mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
12.07.2019 - 15:50
Samsung Note 10

Samsung Galaxy Note 10: Doppelter Speicher, gleicher Preis

Händler verraten, was das neue Flaggschiff kosten soll

Das Galaxy Note 10 ist das Samsung-Flagg­schiff für den Herbst. Am 7. August soll das Gerät in New York präsen­tiert werden. Doch bereits jetzt sind auf Winfu­ture die entspre­chenden Preise aufge­taucht. Winfu­ture beruft sich dabei auf Infor­mationen aus Händ­lerkreisen. Danach sollen für Basis­version des Gerätes 999 Euro ausge­rufen werden. Das entspricht dem Start­preis des Vorgän­gers Note 9. Doch heute bekommt man mehr für sein Geld, denn bereits in der Stan­dard­version sollen 256 GB Spei­cher an Bord sein. Das ist dann das Doppelte dessen, was der Vorgänger in dieser Version geboten hat. Und auch das Galaxy S10+, das eben­falls offi­ziell 999 Euro kostet, muss noch mit 128 GB auskommen.

Der Preis soll für die meisten euro­päischen Länder gelten, könnte aber durch unter­schied­liche lokale Steuern und Markt­bedin­gungen leicht schwanken. Der Preis sei auch noch nicht wirk­lich belastbar, warnt Winfu­ture.

Galaxy Note 10+ ab 1149 Euro

Samsung Galaxy Note 10 und Note 10 Plus (rechts)

Offizielle Bilder des Samsung Galaxy Note 10 und Note 10 Plus (rechts)
Bild: Samsung

Das Galaxy Note 10 Plus soll laut Winfu­ture 1149 Euro kosten, eben­falls mit 256 GB Spei­cher. Das Gerät wird dafür ein 6,7 Zoll-Display haben, die Stan­dard-Version muss mit 6,3 Zoll auskommen.

Wie die offi­ziellen Bilder zeigen, wird die Plus-Version auch eine Kamera mit zusätz­lichen Sensoren bekommen. Die Kameras sind bei beiden Modellen nun vertikal ange­bracht statt hori­zontal – ähnlich wie das auch beim P30 Pro von Huawei der Fall ist.

Die Bilder zeigen auch, dass auf der Seite ein Knopf fehlt. Im Netz wird darüber speku­liert, dass der unge­liebte Bixby-Knopf endlich verschwunden sei. Das ist aber nach den Äuße­rungen mehrerer hoch­rangiger Samsung Manager der letzten Tage und Wochen eher unwahr­schein­lich. Schließ­lich setzt man bei den Korea­nern verstärkt auf das Thema Vernet­zung. Und da spielt der haus­eigene Sprachas­sistent eine heraus­ragende Rolle. Es scheint deshalb wahr­schein­licher, dass Samsung für den Einschalt­knopf eine neue Lösung gesucht und gefunden hat.

Von beiden Geräten soll es übri­gens auch 5G-Vari­anten geben. Die Gerüchte hierzu sind aber noch nicht bestä­tigt. Mehr Infor­mationen zur Technik können Sie in einem weiteren Bericht nach­lesen.


Mehr zum Thema Gerücht

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]