mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
12.03.2019 - 13:03
Wunschvorstellung

Samsung Galaxy Note 10: Renderbilder aufgetaucht

Business-Smartphone in voller Pracht

Es ist ja nie zu früh für einen Wunsch­zettel an das Christ­kind. Das hat sich wohl auch das Portal Phone­Arena gedacht und sich Gedanken darum gemacht, wie denn das neue Samsung Galaxy Note 10 so aussehen könnte. Und sich dann auch gleich an den Computer gesetzt, um den Wunsch­zettel an die korea­ni­schen Inge­nieure in ein Rende­ring zu gießen. Dabei haben die Bulgaren auch die, bisher eher dünnen, Erkennt­nisse über das neue Phablet einfließen lassen, die schon im Internet kursieren. Diese Gerüchte haben sie gemixt mit den neuesten Trends in der Smart­phone-Entwick­lung und diese in ihrem Rende­ring berück­sich­tigt.

Quad-Cam scheint als sicher

Das Samsung Galaxy Note 10, wie es sich PhoneArena vorstellt

Das Samsung Galaxy Note 10, wie sich PhoneArena vorstellt
Rendering: PhoneArena

So ist sich die Internet-Gemeinde schon heute sicher, dass das neue Galaxy Note 10 eine Quad-Kamera besitzen wird, ähnlich wie beim Samsung Galaxy S10 5G. Das wäre dann eine 12 Mega­pixel-Kamera mit Normal­ob­jektiv, eine 12 Mega­pixel-Kamera für das 2-fach Zoom und ein 16 Mega­pixel-Kamera für das Weit­win­kel­ob­jektiv. Dazu kommt eine Depth-Camera für Funk­tionen wie 3D-Scan­ning, Augmented Reality oder Gesten­steue­rung. Aller­dings: Bis das Galaxy Note 10 im Markt erscheinen wird, dauert es noch ein paar Monate.

Phone­Arena plädiert auch dafür, die Ausspa­rung für die rück­wär­tigen Kameras und Sensoren ein wenig runder zu machen. Das Rende­ring zeigt, wie sich die Bulgaren das vorstellen.

Loch im Display bleibt

Ein Wunsch, der wohl noch nicht in Erfül­lung gehen wird, ist eine Front­ka­mera, die unter dem Display versteckt ist. Samsung hat mit der Präsen­ta­tion des New-Infi­nity-Displays zwar selbst ange­deutet, dass die Entwickler an einer solchen Technik arbeiten, doch markt­reif ist sie wohl noch nicht (Auch Essen­tial scheint an dieser Technik zu arbeiten). Statt­dessen glaubt Phone­Arena an das Infi­nity-O-Display mit einem Punch-hole für die Selfie Cam.

Noch unge­klärt ist, wie viele Linsen die Front­ka­mera bekommen wird. Eine, zwei oder gar drei? Phone­Arena tippt auf zwei.

PhoneArena hofft auf neue Farben für das Samsung Galaxy Note 10

PhoneArena hofft auf neue Farben für das Samsung Galaxy Note 10
Rendering: PhoneArena

Und das Portal glaubt natür­lich auch an den Finger-Print-Sensor unter dem Display. Er sei gegen­über der Alter­na­tive am Gehäu­se­de­ckel nicht nur "unend­lich komfor­ta­bler", sondern verhin­dere auch, dass man die Kame­ra­linsen verse­hent­lich verschmiert.

Bei den Farben wünscht sich Phone­Arena mehr Mut: So zeigen die Rende­rings ein Sonnen­blumen-Gelb und ein dunkles Petrolgrün. Das sieht nicht schlecht aus. Hoffen wir mal, dass die Desi­gner den Bulgaren den Gefallen tun.

Phone­Arena hat sich das Samsung S10 5G als Vorbild für seine Rende­rings genommen. Gerade dieses Modell ist aber jetzt in die Kritik geraten. Warum, das können Sie in einem weiteren Bericht nach­lesen.


Mehr zum Thema Gerücht

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]