mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
10.08.2018 - 10:15
Streaming

RTL Living startet bei Amazon Prime Channels

Pay-TV ermöglicht 14 Tage Gratis-Test

Der Pay-TV-Sender RTL Living baut seine Verbreitung weiter aus und kann ab sofort auch über die Amazon Prime Channels empfangen werden. Dieses Video-Streaming-Portal des Internet-Händlers erfreut sich einer immer größeren Beliebtheit, zumal hier mit dem Eurosport Player beispielsweise auch Zugang zu Liveübertragungen aus der Fußball-Bundesliga besteht.

Auch TV-Stationen wie der Discovery Channel und Geo Television, Goldstar TV und Motorvision TV gehören zum Portfolio, um nur einige Beispiele zu nennen. RTL Living kann - wie die anderen Kanäle des Pakets - zur Amazon-Prime-Mitgliedschaft hinzugebucht werden. Besonderheit gegenüber vielen anderen Pay-TV-Diensten ist die Möglichkeit, das Abonnement monatlich zu kündigen.

Interessenten, die Amazon Prime bereits gebucht haben, können RTL Living auf Wunsch zwei Wochen lang kostenlos testen. Danach schlägt das Abonnement mit 2,99 Euro monatlicher Grundgebühr zu Buche. Dabei haben die Kunden nicht nur Zugriff auf das lineare Programm des Pay-TV-Kanals. Ausgewählte Highlights stehen auch zeitsouverän auf Abruf bereit.

Das ist bei RTL Living zu sehen

Amazon Channel jetzt mit RTL Living

Amazon Channel jetzt mit RTL Living
Logos: Amazon/RTL, Foto/Montage: teltarif.de

RTL Living steht nach Sender-Angaben für Programme rund um die Themenbereiche Genuss und Lebensart, Einrichtung und Garten, Mode und richtig Relaxen. So sind zahlreiche Kochshows Bestandteil des Programms. Ferner bietet RTL Living unter anderem Sendungen rund um Themenbereiche wie Reisen sowie Haus und Garten.

Wie die anderen Prime Channels ist auch RTL Living ist über die Amazon-Plattform unter anderem mit dem Fire TV und dem Fire TV Stick zu empfangen. Apps stehen zudem für verschiedene Smart-TVs, für Smartphones und Tablets mit Android und iOS sowie für das Apple TV zur Verfügung. Nicht zuletzt ist das Angebot auch browserbasiert unter amazon.de/channels nutzbar.

Die Amazon Channels wurden im Frühjahr 2017 gestartet. Seitdem hat der Konzern seine Streaming-Plattform sukzessive um weitere Inhalte ergänzt. Anders als bei Amazon Prime Videos bieten die Channels keinen eigenen Content von Amazon, sondern ausschließlich Inhalte von Partnern. Mittlerweile ist das Angebot für vorübergehende Aufenthalte auch im EU-Ausland zu empfangen.


Mehr zum Thema Amazon

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]