mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
15.02.2019 - 17:03
Aufsteiger

Leagoo: Neuer Smartphone-Hersteller beim MWC

Smartphone mit künstlicher Intelligenz

Auf dem kommenden Mobile World Congress in Barce­lona werden sich wieder neue Marken und Produkte vorstellen. Im Smart­phone-Sektor meldet sich die Marke Leagoo zu Wort, die hier­zu­lande noch eher wenig be­kannt sein dürfte. Dabei hat das Unter­nehmen bereits einen Spon­so­ring-Vertrag mit dem briti­schen Fußball-Club Tottenham Hotspur abge­schlossen.

Stylish oder lang­weilig?

Das Leagoo T8s mit Dual-SIM, Doppelkamera und Fingerabdrucksensor.

Das Leagoo T8s mit Dual-SIM, Doppelkamera und Fingerabdrucksensor.
Foto: Leagoo

Unter dem Marken-Claim "Stylish Phone" stellt Leagoo (Halle 7, Stand 7L71) verschie­dene Modelle vor. "LEAGOO KIICAA Power" wird mit einem 4000 mAh-Akku ausge­lie­fert, hat aber nur 2 GB RAM und 16 GB ROM und wird vom SoC MTK6580A (Quad Core) des Smart­phone-Tech­no­logie-Liefe­ranten Medi­aTek ange­trieben, als Preis werden auf der Face­book-Seite des Unter­neh­mens 139 Dollar genannt, was durch Zoll­ge­bühren grob dem Endpreis in Euro hier­zu­lande entspre­chen könnte.

Das "LEAGOO KIICAA MIX" wird als 4G Phablet ange­kün­digt, mit 3 GB RAM 32 GB ROM zum Preis von 149 Dollar/Euro. Die Haupt­ka­mera wird mit 13 Mega­pixel, die Fron­ka­mera mit 2 Mega­pixel ange­geben. Der die gesamte Front ausfül­lende Bild­schirm hat 5,5 Zoll (FHD) und soll von SHARP gelie­fert werden.

Unter dem Namen Xrover wird ein robustes Smart­phone präsen­tiert, das selbst nach Einfrieren im Wasserbad im Tief­kühl­schrank sofort wieder funk­ti­ons­fähig sein soll. Es soll die Schutz­klasse IP68 erfüllen und hat einen 5000 mAh Akku, Finger­ab­druck-Scanner und Gesichts­er­ken­nung.

Das Leagoo "T8s" wird mit zwei Nano-SIM-Karten versorgt. Der Betrachter schaut auf ein 5,5 Zoll FHD-Display (1920 x 1080 Pixel), im Gerät stehen 4 GB RAM und 32 GB ROM (von Sandisk) bereit. Das T8s unter­stützt nach Herstel­ler­an­gaben LTE-Daten­ver­bin­dungen bis CAT 6 (bis 300 MBit/s).

S10 mit künst­li­cher Intel­li­genz?

Das Leagoo S10 schielt mit seinem Produktnamen auf den großen Hersteller in Korea, dessen S10 in Kürze lieferbar sein wird.

Das Leagoo S10 schielt mit seinem Produktnamen auf den großen Hersteller in Korea, dessen S10 in Kürze lieferbar sein wird.
Foto: Leagoo

Inter­es­sant klingt das "Leagoo S10", das mit 6 GB RAM und interner 128 GB Spei­cher­platz ins Rennen geschickt wird. Es soll den ersten KI-Chip­satz in 12 nm-Tech­no­logie enthalten und verfügt in der "globalen Version" über einen 6,21 Zoll-Bild­schirm im Verhältnis 19:9 und eine "U-Notch". Die Haupt­ka­mera soll 20 Mega­pixel auflösen, der einge­baute Akku hat eine Kapa­zität von 4050 mAh. Weitere Beson­der­heit: Der Finger­ab­druck-Sensor ist im Bild­schirm inte­griert. Als Betriebs­system verwendet Leagoo Android 8.1. Wer das Gerät bei Aliex­press in China bestellen will, wird mit 306 Dollar (ca. 270 Euro, plus etwa 52 Euro Zoll­ge­bühr) zur Kasse gebeten.

Was Sie beim Kauf eines Smart­phones aus China beachten sollten, lesen Sie in einem ausführ­li­chen Ratgeber.


Mehr zum Thema Smartphone-Software

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]