mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
11.05.2019 - 17:44
Flexibel

Tesla künftig an Ladestationen ande­rer Anbieter aufladen

Adapter ab Juni im Angebot

Elektromobilität liegt im Trend und die Firma Tesla gehört zu den Pionieren, die entsprechende Autos anbieten. Mittlerweile gibt es auch ein recht gut ausgebautes Netz an Ladesäulen. Allerdings ließ Tesla hier bislang ein bisschen Flexibilität vermissen. Wer nicht gerade ein Model 3 genutzt hat, war nämlich zwingend auf die Ladestationen angewiesen, die Tesla selbst den Käufern seiner Fahrzeuge anbietet.

Wie die österreichische Tageszeitung Der Standard meldet, sollen künftig auch Besitzer anderer Tesla-Fahrzeuge die Möglichkeit bekommen, ihr Auto an Ladesäulen von Drittanbietern aufzuladen. Wie es unter Berufung auf einen Tesla-Sprecher heißt, sollen entsprechende Nachrüstlösungen und Adapter ab Juni zur Verfügung stehen. Noch unklar ist, ob Tesla das Angebot zeitgleich weltweit unterbreitet oder ob die Nachrüstungen sukzessive angeboten werden.

Diese Kosten fallen an

Tesla unterstützt weitere Ladestationen

Tesla unterstützt weitere Ladestationen
Foto: Tesla

Ganz billig ist die Modifikation für die Tesla-Modelle S und X allerdings nicht. Die Nachrüstung, die in einer der Tesla-Werkstätten durchgeführt werden muss, schlägt mit rund 500 Euro zu Buche. Der Adapterstecker (CCS Combo 2), der für die Kompatibilität mit CCS-Ladestationen von Drittanbietern sorgt, schlägt mit 170 Euro zu Buche.

Keine Informationen gibt es dazu, wie schnell sich welches Tesla-Modell an Ladestationen anderer Anbieter aufladen lässt. Wie bereits berichtet ist der Hersteller gerade dabei, den Ladevorgang an den eigenen Supercharger-Stationen (Version V3) weiter zu optimieren. Je nach Fahrzeug-Modell soll sich die Ladezeit um bis zu 50 Prozent reduzieren. Zu diesem Zweck werden die Autos mit 200 kW aufgeladen.

Tesla plant weitere Optimierungen

Eine neue Antriebseinheit will Tesla auch für weitere Optimierungen - wie zum Beispiel eine höhere Reichweite - nutzen. Mit einem Model S 100 Long Range, ausgestattet mit einem 100-kW-Akku, sollen die Käufer so bis zu 600 Kilometer weit fahren können, bevor die nächste Ladestation angefahren werden muss. Mit dem Model X soll die Reichweite bis zu 523 Kilometer betragen.

Trends rund um die Elektromobilität dürften eines der Themen der diesjährigen IAA PKW sein, die vom 12. bis 22. September in Frankfurt am Main stattfindet. teltarif.de wird von der Messe berichten, die stets auch Neuheiten rund um Car-HiFi bereithält. Erst vor wenigen Tagen hatte Google beispielsweise eine runderneuerte Version von Android Auto angekündigt.


Mehr zum Thema Auto

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]