mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
23.07.2009 - 00:00
Preisvergleich

Telekom & Co.: Günstige Telefon-Anschlüsse im Vergleich

T-Home-Angebote sind teilweise die attraktivere Alternative

Inhaltsverzeichnis:

  1. Die Kosten und Möglichkeiten der Telefonanschlüsse
  2. Die Telefonanschluss-Angebote in der Preisübersicht
  3. Überregional verfügbare Telefon-Flatrates im Preisvergleich

Wer sich einen neuen Telefonanschluss legen lassen möchte, muss zunächst die Wahl zwischen dem Anschluss der Deutschen Telekom und dem Anschluss eines alternativen Anbieters treffen. Hier gibt es wesentliche Unterschiede sowohl hinsichtlich der Tarifkonditionen als auch hinsichtlich der Nutzungsmöglichkeiten. Wir zeigen Ihnen in diesem Vergleichsartikel, was die Telefonanschlüsse verschiedener Festnetz-Firmen und Kabelnetz-Betreiber bieten und wie viel sie kosten. Dabei vergleichen wir die Angebote anhand der Nutzungskosten und Tarifoptionen und lassen die technologische Realisierung - über das herkömmliche Festnetz oder über das Breitband-Internetleitung - außer Acht. Außerdem geben wir Ihnen am Ende Tipps für die Tarifwahl.

Die Entscheidung für oder wider den T-Home-Anschluss

Telefonieren über das Festnetz
Foto: Versatel

Die Entscheidung für den Telefonanschluss von T-Home oder den eines alternativen Festnetz-Anbieters wie etwa Vodafone (Arcor) oder HanseNet (Alice) oder auch eines Kabelnetz-Betreibers wie zum Beispiel Kabel Deutschland (KDG) sollte nicht nur aufgrund der beworbenen monatlichen Grundkosten getroffen werden. Die Anschlussangebote der Telekom und ihrer Konkurrenz weisen auch in anderen Tarifbestimmungen wesentliche Unterschiede auf.

Generell lässt sich sagen: Das Standardangebot der Deutschen Telekom, der Call-Plus-Tarif, stellt sich im Preisvergleich mit etlichen anderen Angeboten als die etwas günstigere Tarifvariante dar und bietet den Nutzern eine deutlich größere Flexibilität beim Telefonieren. In den Anschlusspaketen der alternativen Telefon-Anbieter ist jedoch häufig schon ein Breitband-Internet-Anschluss per DSL oder Kabel-Internet und teilweise auch eine Telefon- oder Surf-Flatrate inklusive.

Telekom-Tarife: Meist teurer, aber auch flexibler

Die Telekom bietet den in der Analog-Variante 18,95 Euro im Monat teuren Call-Plus-Anschluss mit einer Mindestvertragslaufzeit von nur einem Monat an. Dafür zahlen die Nutzer in diesem Tarif - je nach Tageszeit und Anrufziel - zwischen 1,6 und 5,1 Cent pro Minute für Gespräche ins deutsche Festnetz sowie 21,2 oder 23,4 Cent pro Minute für Gespräche in die deutschen Handy-Netze. Diese vergleichsweise hohen Minutenpreise lassen sich jedoch durch die Nutzung eines Call-by-Call- oder Preselection-Dienstes umgehen.

Auch der Call-Start-Tarif der Telekom bietet günstigere Gesprächspreise für Verbindungen in die deutschen Mobilfunknetze und teilweise auch für Verbindungen ins deutsche Festnetz. Zudem liegt hier der monatliche Grundpreis um 1 Euro niedriger als im Tarif Call Plus. Von daher ist das Call-Start-Angebot die bessere Wahl für diejenigen Telekom-Kunden, die in jedem Fall dem Bonner Festnetz-Anbieter treu bleiben möchten, als der Call-Plus-Tarif. Die Mindestvertragslaufzeit für den Call-Start-Tarif beläuft sich auf zwölf Monate.

Die Telefonanschlusspakete der alternativen Festnetz-Anbieter

Call by Call und Preselection ist nur an einem herkömmlichen Festnetz-Anschluss der Deutschen Telekom möglich. An leitungsgebundenen Anschlüssen (Festnetz, NGN oder auch Breitband via TV-Kabel) der Wettbewerber, an den All-IP-Anschlüssen von T-Home oder an Komplett-Anschlüssen der Telekom-Tochter congstar ist dies nicht möglich. Dafür ist bei den Angeboten von alternativen Anbietern wie HanseNet, Versatel und Vodafone schon ein DSL-Zugang im Telefon-Anschlusspaket inklusive.

Versatel bietet beispielsweise einen echten ISDN-Anschluss inklusive eines DSL-2000-Anschlusses und einer Surf-Flatrate für 19,90 Euro pro Monat an - das Telefon-DSL-Paket ist damit günstiger als der reine Telefonanschluss von Versatel, das Fon-Paket. Die Vodafone-Tochter Arcor bietet mit dem Komplett-Anschluss einen analogen Telefonanschluss mit integriertem DSL-1000-Anschluss und Surf-Flatrate für 19,95 Euro pro Monat an. Wer den Komplett-Anschluss zurzeit bestellt, zahlt kein einmaliges Anschluss-Bereitstellungsentgelt und erhält zum Versandkostenpreis von 9,95 Euro ein einfaches DSL-Modem.

Auf der folgenden Seite sehen Sie ausgewählte, überregional verfügbare Telefonanschluss-Angebote mit Kosten und Tarifoptionen im tabellerischen Überblick.

1 2 3

nächste Seite: Die Telefonanschluss-Angebote in der Preisübersicht


[Newsübersicht] RSS [Newsversand]