mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
11.01.2019 - 13:35
Aktion

Tarifhaus: 4 GB, 100 Minuten ins Ausland & Festnetznummer

Drei Tarife sind bis 31. Januar erhältlich

Die Tarif­haus-Aktion mit flexi­blen Tarifen läuft weiterhin mit noch unbe­stimmtem Ende, trotzdem hat der Provider im neuen Jahr eine weitere Tarif­ak­tion aufge­legt, die bis zum 31. Januar laufen soll. Die Tarife werden wieder in Zusam­men­ar­beit mit der Telefónica in deren Netz reali­siert. Darum ist auch in diesem Fall Tarif­haus wieder nur der Vermittler und Telefónica der Vertrags­partner.

Den Tarifen ist deut­lich anzu­sehen, dass sie sich mit Tarif-Merk­malen von der Masse abheben wollen, die es bei Konkur­renten wie Dril­lisch beispiels­weise nicht gibt. Auch diese Tarife verzichten auf die bei den Kunden wohl schon immer unbe­liebt gewe­sene Daten­au­to­matik.

Januar-Aktion bei Tarifhaus

Januar-Aktion bei Tarifhaus
Bild: Tarifhaus

Das sind die Kondi­tionen der Tarife

Tarif­haus nennt die Tarife schlicht 2 GB LTE, 3 GB LTE und 4 GB LTE, womit der Inter­es­sent sofort weiß, welches High­speed-Daten­vo­lumen enthalten ist. Alle Tarife verfügen über eine Allnet- und SMS-Flat. Es fällt grund­sätz­lich eine einma­lige Anschluss­ge­bühr in Höhe von 9,99 Euro an

Die Mindest­ver­trags­lauf­zeit beträgt sechs Monate. Nach Ablauf der Mindest­lauf­zeit kann der Vertrag alle drei Monate mit einer Frist von einem Monat zum Ende der Lauf­zeit gekün­digt werden. Inter­es­senten, die öfters Daten ins Internet hoch­laden möchten, sollten einen Blick auf die maxi­malen Geschwin­dig­keiten werfen: Der High­speed-Down­stream beträgt maximal 21,6 MBit/s und der Upstream maximal 11,2 MBit/s. Nach Errei­chen der Traf­fic­grenze erfolgt eine Dros­se­lung auf 64 KBit/s, was prak­tisch eine Abschal­tung des Inter­net­zu­gangs bedeutet.

Ein beson­deres Merkmal ist die in den Tarifen enthal­tene Fest­netz­nummer. Auch das Inter­na­tional-Paket 100 gibt es in dieser Form bei zahl­rei­chen Konkur­renten nicht: Der Kunde kann mit dem Paket 100 Minuten pro Monat ins EU-Ausland, nach Russ­land, in die Türkei, die USA und weitere Länder tele­fo­nieren. Jede Minute, die darüber hinaus geht, wird nach der Preis­liste berechnet.

Vorsicht bei der Rufnum­mern­por­tie­rung

Alle Inter­es­senten, die einen der drei Tarife bis zum 31. Januar bestellen und bis zum 15. Februar akti­vieren, erhalten einen 50-Euro-Bonus bei Rufnum­mern­mit­nahme von einem Fremd­an­bieter. Diesen erhält der Kunde nach Ablauf der zwei­wö­chigen Wider­rufs­frist auf dem Tarif­haus-Club-Gutha­ben­konto gutge­schrieben.

Hierbei gilt es zu beachten, was Tarif­haus und Telefónica unter einem Fremd­an­bieter verstehen: Hat der Kunde momentan einen Handy­tarif bei einer Telefónica-Marke, also beispiels­weise o2, Blau, simyo, Base, Fonic oder E-Plus, wird bei einem Wechsel zu der Tarif­haus-Offerte zwar eine Portie­rung durch­ge­führt, aber kein Wech­sel­bonus gewährt, da es sich nicht um einen Anbie­ter­wechsel, sondern nur um einen Marken­wechsel handelt. Dass diese Rechts­auf­fas­sung mit geltendem Recht vereinbar ist und auf einer regu­la­to­ri­schen Lücke beruht, haben wir in diesem Artikel ausführ­lich erläu­tert: Handy-Nummer portieren.

Zusätz­lich gibt es bei einer Bestel­lung bis zum 31. Januar beim 2-GB-Tarif 50 Euro Guthaben für den Tarif­haus-Club, beim 3-GB-Tarif sind es 60 Euro und beim 4-GB-Tarif 70 Euro. Das Club-Guthaben kann entweder in Prämien einge­tauscht oder auf das Bank­konto ausbe­zahlt werden. Der 2-GB-Tarif kostet 9,99 Euro Grund­ge­bühr, der 3-GB-Tarif 12,99 Euro und der 4-GB-Tarif 14,99 Euro.

Alle aktu­ellen Mobil­funk­ta­rife können Sie in unserem Tarif­ver­gleich mitein­ander verglei­chen. Auf einer sepa­raten Über­sichts­seite finden Sie Mobil­funk-Tarife mit Fest­netz­nummer.


Mehr zum Thema Tarifhaus AG

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]