mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
25.02.2019 - 19:52
TCL-Konzern

Konzept-Vorschau: Auch bei Alcatel wird jetzt gefaltet

Alcatel 1S, Alcatel 3, Alcatel 3L und Alcatel 3T 10

Der MWC 2019 ist in vollem Gange und auch TCL, Nutzer der Smartphone-Marken BlackBerry und Alcatel, stellt seine neuesten Produkte vor. Das Alcatel 1S, Alcatel 3 und Alcatel 3L sind Mobilgeräte der Einsteigerklasse in zeitgemäßem Gewand. Besonders stolz ist der Hersteller auf die Screen-to-Body-Ratio der 3er Modelle von 88 Prozent, zudem bekommen die Geschwister demnächst Android Pie. Eine Gemeinsamkeit des Trios ist die Dual-Kamera. Das 10-Zoll-Tablet Alcatel 3T 10 und Informationen über kommende faltbare Smartphones hat TCL ebenfalls im Gepäck.

Das Alcatel 1S

Das Alcatel 1S
TCL

Alcatel 1S – günstiges Android-Pie-Handy

Bislang konnten die Alcatel-Modelle nicht unbedingt hinsichtlich Software-Aktualität punkten. Jetzt zeigt sich die Marke jedoch am Puls der Zeit. Android 9.0 Pie ist auf dem Alcatel 1S vorinstalliert. Die Dual-Kamera an der Rückseite mit 13 + 2 Megapixel ist ein nettes Feature. Ungewöhnlich offen kommuniziert das Unternehmen die Daten der Kameras. Die 13-Megapixel-Optik hat eine Sensorgröße von 1/3 Zoll, Blende f/2.0, Autofokus und eine Pixelgröße von 1,65 Mikrometer. Zudem gibt es eine Interpolation auf 16 Megapixel. Die 2-Megapixel-Einheit soll für ein schönes Bokeh sorgen, verfügt über eine Blende von f/2.8, einen 1/5-Zoll-Sensor und eine Pixelgröße von 1,12 Mikrometer. Die Selfie-Knipse (5 Megapixel) interpoliert auf 8 Megapixel, hat eine Blende von f/2.2, einen 1/5-Zoll-Sensor, einen Fix-Fokus und eine 1,12-Mikrometer-Pixelgröße. Zur weiteren Ausstattung des Alcatel 1S zählen ein 5,5-Zoll-Display (1440 mal 720 Pixel), 32 GB Flash, 3 GB RAM, ein 3060-mAh-Akku und das SoC Speadtrum SC9863A (Octa-Core-CPU).

Alcatel 3 und Alcatel 3L – schicke Budget-Telefone

Das Alcatel 3 hat eine Mini-Notch

Das Alcatel 3 hat eine Mini-Notch
TCL

Das Alcatel 3 ist das bislang am besten ausgestattete 2019er Handy der französischen Marke. Ein 5,94 Zoll messendes Display (19,5:9) mit 1560 mal 720 Pixel wird vom Snapdragon 439 (Octa-Core-CPU, bis zu 2 GHz) angetrieben. Die 13-Megapixel-Hauptkamera borgt sich das Alcatel 3 vom Alcatel 1S, das zweite Modul löst jedoch mit 5 Megapixel (Sensorgröße 1/5 Zoll) auf und ist mit einer Blende von f/2.4 lichtstärker. Selfie-Fans finden einen 8-Megapixel-Fotoapparat (interpoliert 13 Megapixel), samt Fix-Fokus und Sensorgröße 1/4 Zoll an der Vorderseite wieder.

Ebenfalls mit Dual-Kamera: Alcatel 3L

Ebenfalls mit Dual-Kamera: Alcatel 3L
TCL

Apropos Vorderseite: die Notch des Alcatel 3 ist erfreulich klein. Wahlweise 32 GB Flash und 3 GB RAM oder 64 GB Flash und 4 GB RAM stehen den mit einem 3500 mAh großen Akku bestückten Smartphone zur Seite. Das Alcatel 3L ist die Lite-Variante und erhält deshalb einen 200 MHz niedriger taktenden Chipsatz (Snapdragon 429) sowie weniger Speicher (16 GB Flash, 2 GB RAM). Schade: Pie kommt bei diesem Duett erst via Update, Android 8.1 Oreo ist vorinstalliert.

Budget-Tablet: Alcatel 3T 10

Budget-Tablet: Alcatel 3T 10
TCL

Alcatel 3T 10 – Tablet mit ansteckbarem Lautsprecher

Auch für den mittlerweile recht überschaubaren Tablet-Markt hat TCL eine Neuheit im Gepäck. Das Alcatel 3T 10 besitzt namensgebend einen 10 Zoll großen Bildschirm, der mit eher mageren 1280 mal 800 Pixeln auflöst. Immerhin handelt es sich um ein IPS-Panel. Hinsichtlich des verbauten Chipsatzes schweigt sich der Konzern bislang noch aus. Positiv stimmen hingegen das vorinstallierte OS Android 9.0 Pie und die LTE-Funktionalität. Sowohl hinten als auch vorne können Fotos mit 2 Megapixel (interpoliert 5 Megapixel) festgehalten werden. Der Speicher des Alcatel 3T 10 setzt sich aus 16 GB Flash und 2 GB RAM zusammen. Die Akkukapazität liegt bei 4080 mAh. Die auf Wunsch (gegen Aufpreis) dazu gelieferte Audio Station dient als Standmechanismus, besitzt einen 2000 mAh großen Akku und hat eine Leistungsfähigkeit von zweimal 5 Watt.

Preis und Verfügbarkeit der neuen Alcatel-Mobilgeräte

Am günstigsten kommen Käufer des Alcatel 1S davon, dieses Smartphone wird ab dem zweiten Quartal 2019 für eine UVP von 109 Euro angeboten. Das Alcatel 3L (139 Euro) und das Alcatel 3 (159 Euro mit 32 GB, 189 Euro mit 64 GB) kommen zum selben Zeitpunkt heraus. Für das Multimedia-Tablet Alcatel 3T 10 gibt es hingegen noch keinen konkreten Termin. Als UVP nennt TCL jedoch 179 Euro ohne beziehungsweise 229 Euro mit der Audio Station.

Auch TCL wird in Zukunft falten

Faltbares TCL-Konzept mit DragonHinge

Faltbares TCL-Konzept mit DragonHinge
TCL

Faltbare Smartphones wie das Galaxy Fold und das Mate X werden dieses Jahr ein großer, aber auch teurer Trend. TCL hält sich unter anderem aufgrund des hohen Anschaffungspreises für die Konsumenten mit einem eigenen Modell noch aus dem Tagesgeschäft heraus. In 2020 will der Konzern schließlich entsprechende Smartphones liefern, wobei man sich vorstellen könne, den Preis bei etwa 1000 Euro zu halten. Ausstellungsstücke von flexiblen Mobilgeräten des Unternehmens gibt es bereits auf dem MWC 2019 zu bewundern. TCLs Schwesterfirma CSOT hat ein faltbares AMOLED-Display entwickelt. Als Scharnier kommt eine selbst konstruierte Variante namens DragonHinge zum Einsatz.


Mehr zum Thema Mobile World Congress

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]