mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
16.09.2019 - 11:02
Tracking-Blocker

Tracking: Blokada-App will Privatsphäre auf Android schützen

Nicht im Play Store: App muss extern installiert werden

Mit Blokada gibt es seit einiger Zeit eine vertrau­enswür­dige Open-Source-Anwen­dung für Android, die den Daten­verkehr aller Apps kontrol­lieren und bei Bedarf blockieren kann. Und das ganz ohne Root-Rechte. Blokada schützt nicht nur die Privat­sphäre, sondern verkürzt mitunter Lade­zeiten und spart Daten­verkehr - also auch mobiles Daten­volumen, das ja bei den meisten Nutzern begrenzt ist.

Tech­nisch fungiert Blokada lokal auf dem Gerät als soge­nanntes virtu­elles privates Kommu­nika­tions­netz (VPN), durch das der Daten­strom geschleust wird. Dementspre­chend taucht es als aktives VPN in den Android-Einstel­lungen auf. Ebenso wird auf dem Smart­phone-Display ganz oben rechts ein kleines VPN-Symbol ange­zeigt.

Die App Blokada

Die App Blokada
Bild: blokada.org

Liste enthüllt Ausmaß des Track­ings

Unter "Werbe­blocker/Host-Log" lässt sich stets nach­voll­ziehen, welche Verbin­dungen blockiert wurden und mit welchen Servern (Hosts) die Apps und Dienste auf dem Smart­phone über­haupt kommu­niziert haben; das sind oft über­raschend viele. Eine Frei­text­suche erleich­tert die Recherche. Die Host-Log-Liste lässt sich jeder­zeit löschen.

Wer mit den umfang­reichen Listen von Hosts, die blockiert werden, nicht zufrieden ist, kann auch selbst Server-Adressen zur Black­list hinzu­fügen - oder Ausnahmen defi­nieren. Und sollte es mit bestimmten Anwen­dungen Probleme geben, lassen sich diese in den Einstel­lungen unter dem Punkt "Apps" einfach von der Umlei­tung ausnehmen.

Zu beachten ist dabei, dass zahl­reiche kosten­frei nutz­bare Webseiten durch Werbung finan­ziert werden. Daher erkennen Nutzer mit dem Aufruf derar­tiger Webseiten meist an, die ange­zeigte Werbung zu akzep­tieren und deren Aufruf nicht wissent­lich zu be- oder verhin­dern.

Blokada ist nicht im Play Store

In Googles Play Store ist Blokada nicht zu finden. Die App kann aber direkt von der Seite der Entwickler herun­terge­laden und instal­liert werden. Alter­nativ lässt sich Blokada im F-Droid-Store laden. Zuvor muss dann aber die F-Droid-Store-App instal­liert werden. Egal, ob von der Entwickler-Seite oder aus dem F-Droid-Store: Die jewei­lige Down­load-Quelle muss in den Einstel­lungen als vertrau­enswürdig einge­stuft werden.

Nicht zu verwech­seln: Blokada bietet auch eine kosten­pflich­tige, "klas­sische" VPN-Funk­tion an, bei der der gesamte Daten­verkehr tatsäch­lich über dritte Server geleitet wird - etwa um den eigenen Standort oder die eigene IP-Adresse zu verbergen.

Auf einer Über­sicht haben wir wich­tige VPN-Dienste zum sicheren Surfen aufge­listet.


Mehr zum Thema Tracking

dpa /

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]