mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
20.04.2017 - 12:43
Festnetz

Neue o2-DSL-Tarife: Künftig 10, 25, 50 und 100 MBit/s buchbar

Alle Tarife mit Datendrossel oder Fair-Use-Nutzung

o2 überarbeitet zum 27. April sein DSL-Tarifschema und vereinfacht die Neukunden-Angebote. Kurz zusammen­gefasst bekommen vor allem Kunden in den günstigen Einsteiger­tarifen mehr Bandbreite als bislang. Die Promotion-Angebote sind für alle Tarife gleich. Demnach erhalten alle Neukunden bei einer Vertrags­laufzeit von zwei Jahren im ersten Jahr in allen Tarifen einen Grundgebühr-Rabatt von 15 Euro. Kunden, die sich für einen Vertrag ohne Mindest­laufzeit entscheiden, bekommen den Rabatt für sechs Monate. In der Folge bedeutet das, dass der neue Einsteigertarif o2 DSL XS im Rahmen der Promotion-Monate für 9,99 Euro monatlich zu haben ist.

Vier Anschlüsse mit 10 bis 100 MBit/s

Neue DSL-Tarife bei o2

Neue DSL-Tarife bei o2
Foto: Telefónica

Die neuen Tarife heißen o2 DSL XS, S, M und L und verfügen der Klassifizierung folgend über einen Downstream von bis zu 10, 25, 50 oder 100 MBit/s. Der Upstream liegt entsprechend bei 2,4 MBit/s, 5, 10 oder 40 MBit/s. Zu beachten ist, dass der Einsteigertarif o2 DSL XS keine unlimitierte Daten­flatrate aufweist, sondern bei 100 GB im Monat gedrosselt wird. Die weiteren Tarife sind mit einer Fair-Use-Regelung versehen, die bei 300 GB bzw. beim o2 DSL L bei 500 GB greift. Die Fair-Use-Regel bedeutet, dass Kunden, die drei Monate in Folge die jeweilige Datengrenze erreichen künftig ab Erreichen dieser Grenze auf eine niedrigere Geschwindigkeit von 2 MBit/s gedrosselt werden. Ein einmaliges oder mehrmaliges Überschreiten mit Unterbrechungen ist jedoch kein Problem.

Alle Tarife sind ferner mit einer Telefonie-Flatrate zu allen deutschen Festnetz- und Mobilfunk­anschlüssen ausgestattet. Die Grundkosten für die Tarife betragen außerhalb der Promotion-Monate 24,99 Euro, 29,99 Euro, 34,99 Euro und 39,99 Euro. Durch das Wegfallen der Anschluss­kosten und der Gewährung des 15-Euro-Rabattes auch bei kurzer Laufzeit können Kunden sich für sechs Monate einen DSL-Anschluss mit 10 MBit/s für jeweils 9,99 Euro schalten lassen.

Kombi-Vorteil und eine Rechnung für Mobilfunk-Kunden

Der Kunde kann gemäß der Verordnung zur Routerfreiheit einen eigenen Router einsetzen. Alternativ kann er sich auch einen Router von o2 liefern lassen, der einmalig 49,99 Euro kostet. Entscheidet er sich für den o2-eigenen Router Homebox 2, so fallen keine weiteren Kosten an. Im Fall der FRITZ!Box 7490 entstehen monatliche Kosten von 2,99 Euro.

Kunden, die auch ihren Mobilfunktarif bei o2 gebucht haben, bekommen je nach Tarif-Kombination einen Kombi-Vorteil von 2,50 Euro bis 10 Euro. Das gilt jedoch nicht für den o2 DSL XS. Mit dem Start des neuen DSL-Portfolios ermöglicht o2 seinen Kunden auch, sowohl den Mobilfunk- als auch DSL-Vertrag auf eine Rechnung zu bekommen und die Verträge zentral über "Mein o2" zu verwalten.

Wenn Sie einen neuen DSL-Anbieter suchen, werfen Sie einen Blick in unseren Tarifvergleich. Hier finden Sie in unserem Beispiel alle überregional verfügbaren DSL-Anschlüsse mit mindestens 16 MBit/s, 100 GB monatlichem Datenvolumen und einer Flatrate ins deutsche Festnetz. Über die entsprechenden Einstellungen können Sie den Vergleich auf Ihre Bedürfnisse anpassen.

Anzeige:
© by WhatsBroadcast

Mehr zum Thema DSL

vorherige
nächste
[Newsübersicht] RSS [Newsversand]