mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
07.11.2018 - 16:20
Engpass

Telekom-Netz: Langsame Verbin­dungen zu Apple-Servern

Ruckelnde Videos und langsame App-Updates

Nutzer von Apple-Diensten, die einen Internet-Zugang der Deutschen Telekom nutzen, klagen derzeit einem heise-Bericht zufolge über technische Probleme. Diese äußern sich in Form von ruckelnden iTunes-Videos, die zudem nur in niedriger Auflösung wiedergegeben werden. Auch Updates aus dem AppStore dauern deutlich länger als gewohnt, die iCloud-Synchronisation nimmt deutlich mehr Zeit in Anspruch als üblich.

Den Effekt konnten wir an einem VDSL-25-Anschluss der Deutschen Telekom nachvollziehen. Vor allem die langsamen App-Updates sind bereits seit Wochen zu beobachten. Nutzer der Telekom-hilft-Community diskutieren das Thema ebenfalls. Dabei stellten die Anwender fest, dass die Engpässe vor allem in den Nachmittags- und Abendstunden auftreten.

Die Latenzzeiten zu den Apple-Servern sind nach wie vor im gewohnten Bereich. Die Datenübertragungsraten lassen wiederum zu wünschen übrig - was zwangsläufig dafür sorgt, dass Video-Streaming in hoher Qualität nicht mehr möglich ist. Dabei ist es unerheblich, ob ein Apple TV oder ein iPad, ein Mac oder ein Windows-PC genutzt wird, um nur einige Beispiele zu nennen.

Telekom bestätigt Probleme in Forenposts

Telekom mit langsamen Verbindungen zu Apple-Servern

Telekom mit langsamen Verbindungen zu Apple-Servern
Fotos: Henryk Olszewsk-fotolia.com/teltarif.de, Logo: Telekom, Montage: teltarif.de

Telekom-Mitarbeiter klinkten sich in die Diskussion ein und bestätigten die Probleme. Die Telefongesellschaft sei bereits mit Apple in Kontakt, um eine Lösung herbeizuführen. Später hieß es, es handele sich schlicht um Kapazitätsengpässe. Die verfügbaren Ressourcen reichten derzeit nicht aus. Gemeinsam mit Apple arbeite man an einer Erweiterung. Dabei wurde allerdings kein Zeitrahmen genannt.

Video-Streaming über andere Portale wie Netflix oder Amazon laufen im Telekom-Netz weiterhin einwandfrei - auch in hoher Qualität. Diese Telekom-Aussage bestätigte sich auch im Test von teltarif.de. Diese Erkenntnis löst aber nicht das Problem für Kunden, die derzeit beispielsweise auch mit langsamen Downloads bei Firmware-Update am iPhone oder Mac leben müssen.

Allerdings sind die Bandbreiten-Probleme, die derzeit im Telekom-Netz zu beobachten sind, nicht auf Verbindungen zu Apple-Servern begrenzt. So haben wir in den vergangenen Wochen selbst beim Empfang amerikanischer Internetradio-Programme Aussetzer beobachtet, wenn die Datenverbindung über das Netz der Deutschen Telekom hergestellt wurde.


Mehr zum Thema Telekom Deutschland

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]