mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
20.10.2018 - 13:43
My Bank my Mobile

Startet T-Mobile mobiles Banking?

T-Mobile USA arbeitet seit 2016 mit White-Label-Bank-Anbieter zusammen

T-Mobile (USA) scheint sich darauf vorbereiten, seinen Kunden bald mobile Bankdienstleistungen anzubieten. Dies berichtet das gewöhnlich gut informierte Nachrichten-Portal totaltele.com.

Hinweise fanden sich in einer Präsentation für Analysten, die bei der amerikanischen Börsenaufsicht SEC von "Bancorp", der Muttergesellschaft von "BankMobile" eingereicht wurden. Diese Folien belegen, dass BankMobile seit etwa zwei Jahren mit T-Mobile USA an einem White Label Mobile Banking Angebot für T-Mobile-Kunden arbeitet. Die Präsentation verspricht offenbar, dass der Service "in den kommenden Wochen" starten soll. Man wolle leicht zu eröffnende Online-Bankkonten anbieten und verspricht "sehr wettbewerbsfähige" Angebote, die den Kunden "substanzielle Vorteile" bringen sollen.

Keine offizielle Bestätigung

Möglicherweise steigt T-Mobile (USA) ins Bankgeschäft ein. Telefónica o2 tut, es Orange Frankreich tut es, Telekom (Deutschland) stieg erst mal wieder aus.

Möglicherweise steigt T-Mobile (USA) ins Bankgeschäft ein. Telefónica o2 tut, es Orange Frankreich tut es, Telekom (Deutschland) stieg erst mal wieder aus.
Ryan Bowse/Irina-smolina - fotolia.com, Logo: Telekom, Montage. teltarif.de

Zwar habe es von T-Mobile bislang keine offizielle Bestätigung darüber gegeben, aber der Einstieg ins Bankwesen käme nicht überraschend, findet totaltele.com. Immer mehr Verbraucher in den USA seien bereit, mobile Finanzdienstleistungen (zusätzlich zum reinen mobilen Bezahlen und dem Begleichen der Telefonrechnung) zu nutzen. T-Mobile gilt in den USA als "Herausforderer" und bringt immer wieder neue besondere Angebote und Produkte, um sich von den Erzrivalen AT&T oder Verizon abzuheben.

Vorteile für T-Mobile?

Der Benefit eines Bankkontos wäre für T-Mobile USA die Akquisition und Bindung von (neuen) Laufzeitvertragskunden, die am Ende auch mehr Umsatz erzeugen. Dass T-Mobile USA sich für Bankdienstleistungen interessiert, verwundert nicht. In Deutschland bietet Telefónica-o2 in Zusammenarbeit mit der Fidor-Bank schon einige Zeit ein Bankkonto an, das auf Wunsch mit einem o2-Handyvertrag gekoppelt werden kann, aber auch mit anderen Netzbetreibern genutzt werden kann.

Frankreich: Die Orange Bank

Die in Frankreich marktführende "Orange-Telecom" (früher France Telecom) hatte 2016 die Kontrolle über die Groupama Banque übernommen. Eigentlich war geplant, den Bankdienst im Juli 2017 den Kunden generell zur Verfügung zu stellen. Als ersten internen Test konnte zunächst die eigene Belegschaft ihr Bankkonto bei der hauseigenen "Orange-Bank" eröffnen. Eine Woche vor dem geplanten Start kündigte Orange völlig überraschend eine Verschiebung an, um mehr Zeit zu haben, die Qualität und Zuverlässigkeit der Bank zu verbessern. Schließlich ging Orange im November 2017 an den Start.

Telekom mit Click and Buy

Auch die Deutsche Telekom hatte einen kleinen Ausflug in die Finanzwelt unternommen. Mit Click and Buy hatte die Telekom ein elektronisches Geldinstitut übernommen und darüber recht früh das mobile kontaktlose Bezahlen in Deutschland ermöglicht. Doch völlig überraschend verlor das älteste deutsche TK-Unternehmen die Geduld und legte "Click and Buy" komplett still. Das mobile Bezahlen erlitt einen herben Rückschlag.

Auch Vodafone hatte daraufhin enttäuscht das Thema mobiles Bezahlen abgehakt. E-Plus ging in o2 auf und Telefónica wechselte von MPass zur FIDOR-Bank, die aber derzeit Google-Pay noch nicht direkt unterstützt. Ob o2-Fidor bei ApplePay dabei sein wird, ist noch nicht bekannt.

Der Internetriese Google zeigte der Branche kurz darauf, "wie einfach" mobiles Bezahlen möglich sein kann, selbst wenn die allermeisten Banken und Sparkassen zunächst gar nicht mitspielen wollten. Durch den Umweg über Paypal sind sie auf einmal alle wieder mit im Boot.

Der IT-Konzern und Handyhersteller Apple will nach 4 Jahren Vorbereitung "noch dieses Jahr" mit Apple Pay in Deutschland starten. Vielleicht zeigt T-Mobile USA seiner deutschen Mutter bald, wie man das Thema "Mobiles Banking" richtig anfängt.


Mehr zum Thema USA

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]