mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
13.06.2019 - 17:05
Sport

UEFA startet kostenlosen Fußball-Streamingdienst

Angebot im Web und per App verfügbar

Der euro­päische Fußball-Verband UEFA hat seine neue Strea­ming-Platt­form UEFA.tv offi­ziell vorge­stellt. Der kosten­lose Dienst soll inter­essierten Zuschauern einen besseren Zugang zu Live- und On-Demand-Video­inhalten verschie­dener Wett­bewerbe ermög­lichen. Das Angebot kann am Computer brow­serba­siert genutzt werden. Dazu stehen Apps für Android und iOS bereit.

Die Apps für UEFA.tv unter­stützen den GoogleCast-Dienst. Das heißt, die Inhalte lassen sich auch auf ein Smart-TV-Gerät streamen. Fern­seher mit Android-TV-Betriebs­system verfügen über eine direkte GoogleCast-Inte­gration. Andere Geräte lassen sich beispiels­weise mit einem Chro­mecast-Stick aufrüsten. Ob UEFA.tv auch eigene Smart-TV-Apps anbieten wird, ist noch nicht bekannt.

UEFA.tv gestartet

UEFA.tv gestartet
Foto: teltarif.de

UEFA.tv soll zunächst den Zugang zu einer Unter­haltungs­platt­form mit Original-Film­mate­rial aus 60 Jahren euro­päischer Fußball­geschichte bieten. Zudem will der Verband hier künftig auch Jugend-, Frauen- und Futsal-Spiele zeigen. Dabei seien auch Live­über­tragungen geplant. Zu sämt­lichen UEFA-Wett­bewerben sind Hinter­grund-Berichte und Inter­views geplant.

Bundes­liga-Inhalte nur im Ausland

Wie die Deut­sche Fußball-Liga (DFL) mitteilte, wird die Bundes­liga ab der kommenden Saison als erste natio­nale Liga auf dem neuen Digi­talportal des euro­päischen Fußball­verbands vertreten sein. Montags werden High­light-Clips zu sehen sein. Dazu sei ein "Bundes­liga Special" geplant, das sich vor allem an Fans im Ausland richtet und Infor­mationen aus der höchsten deut­schen Fußball-Spiel­klasse zeigt. Geplant ist zudem ein Archiv mit Bundes­liga-Top-Spielen sowie Begeg­nungen in der UEFA Cham­pions League mit deut­scher Betei­ligung.

Der neue Streamingdienst bietet auch GoogleCast-Unterstützung

Der neue Streamingdienst bietet auch GoogleCast-Unterstützung
Foto: teltarif.de

Zu den Märkten, in denen UEFA.tv die Bundes­liga-Inhalte zeigt, gehören Groß­britan­nien, Italien, Polen, Russ­land, Spanien, die Türkei, der Nahe Osten und Afrika. In Deutsch­land, Öster­reich und der Schweiz sollen keine Inhalte aus der Bundes­liga zu sehen sein, da UEFA.tv nur Über­tragungen biete, die im jewei­ligen Markt nicht an andere Veran­stalter exklusiv vergeben sind. So gesehen hängt es gene­rell von der Rechte-Situa­tion im Nutzungs­land ab, welche Sendungen der Zuschauer ange­boten bekommt.

Inter­essenten, die UEFA.tv in vollem Umfang nutzen möchten, müssen sich für den Dienst zunächst mit ihrer E-Mail-Adresse oder per Face­book- bzw. Google-Login kostenlos regis­trieren. Danach können auch verschie­dene E-Mail-News­letter abon­niert werden. UEFA.tv versteht sich nicht als Konkur­renz zu herkömm­lichen Fern­sehpro­grammen, sondern als ergän­zendes Angebot, das Mate­rial zeigt, das im Fern­sehen nicht zu sehen ist. Darüber hinaus sollen die 55 Mitglieds­verbände der UEFA die Möglich­keit bekommen, über die Platt­form ihre globale Reich­weite und Präsenz zu stei­gern.


Mehr zum Thema Fußball

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]