mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
12.11.2009 - 17:24
Kabelnetzanbieter

Unitymedia wächst mit Paketangeboten

Auch Kabel BW freut sich über Kundenzuwachs

Der Kabelnetzbetreiber für Hessen und Nordrhein-Westfalen Unitymedia meldet für das dritte Quartal einen Gewinn von 12,2 Millionen Euro nach Bereinigung der Sondereffekte und liegt somit 4,2 Millionen Euro unter dem des Vorjahres. Dies erkläre sich vor allem durch das Auslaufen des Bundesliga-Lizenzvertrags und dem damit verbundenem Interessenrückgang an der Satellitenplattform Arena Sat. Der Gesamtumsatz stieg im Jahresvergleich um drei Prozent auf 227 Millionen Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) legte um zwölf Prozent auf 113 Millionen Euro zu. Durch das Paketangebot für digitales Pay-TV, Internet und Telefon konnte Unitymedia dagegen im operativen Geschäft weiter kräftig wachsen. Spekulationen bezüglich eines bevorstehenden Börsenganges wurden seitens Unitymedia nicht bestätigt.

Auch der baden-württembergische Anbieter Kabel BW gab seinen weiter andauernden Wachstumskurs bekannt. Seit heute seien eine halbe Millionen Haushalte in Baden-Württemberg über CleverKabel im Netz unterwegs, so das Unternehmen. Kabel BW bietet seinen Kunden die Möglichkeit, über das TV-Kabel zu telefonieren und mit einer Geschwindigkeit von bis zu 100 MBit/s zu surfen. Dies übertrifft selbst die Leistungen des schnellen VDSL, bei dem die Bitrate 25 bis maximal 50 MBit/s beträgt. Bereits die Hälfte aller Haushalte Baden-Württembergs können schon jetzt das Angebot des Kabelnetzbetreibers nutzen, bis Mitte 2010 soll das gesamte Netz auf 100 MBit/s aufgerüstet sein.

Weitere Artikel aus dem Themenmonat "Breitband-Internet"

dpa / Rita Deutschbein


[Newsübersicht] RSS [Newsversand]