mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
25.06.2019 - 14:10
Bezahlsysteme

Sparkassen: Apple Pay kommt noch in diesem Jahr

Kunden sollen neuen Bezahlservice nutzen können

Der Bezahl­dienst Apple Pay könnte in abseh­barer Zeit auch für Spar­kassen-Kunden in Deutsch­land nutzbar werden. Ein Spre­cher des Deut­schen Spar­kassen- und Giro­verbandes (DSGV) verwies heute auf Nach­frage auf "sehr posi­tive Gespräche mit Apple". Diese Formu­lierung hatte der Verband bereits im Februar verwendet.

Ziel sei, den Kunden der öffent­lich-recht­lichen Insti­tute "noch in diesem Jahr" Apple Pay anzu­bieten.

Hinweise auf neue Geschäfts­bedin­gungen

Apple Pay wohl bald für Sparkassen-Kunden

Apple Pay wohl bald für Sparkassen-Kunden
Foto: Sparkasse, Logos: Apple/Sparkasse, Montage: teltarif.de

Nach Einschät­zung von heise.de bahnt sich ein Start des iPhone-Bezahl­dienstes bei den 384 Spar­kassen im Herbst an. Die Insti­tute berei­teten Kunden mit Hinweisen auf neue Geschäfts­bedin­gungen darauf vor. In Schreiben an Spar­kassen-Kunden sei die Rede von, dass es bald für die Bezah­lung mit digi­talen Karten neue Verfahren zur Authen­tifi­zierung geben werde, "die der Karten­inhaber direkt auf seinem Smart­phone durch­führt (z.B. mittels biome­trischer Verfahren wie Finger­abdruck oder Gesichts­erken­nung bzw. mittels Eingabe des Geräte-Codes)", zitiert heise.de. Bei Apples mobilem Bezahl­dienst werden solche Verfahren genutzt, aber auch bei Diensten von Wett­bewer­bern wie Google Pay.

Apple Pay war Ende 2018 in Deutsch­land gestartet. Benutzer können im Laden mit dem Service wie mit einer Kredit­karte bezahlen. Dazu akti­viert man am iPhone oder der Apple Watch die Bezahl­funk­tion und hält das Gerät dann ans Terminal. Die Kassen­technik muss dafür kontakt­loses Bezahlen unter­stützen, was mitt­lerweile in fast allen Super­märkten in Deutsch­land der Fall ist.

Hier­zulande funk­tioniert Apple Pay bisher mit Kredit- oder Debit­karten unter anderem von Deut­scher Bank, N26, HypoVereinsbank, Santander, Comdi­rect und seit einigen Tagen auch bei der DKB. Spar­kassen und Genos­senschafts­banken bieten seit dem vergan­genen Jahr eigene Bezahl-Apps an. Spar­kassen-Präsi­dent Helmut Schle­weis hatte im März betont, wichtig sei den Spar­kassen bei der Nutzung von Apple Pay die Einbin­dung der popu­lären Giro­card (EC-Karte), die bis dahin nicht von Apple unter­stützt wurde.

Vor der DKB hatte beispiels­weise auch Revolut Apple Pay einge­führt.


Mehr zum Thema Mobile Payment

dpa /

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]