mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
25.02.2019 - 19:52
TCL-Konzern

Konzept-Vorschau: Auch bei Alcatel wird jetzt gefaltet

Alcatel 1S, Alcatel 3, Alcatel 3L und Alcatel 3T 10

Der MWC 2019 ist in vollem Gange und auch TCL, Nutzer der Smart­phone-Marken BlackBerry und Alcatel, stellt seine neuesten Produkte vor. Das Alcatel 1S, Alcatel 3 und Alcatel 3L sind Mobil­geräte der Einstei­gerklasse in zeit­gemäßem Gewand. Beson­ders stolz ist der Hersteller auf die Screen-to-Body-Ratio der 3er Modelle von 88 Prozent, zudem bekommen die Geschwister demnächst Android Pie. Eine Gemein­samkeit des Trios ist die Dual-Kamera. Das 10-Zoll-Tablet Alcatel 3T 10 und Infor­mationen über kommende falt­bare Smart­phones hat TCL eben­falls im Gepäck.

Das Alcatel 1S

Das Alcatel 1S
TCL

Alcatel 1S – güns­tiges Android-Pie-Handy

Bislang konnten die Alcatel-Modelle nicht unbe­dingt hinsicht­lich Soft­ware-Aktua­lität punkten. Jetzt zeigt sich die Marke jedoch am Puls der Zeit. Android 9.0 Pie ist auf dem Alcatel 1S vorin­stal­liert. Die Dual-Kamera an der Rück­seite mit 13 + 2 Mega­pixel ist ein nettes Feature. Unge­wöhn­lich offen kommu­niziert das Unter­nehmen die Daten der Kameras. Die 13-Mega­pixel-Optik hat eine Sensor­größe von 1/3 Zoll, Blende f/2.0, Auto­fokus und eine Pixel­größe von 1,65 Mikro­meter. Zudem gibt es eine Inter­pola­tion auf 16 Mega­pixel. Die 2-Mega­pixel-Einheit soll für ein schönes Bokeh sorgen, verfügt über eine Blende von f/2.8, einen 1/5-Zoll-Sensor und eine Pixel­größe von 1,12 Mikro­meter. Die Selfie-Knipse (5 Mega­pixel) inter­poliert auf 8 Mega­pixel, hat eine Blende von f/2.2, einen 1/5-Zoll-Sensor, einen Fix-Fokus und eine 1,12-Mikro­meter-Pixel­größe. Zur weiteren Ausstat­tung des Alcatel 1S zählen ein 5,5-Zoll-Display (1440 mal 720 Pixel), 32 GB Flash, 3 GB RAM, ein 3060-mAh-Akku und das SoC Speadtrum SC9863A (Octa-Core-CPU).

Alcatel 3 und Alcatel 3L – schicke Budget-Tele­fone

Das Alcatel 3 hat eine Mini-Notch

Das Alcatel 3 hat eine Mini-Notch
TCL

Das Alcatel 3 ist das bislang am besten ausge­stat­tete 2019er Handy der fran­zösi­schen Marke. Ein 5,94 Zoll messendes Display (19,5:9) mit 1560 mal 720 Pixel wird vom Snap­dragon 439 (Octa-Core-CPU, bis zu 2 GHz) ange­trieben. Die 13-Mega­pixel-Haupt­kamera borgt sich das Alcatel 3 vom Alcatel 1S, das zweite Modul löst jedoch mit 5 Mega­pixel (Sensor­größe 1/5 Zoll) auf und ist mit einer Blende von f/2.4 licht­stärker. Selfie-Fans finden einen 8-Mega­pixel-Foto­apparat (inter­poliert 13 Mega­pixel), samt Fix-Fokus und Sensor­größe 1/4 Zoll an der Vorder­seite wieder.

Ebenfalls mit Dual-Kamera: Alcatel 3L

Ebenfalls mit Dual-Kamera: Alcatel 3L
TCL

Apropos Vorder­seite: die Notch des Alcatel 3 ist erfreu­lich klein. Wahl­weise 32 GB Flash und 3 GB RAM oder 64 GB Flash und 4 GB RAM stehen den mit einem 3500 mAh großen Akku bestückten Smart­phone zur Seite. Das Alcatel 3L ist die Lite-Vari­ante und erhält deshalb einen 200 MHz nied­riger taktenden Chip­satz (Snap­dragon 429) sowie weniger Spei­cher (16 GB Flash, 2 GB RAM). Schade: Pie kommt bei diesem Duett erst via Update, Android 8.1 Oreo ist vorin­stal­liert.

Budget-Tablet: Alcatel 3T 10

Budget-Tablet: Alcatel 3T 10
TCL

Alcatel 3T 10 – Tablet mit ansteck­barem Laut­spre­cher

Auch für den mitt­lerweile recht über­schau­baren Tablet-Markt hat TCL eine Neuheit im Gepäck. Das Alcatel 3T 10 besitzt namens­gebend einen 10 Zoll großen Bild­schirm, der mit eher mageren 1280 mal 800 Pixeln auflöst. Immerhin handelt es sich um ein IPS-Panel. Hinsicht­lich des verbauten Chip­satzes schweigt sich der Konzern bislang noch aus. Positiv stimmen hingegen das vorin­stal­lierte OS Android 9.0 Pie und die LTE-Funk­tiona­lität. Sowohl hinten als auch vorne können Fotos mit 2 Mega­pixel (inter­poliert 5 Mega­pixel) fest­gehalten werden. Der Spei­cher des Alcatel 3T 10 setzt sich aus 16 GB Flash und 2 GB RAM zusammen. Die Akku­kapa­zität liegt bei 4080 mAh. Die auf Wunsch (gegen Aufpreis) dazu gelie­ferte Audio Station dient als Stand­mecha­nismus, besitzt einen 2000 mAh großen Akku und hat eine Leis­tungs­fähig­keit von zweimal 5 Watt.

Preis und Verfüg­barkeit der neuen Alcatel-Mobil­geräte

Am güns­tigsten kommen Käufer des Alcatel 1S davon, dieses Smart­phone wird ab dem zweiten Quartal 2019 für eine UVP von 109 Euro ange­boten. Das Alcatel 3L (139 Euro) und das Alcatel 3 (159 Euro mit 32 GB, 189 Euro mit 64 GB) kommen zum selben Zeit­punkt heraus. Für das Multi­media-Tablet Alcatel 3T 10 gibt es hingegen noch keinen konkreten Termin. Als UVP nennt TCL jedoch 179 Euro ohne bezie­hungs­weise 229 Euro mit der Audio Station.

Auch TCL wird in Zukunft falten

Faltbares TCL-Konzept mit DragonHinge

Faltbares TCL-Konzept mit DragonHinge
TCL

Falt­bare Smart­phones wie das Galaxy Fold und das Mate X werden dieses Jahr ein großer, aber auch teurer Trend. TCL hält sich unter anderem aufgrund des hohen Anschaf­fungs­preises für die Konsu­menten mit einem eigenen Modell noch aus dem Tages­geschäft heraus. In 2020 will der Konzern schließ­lich entspre­chende Smart­phones liefern, wobei man sich vorstellen könne, den Preis bei etwa 1000 Euro zu halten. Ausstel­lungs­stücke von flexi­blen Mobil­geräten des Unter­nehmens gibt es bereits auf dem MWC 2019 zu bewun­dern. TCLs Schwes­terfirma CSOT hat ein falt­bares AMOLED-Display entwi­ckelt. Als Schar­nier kommt eine selbst konstru­ierte Vari­ante namens DragonHinge zum Einsatz.


Mehr zum Thema Mobile World Congress

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]