mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
08.01.2020 - 11:14
Simsalabim

OnePlus Concept One: Smartphone mit unsichtbarer Kamera

Design wieder in Kooperation mit McLaren

OnePlus hat auf der Consumer Elec­tronics Show in Las Vegas wie ange­kündigt sein erstes Konzept-Smart­phone vorge­stellt. Das "Concept One" ist wieder in Zusam­menar­beit mit dem Design-Team des Auto­mobil­herstel­lers McLaren entstanden und kann durch eine Farb­wechsel-Glas­tech­nologie (elek­trochrom) die Kamera auf der Rück­seite verschwinden lassen.

"Dieses Konzept-Smart­phone ist ein wich­tiges Expe­riment für die zukünf­tige Form von Smart­phones. OnePlus star­tete diese Initia­tive mit dem Ziel, das unbe­schwerte Nutzer­erlebnis auf ein neues Level zu heben. Die unsicht­bare Kamera ist eine neue Form des Kame­rade­signs, die weitere Kompro­misse der aktu­ellen Kamera-Anord­nungen für Nutzer abbaut. Die rück­seitigen Kame­raob­jektive werden durch das elek­troch­rome Glas verdeckt und erst sichtbar, wenn die Kamera verwendet wird. Diese opti­male Lösung nennt OnePlus ‚Elec­tronic CMF‘ – ein neuer Ansatz im Indus­trie­design", sagte Pete Lau, CEO und Gründer von OnePlus. "Dies ist erst der Anfang, da wir in Zukunft weitere Möglich­keiten ausloten."

Concept One: Orga­nische Partikel decken Objek­tive ab

OnePlus Concept One mit sichtbarer Kamera

OnePlus Concept One mit sichtbarer Kamera
Bild: OnePlus

Die Kamera löst sich natür­lich nicht in Luft auf. "Orga­nische Partikel" sind dafür verant­wort­lich, Trans­parenz­ände­rungen durch­zuführen. Auf diese Weise kann sich das klare Glas, das die Kamera abdeckt, in ein undurch­sich­tiges Schwarz ändern, wodurch die Objek­tive ihre Sicht­barkeit verlieren. Dieses Design wird immer dann verwendet, wenn die Kamera nicht in Betrieb ist. Das Glas fungiert aber nicht nur als Design-Element, sondern soll durch den "inte­grierten Pola­risa­tions­filter für die Kamera" auch dafür Sorge tragen, dass bei starkem Licht­einfall Aufnahmen mit mehr Schärfe und Details möglich sind.

Damit elek­troch­romes Glas Einzug in ein Smart­phone-Design finden konnte, musste OnePlus laut eigener Aussage Ände­rungen an der Tech­nologie durch­führen. So besteht elek­troch­romes Glas in der Regel "aus zwei Glas­scheiben, zwischen denen sich ein farb­wech­selndes Mate­rial befindet". OnePlus hat die Glas­scheiben in ihrer Größe mini­miert, weshalb das Glas in etwa so dünn wie eine Display­glas-Folie sein soll.

Die Farb­ände­rung von Schwarz zu trans­parenter Darstel­lung mit Blick auf die Objek­tive soll 0,7 Sekunden betragen, wenn die Kamera akti­viert wird und dabei wenig Strom verbrau­chen. Mit dieser Zeit soll die Farb­ände­rung sogar den Akti­vierungs­vorgang der Kamera bis zur Einsatz­bereit­schaft über­holen.

Über die weiteren tech­nischen Details des Concept One ist nicht viel bekannt. Der Hersteller setzt aber wieder wie bei der aktu­ellen OnePlus-7T-Serie auf ein AMOLED-Display mit 90-Hz-Bild­wieder­holrate.

Concept One: Leder-Design in McLaren Orange

OnePlus Concept One mit unsichtbarer Kamera

OnePlus Concept One mit unsichtbarer Kamera
Bild: OnePlus

Die Gehäu­serück­seite ist mit Leder über­zogen. Farb­lich setzt OnePlus auf den Ton "Papaya Orange" (wie im OnePlus 7T Pro McLaren Edition). Jo Lewis, Colour and Mate­rials Design Manager bei McLaren Auto­motive, sagte über das OnePlus Concept One: "Bei McLaren arbeiten wir mit dem hoch­wertigsten Leder, das in Groß­britan­nien herge­stellt wird. Es ist ein Mate­rial, das Luxus ausstrahlt, und wir haben unser Know-how beim Design dieses OnePlus Konzept-Smart­phones zur Verfü­gung gestellt. Das weich genarbte Semi-Anilin-Leder fühlt sich sanft an und seine natür­liche Narbung ist wunder­schön seidig. Unsere Design­philo­sophie bei McLaren berück­sich­tigt die natür­lichen Eigen­schaften des Leders durch seine subtilen Narben­varia­tionen und verleiht jedem Auto seinen eigenen Charakter – was in diesem OnePlus Konzept-Smart­phone zum Ausdruck kommt."

In Zusam­menar­beit mit McLaren sind auch die Designs der Modelle OnePlus 6T McLaren Edition und OnePlus 7T Pro McLaren Edition entstanden.

Mehr zum Thema Design

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]