mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
25.03.2011 - 13:19
Teaser

o2 Prepaid-Surfstick mit einer Woche kostenloser Nutzung

Statt fünf Tagen ist nun eine Woche gratis inklusive

o2 gibt Kunden, die einen Prepaid-Surfstick des Mobilfunkanbieters kaufen, künftig mehr Gratis-Tage zum Start dazu, als bislang. Ab sofort bekommen die Kunden eine ganze Woche gratis mobiles Internet über o2. Bislang waren es fünf Tage, an denen der Kunde ohne weitere Kosten im Internet online sein konnte.

o2 bietet neuen Nutzern des Prepaid-Surfsticks eine Woche gratis an.

o2 bietet neuen Nutzern des Prepaid-Surfsticks eine Woche gratis an.
Screenshot: teltarif.de

Wichtig für den Kunden ist, dass die Startguthaben-Aktion nur für jene Startpakete gilt, die entsprechend beworben wird. Da die Aktion erst jetzt anläuft, sind noch viele Pakete im Handel, auf denen mit "5 Tage gratis surfen" geworben wird. Für diese gilt die Startaktion nicht. Auch o2 selbst hat seine Webseite noch nicht umgestellt und verkauft noch Sticks mit 5 Gratis-Tagen. Aktuell kostet der Stick hier 19,99 Euro sowie 3,95 Euro Versandkosten.

Kunden müssen Bestätigung per SMS abwarten

Die gewährte Freiwoche lässt sich über einen Gutscheincode über die Software aktivieren. Anders als bislang handelt es sich dabei nicht mehr um fünf frei wählbare Tage, die unabhängig von einander gebucht werden konnten, sondern um eine rechte Wochenflatrate, deren Laufzeit dann beginnt, wenn der Kunde den Gutscheincode eingibt - also nicht direkt bei Aktivierung des Surfsticks. Die erfolgreiche Aufladung wird dem Kunden per SMS über die Surfstick-Software bestätigt. Die Bestätigung muss abgewartet werden, da erst danach der Startbenefit aktiv ist. Der Kunde kann jederzeit ein anderes Internet Pack aufbuchen, – auch vor der Buchung der Gratis-Woche.

Der von o2 ausgelieferte UMTS-Stick unterstützt HSDPA mit bis zu 7,2 MBit/s im Downstream und 5,76 MBit/s per HSUPA. Zudem hat er einen microSD-Speicherkartenslot zur Verwendung als USB-Datenstick.

Einen Überblick über aktuelle UMTS-Modems und sogenannte MiFis, also mobile WLAN-Hotspots, bekommen Sie in einem aktuellen Ratgeber.

Thorsten Neuhetzki


[Newsübersicht] RSS [Newsversand]