mobil.teltarif.de
zum Adventskalender
Suche Desktop-Version
Menü
09.11.2018 - 14:20
Notch im Dreierpack

Infinity: Samsung stellt drei verschiedene Notch-Designs vor

Aller guten Kerben sind drei?

Bislang schwamm Samsung gegen den Strom und verweigerte der umstrittenen Display-Notch den Aufenthalt in seinen Smartphones. Künftig wird der Hersteller aber – zumindest teilweise – ebenfalls auf die Kerbe im Bildschirm setzen. Auf der Entwicklerkonferenz in dieser Woche stellte das Unternehmen nicht nur den Prototypen seines ersten faltbaren Smartphones und die neue Benutzeroberfläche One UI, sondern auch diverse Notch-Designs vor. Infinity-U, Infinity-V und Infinity-O heißen diese Gestaltungen, die Bezeichnungen orientieren sich an der Form der Kerbe. Mit New Infinity wird es aber weiterhin Galaxy-Smartphones ohne Notch geben.

Samsung präsentiert gleich drei Notch-Layouts

Die Notch-Designs Infinity-U, Infinity-V und Infinity-O

Die Notch-Designs Infinity-U, Infinity-V und Infinity-O
Android Police / Samsung

Das im Mai 2017 vorgestellte Essential Phone läutete die Ära der Lücke im Display ein, zahlreiche Wettbewerber, wie etwa Apple, Huawei und Google zogen nach. Samsung ist bislang einer der wenigen Konzerne, die noch keine Notch in einem Mobilgerät integriert haben. Auf Dauer kommt aber scheinbar auch der Smartphone-Marktführer nicht um die Aussparung herum. Innerhalb der Developer Conference 2018 zeigte der Hersteller vier Layouts für künftige Handy-Designs. Bereits vor kurzem stießen wir auf manche der dazugehörigen Bezeichnungen, gingen allerdings von einer neuen Smartphone-Produktreihe aus. Jetzt ist klar: Infinity-O, Infinity-U, Infinity Flex sowie Infinity-V und New Infinity sind die Namen kommender Samsung-Bildschirme. Während Infinity Flex in faltbaren Modellen Verwendung findet, sind die anderen Arten für traditionelle Mobilgeräte angedacht. Der Unterschied liegt bei der Notch.

Die Unterschiede der Notch-Designs

Das Infinity-U hat, wie die Form des Buchstabens bereits vermuten lässt, eine Wassertropfen-förmige Aussparung. Diese und jene der unten abgeschrägten Variante Infinity-V befinden sich mittig im oberen Bereich des Bildschirms. Infinity-O hat die Notch schließlich links oben in der Anzeige. Als New Infinty bezeichnet Samsung schließlich den Nachfolger des ersten Infinity-Displays des Galaxy S8. Eine Kerbe ist bei dieser Fassung nicht vorhanden. Es wird spekuliert, dass diese Ausführung beim Galaxy S10 zum Einsatz kommt. Eine breitere Notch, wie sie etwas das Huawei Mate 20 Pro hat, scheint der Hersteller nicht zu planen. (via AndroidPolice)


Mehr zum Thema Bildschirm

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]