónica-Netz, das bei den Jahres­paketen von Tchibo mobil und Aldi Talk zum Einsatz kommt. Das Jahres­paket von Edeka smart zum Preis von einmalig 99,95 Euro ist im Netz der Telekom ange­siedelt, gesurft werden kann sogar mit LTE-Maxi­malge­schwin­digkeit. Wir erläu­tern, ob es auch tarif­lich genau so attraktiv ist wie die anderen Jahres­pakete.


Tarifcheck: Allnet-Flat von Norma im Telekom-Netz für 4 Euro

Günstigste Allnet-Flat Deutschlands für 4 Euro
Günstigste Allnet-Flat Deutschlands für 4 Euro
Bild: Norma Connect / Telekom Multibrand, Bearbeitung: teltarif.de
Es gibt immer noch Handy-Nutzer, die kaum im mobilen Internet surfen, dafür aber echte Quas­selstrippen sind. Also muss es eine Allnet-Flat sein - glück­licher­weise kosten diese schon lange keine 20 Euro mehr. Doch Allnet-Flats werden auch bei Discoun­tern heut­zutage meist mit zwei bis vier Giga­byte Daten­volumen kombi­niert und kosten dann doch wieder um die sieben Euro. Dass es auch güns­tiger geht, zeigt die Allnet-Flat von Norma Connect, die nur 4 Euro kostet. Damit ist sie aktuell Deutsch­lands güns­tigste Allnet- und SMS-Flat - und das im Mobil­funk­netz der Telekom. Im Tarif­check klären wir, wie sie sich im Vergleich zur Konkur­renz schlägt.


Strategiewechsel im Telekom-Netz: Huawei raus - USA rein?

Strategiewechsel im Telekom-Netz
Strategiewechsel im Telekom-Netz
Foto/Logo: Telekom, Montage: teltarif.de
Wie es aussieht, scheint die Deut­sche Telekom auf den Boykott der USA gegen­über dem Netz­werk­ausrüster Huawei mit einer eigenen Stra­tegie zu reagieren. Sie nimmt Huawei aus dem Kern-Netz und kauft US-ameri­kani­sche Kompo­nenten direkt in den USA. Für einen Huawei-Bann hat sogar der Telekom-Betriebsrat plädiert. Geplant ist nun ein "neuer Tech­nologie-Mix". Sogar einige US-Liefe­ranten sollen ersetzt werden. Doch wer beispiels­weise an den Hybrid-Router der Telekom denkt, weiß: Ganz weg von Huawei wird die Telekom wohl nicht kommen.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Mobilfunk:

Alle Meldungen von teltarif.de



Das beste Handy-Netz an Ihrem Ort finden Sie über die Netzabdeckungskarten der Netzbetreiber.

Internet

AVM FRITZ!Labor mit WPA3-Verschlüsselung

Neue AVM-Labor-Firmware mit WPA3
Neue AVM-Labor-Firmware mit WPA3
Foto: AVM
AVM stellt ab sofort eine Vorschau auf die nächste Version der FRITZ!OS-Soft­ware als Labor­version für die FRITZ!Box-Modelle 7590 und 7490 zur Verfü­gung. Darin wurden viele neue Funk­tionen einge­baut, die für noch mehr Leis­tung, Komfort und Sicher­heit sorgen sollen. Erst­malig hat AVM in dieser Labor-Version den neuen WLAN-Sicher­heits­stan­dard WPA3 imple­mentiert. Dieser neue Verschlüs­selungs­stan­dard ist eine Weiter­entwick­lung von WPA2 - das inzwi­schen geknackt werden kann.


Vodafone: Gigabit-Ausbau jetzt in allen 16 Bundesländern

Gigabit-Ausbau bei Vodafone
Gigabit-Ausbau bei Vodafone
Foto: Picture Alliance / dpa
Voda­fone sieht sich als Glas­faser-Kabel-Gigabit-Anbieter. Das Problem: Das super­schnelle Internet ist nur an bestimmten, bereits mit digi­talem Kabel­fern­sehen oder Glas­faser versorgten Orten verfügbar. Derzeit bietet das Unter­nehmen in seinen zusam­menge­legten Kabel-Glas­faser­netzen von Voda­fone und Unity­media Gigabit-Anschlüsse für rund 11,3 Millionen Haus­halte an. Bis 2022 will Voda­fone 25 Millionen Haus­halten "Gigabit über Kabel" liefern können – das wären zwei Drittel der Deut­schen.


Neue GigaCube-Tarife im Vergleich mit Telekom, congstar, o2

DSL-Ersatztarife im Vergleich
DSL-Ersatztarife im Vergleich
Foto: Vodafone, Logos: Anbieter, Montage: teltarif.de
Seit 20. November gibt es einen neuen Daten­tarif von Voda­fone, der speziell für die GigaCube-Router gedacht ist, sich aber auch in anderen mobilen Endge­räten nutzen lassen sollte. Das Angebot nennt sich GigaCube Pro und schlägt mit einer monat­lichen Grund­gebühr von 74,99 Euro zu Buche. Akti­onsweise gibts zu diesem Preis ein dauer­haft unli­mitiertes Daten­volumen. Der Zugang zum 5G-Netz ist inklu­sive. Wir verglei­chen das Angebot mit den Tarifen von Telekom, cong­star, o2 und Ortel Mobile, die sich als DSL-Alter­native zuhause eignen.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Internet:

Alle Meldungen von teltarif.de



Fallen beim Internet-Kauf vermeiden: Wir erläutern, wie Sie einen seriösen Online-Shop erkennen.

teltarif.de

Jetzt anmelden: Große teltarif.de-Adventskalender-Verlosung

teltarif.de-Adventskalender startet
teltarif.de-Adventskalender startet
Images licensed by Ingram Image, Logo/Montage: teltarif.de
Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre veran­staltet teltarif.de auch 2019 wieder ein Advents­kalender-Gewinn­spiel für seine Leser. In diesem Jahr gibt es für unsere News­letter-Abon­nenten wieder eine ganze Reihe toller Preise zu gewinnen. Denn wir öffnen vom 1. bis zum 24. Dezember jeden Tag ein neues Türchen. Dahinter verbergen sich täglich wech­selnde Technik-Preise. An einigen Tagen können sich sogar gleich mehrere Teil­nehmer über einen Gewinn freuen. Insge­samt verlosen wir Preise im Gesamt­wert von über 9000 Euro! Neben den tägli­chen Gewinnen haben alle Teil­nehmer zusätz­lich die Chance auf den Haupt­gewinn: Einen 24-Monats­vertrag "cong­star Allnet Flat Plus" mit Samsung Galaxy Note 10, Galaxy Watch Active und Galaxy Buds! Melden Sie sich am besten schon jetzt an, um kein Türchen zu verpassen!



Strippenzieher und Tarifdschungel: Die Redaktion bespricht wichtige Themen rund um Netze, Tarife und Regulierung im Podcast - hören Sie rein!

Hardware

Neuer TV zu Weihnachten: Günstige Fernseher bis 300 Euro

Günstige Fernseher zu Weihnachten
Günstige Fernseher zu Weihnachten
Fotos: Hersteller, Montage: teltarif.de
Weih­nachten steht vor der Tür und mit Enter­tain­ment-Geschenken landet man meis­tens einen Voll­treffer. Einem Fami­lien­mitglied oder jemand aus dem Bekann­tenkreis können Sie mit einem güns­tigen Fern­seher eine Freude machen. In einem Einkaufs­führer stellen wir Ihnen acht Produkte von Herstel­lern wie LG, Philips und Samsung im Preis­bereich zwischen 220 und 300 Euro vor. Dabei haben wir darauf geachtet, dass mindes­tens eine Full-HD-Auflö­sung und eine Bild­schirm­diago­nale ab 32 Zoll geboten wird. Damit zeigen wir: Gute Fern­seher müssen nicht teuer sein.


Für Android & iOS: So kommt der USB-Stick ans Smartphone

USB-Speicher am Smartphone anschließen
USB-Speicher am Smartphone anschließen
Bild: teltarif.de / Alexander Kuch
Egal, ob es um Musik, Videos oder Fotos geht: Manchmal würde man den Smart­phone-Spei­cher unter­wegs gerne von Ballast befreien, mit bestimmten Daten befüllen oder diesen erwei­tern. Doch nicht allen Nutzern ist die Spei­cherung in der Internet-Cloud sympa­thisch. Am einfachsten geht dies mit USB-Sticks, mit USB-Karten­lesern oder porta­blen Fest­platten. Wir zeigen, wie die Spei­cher-Erwei­terung bei Smart­phones mit Android und iPhones funk­tioniert.


Black Friday bei Amazon & Co.: Nicht blindlings kaufen

Black Friday: Rabatte nicht nur bei Amazon
Black Friday: Rabatte nicht nur bei Amazon
Bild: Amazon, Screenshot: teltarif.de
Die vorweih­nacht­liche Rabatt-Schlacht hat begonnen: Nicht nur bei Online-Shops, auch im statio­nären Fach­handel werben die Händler zum Black Friday und Cyber Monday mit sagen­haften Rabatten. Ein paar Beispiele haben wir für Sie gesam­melt: Bei Amazon sind Fire TV Cube und Echo-Laut­spre­cher güns­tiger, Samsung bündelt ein Galaxy Note 10(+) mit einem 4K-Fern­seher, cong­star bietet eine Allnet-Flat mit 10 GB LTE für 20 Euro, und auch Dril­lisch verkauft zahl­reiche Tarife zum Akti­onspreis.
     Die Rabatt-Aktionen wurden in diesem Jahr bei zahl­reichen Händ­lern sogar auf eine ganze Woche ausge­dehnt. Das heißt aber nicht, dass man an den Akti­onstagen blind­lings bei jeder Offerte zuschlagen sollte. Denn zu verschenken gibt es nichts - und viele vermeint­liche Schnäpp­chen sind viel zu teuer oder veral­tete Laden­hüter. In einem großen Ratgeber geben wir Tipps, worauf Sie beim Shop­ping-Mara­thon achten sollten.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Hardware:

Alle Meldungen von teltarif.de



Alternativen zu WhatsApp: WhatsApp ist aktuell die beliebteste Messenger-App. Doch es gibt viele teils sicherere Alternativen, die wir miteinander vergleichen.

Broadcast

Mediatheken: Fernsehsender zeigen Filme, Serien & Dokus

Übersicht wichtiger Mediatheken
Übersicht wichtiger Mediatheken
Logos: Anbieter, Foto: Netflix, Montage: teltarif.de
Die Media­theken der öffent­lich-recht­lichen und privaten TV-Sender zeigten zunächst nur "verpasste Sendungen" und kurze Clips. Doch das reicht im Zeit­alter von Netflix und Amazon Prime Video nicht mehr: Aufwändig produ­zierte Serien, Dokus und Filme in hoher Auflö­sung sind heut­zutage Pflicht. Mit einer begrenzten Aufbe­wahrungs­dauer, fehlendem Down­load und dem Geoblo­cking gibt es aber auch Ärger­nisse für die Zuschauer. In unserer Über­sicht stellen wir die wich­tigsten Media­theken deut­scher TV-Sender vor.


Display-Inhalt vom Handy auf dem TV spiegeln - so gehts

Display-Inhalt des Smartphones auf dem TV
Display-Inhalt des Smartphones auf dem TV
Fotos: Hersteller/teltarif.de, Montage: teltarif.de
Wer über ein Smart­phone und ein TV-Gerät mit Inter­netan­bindung verfügt, kann unter bestimmten Voraus­setzungen ohne große Anstren­gung den Inhalt seines Handy-Displays auf den Fern­sehbild­schirm proji­zieren. Das ist beispiels­weise prak­tisch, um Urlaubs­fotos zu betrachten. Inter­essant ist das Proze­dere auch für Foto-Apps wie Insta­gram und Flickr und auch zum Surfen im Web über den TV-Bild­schirm. Unter Umständen ist sogar das Spielen von Handy-Games auf dem Fern­seher über das Smart­phone möglich. Wir beschreiben, wie das funk­tioniert.


Weitere Meldungen aus der Rubrik Broadcast:

Alle Meldungen von teltarif.de



Kein Geld für Netflix & Amazon Prime Video? Nutzen Sie stattdessen doch einfach kostenlose legale Streaming-Dienste.

Festnetz

Call-by-Call-Tarife im Überblick

Call by Call: diese Woche günstig
  Hauptzeit
Mo-So 7-19
Nebenzeit
Mo-So 19-7
Ort 01038 01038
Fern 01094 01094
Mobil 01085 01085
Ausland siehe Tarifvergleich
Stand: 28.11.2019

Wie jede Woche finden Sie auch heute an dieser Stelle unsere aktu­ellen Call-by-Call-Empfeh­lungen für Gespräche von einem Telekom-Fest­netz­anschluss aus. Um Handy­nummern vom Telekom-Fest­netz­anschluss aus günstig anzu­rufen, wählen Sie die seit langem sehr preis­stabile 01085 vorweg. Aktuell kostet ein Anruf 1,55 Cent pro Minute. Derzeit bietet dieser Anbieter eine Preis­garantie bis zum 31. Dezember mit einem Maxi­malpreis von 3,9 Cent pro Minute an.
     Fern­gespräche zur Haupt- und Neben­zeit sowie am Wochen­ende werden weiterhin für nur 0,7 Cent über die 01094 ermög­licht. Dieser Anbieter garan­tiert einen Maxi­malpreis von 1,9 Cent pro Minute bis zum 31. Dezember 2019.
     Für Orts­gespräche empfehlen wir weiterhin die 01038. Diese Vorwahl bietet für die Haupt- und Neben­zeit momentan einen Preis von 1,69 Cent, der am Wochen­ende auf 1,43 Cent pro Minute sinkt.
     Bei Gesprä­chen zu auslän­dischen Nummern sollten Sie vor jedem Tele­fonat einen Blick in unseren Tarif­vergleich werfen und exakt auf das jewei­lige Gesprächs­ziel achten - insbe­sondere, was die Auftei­lung zwischen Fest­netz- und Mobil­funk­anschluss im Ausland angeht.



Telefonieren ins Ausland funktioniert nur, wenn Sie die korrekte Auslands-Vorwahl kennen. Wir haben alle Länder-Vorwahlnummern der Welt in einer Übersicht.

Zu diesem Newsletter

Dieser Newsletter wurde von teltarif.de erstellt. Gerne können Sie ihn an Ihre Freunde weiterschicken oder - unter Quellenangabe - einmalig ganz oder auszugsweise in anderen Medien publizieren. Bei Fragen, Anmerkungen oder Kritik freuen wir uns über Ihre Mail an newsletter@teltarif.de. In der Newsletter-Verwaltung können Sie den Status Ihres Abonnements einsehen, Ihre Mail-Adresse ändern oder den Newsletter abbestellen bzw. die Zustellung für eine Zeit lang pausieren lassen.

Geben Sie hierzu Ihre E-Mail-Adresse in das Formular zur Abfrage des Abostatus ein. Sie erhalten als Antwort Ihre Statusseite, auf der Sie unter den Link 'Benutzerdaten ändern' alles weitere einstellen können, wie Ihre E-Mail-Adresse oder den Abo-Typ.

Ihre Themenwünsche:
Vermissen Sie ein bestimmtes Thema bei teltarif.de? Wenn ja, freuen wir uns auf Ihre Vorschläge. Senden Sie uns eine E-Mail an redaktion@teltarif.de!


Impressum/Herausgeber:
teltarif.de Onlineverlag GmbH, Schmiljanstr. 24, 12161 Berlin
Telefon: 030/453 081-400 (keine Tarifauskünfte!)
Eingetragen beim AG Berlin-Charlottenburg, HRB 116648
Umsatzsteuer-ID: DE262802064
Geschäftsführer: Kai Petzke
V.i.S.d.P.: Kai Petzke, Schmiljanstr. 24, 12161 Berlin

Bei Interesse an einer Werbeeinblendung im Newsletter richten Sie bitte Ihre Anfrage per E-Mail an marketing@teltarif.de. Oder rufen Sie uns an unter 0551/517 57 10. Haben Sie Ideen oder Hinweise zu unseren Themen und möchten mit der Redaktion von teltarif.de Kontakt aufnehmen, freuen wir uns über eine E-Mail an newsletter@teltarif.de.