mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
10.06.2017 - 17:25
Gegenüber gestellt

Qual der Wahl: Huawei P9, P10, Honor 8 & 8 Pro im Vergleich

Welches Smartphone ist aktuell zu empfehlen?

Kaum zwei Unternehmen sind sich so nah wie Huawei und Honor. Dementsprechend gibt es auch immer wieder Smartphone-Modelle, die sich in Aussehen und Ausstattung sehr ähnlich sind. Hinsichtlich dieser Gemeinsamkeiten fällt die Wahl eines entsprechenden Smartphones oft nicht leicht. Huaweis junge Online-Marke Honor übernimmt gern beliebte Features der Flaggschiffe von Huawei und setzt sie wiederum in ihren Oberklasse-Modellen ein. Dabei gibt es die Honor-Geräte oft deutlich günstiger als die Modelle von Huawei. Doch auch innerhalb der Huawei-Smartphones gibt es Sparpotenzial - beispielsweise wenn sich Nutzer für das Flaggschiff des Vorjahres entscheiden.

Wir haben vier sehr beliebte Smartphone-Modelle von Huawei und Honor miteinander verglichen: das Huawei P9 und P10 sowie das Honor 8 und 8 Plus. Alle vier Geräte laufen, teils dank Update, mittlerweile mit Android 7.0 und Emui 5.1. Nutzer können sich somit auf Wunsch einen App Drawer anlegen, ein Feature, das bei Huawei/Honor lange Zeit nicht zur Verfügung stand. Eine weitere Gemeinsamkeit ist die Dual-Kamera, die bei allen Modellen des Quartetts zu finden ist.

Huawei- vs. Honor-Dual-Kamera: Monochrom ist nicht gleich monochrom

Huawei- und Honor-Smartphones im Vergleich

Huawei- und Honor-Smartphones im Vergleich
Bild: Huawei, Honor / Montage: teltarif.de

Doch beim genauen Blick auf die Daten finden sich entscheidende Unterschiede, die die Kaufentscheidung beeinflussen können: So müssen Nutzer des Huawei P9, Honor 8 und 8 Pro auf einen optischen Bildstabilisator verzichten. Dieser findet sich nur im Huawei P10, dem derzeitigen Flaggschiff von Huawei.

Abgesehen vom Huawei P10 bieten die Dual-Kameras der Geräte jeweils zwei 12-Megapixel-Sensoren, beim P10 löst der zweite Sensor 20 Megapixel auf. Nur die Huawei-Modelle sind jedoch in der Lage, direkte Schwarz-Weiß-Aufnahmen über den Sensor zu machen. Bei Honor dient der zweite Sensor hingegen einzig der Messung von Tiefeninformationen. Schwarz-Weiß-Bilder werden bei Honor über den Monochrom-Filter erzeugt - die Farben werden nachträglich herausgefiltert. Hier haben die Leica-Kameras von Huawei einen Vorteil gegenüber den von Honor verwendeten Dual-Kameras.

Während die Honor-Smartphones im Bereich Kamera etwas das Nachsehen haben, können sie in einem anderen Bereich punkten. Denn sowohl das Honor 8 als auch das 8 Pro sind mit einem Hybrid-Slot ausgestattet und lassen sich auf Wunsch somit als Dual-SIM-Geräte nutzen. Die auch bei den Providern angebotenen Modelle Huawei P9 und P10 bieten diese Möglichkeit nicht.

Huawei P9 Honor 8 Huawei P10 Honor 8 Pro
Bildschirmdiagonale 5,20 Zoll 5,20 Zoll 5,10 Zoll 5,70 Zoll
Display-Auflösung 1 080 x 1 920 Pixel 1 080 x 1 920 Pixel 1 080 x 1 920 Pixel 1 440 x 2 560 Pixel
Länge 145,0 mm 145,5 mm 145,3 mm 157,0 mm
Breite 70,9 mm 71,0 mm 69,3 mm 77,5 mm
Dicke 7,0 mm 7,5 mm 7,0 mm 7,0 mm
Gewicht 144,0 g 153,0 g 145,0 g 184,0 g
Prozessor-Typ HiSilicon Kirin 955 Kirin 950 (A72) Kirin 960 (Cortex A73) Kirin 960 (Cortex A73)
Prozessorkerne (gesamt) 8 8 8 8
Prozessor-Takt 2,50 GHz 2,30 GHz 2,40 GHz 2,40 GHz
Arbeitsspeicher (RAM) 3,0 GB 3,0 GB 4,0 GB 6,0 GB
Gesamte Speichergröße 32,00 GB 32,00 GB 64,00 GB 64,00 GB
Speicherkarten-Slot microSD-Card microSD-Card, microSDHC-Card, microSDXC-Card, Dual-SIM-Hybrid-Slot microSD-Card, microSDHC-Card, microSDXC-Card Dual-SIM-Hybrid-Slot
Mobilfunk GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE GSM, EDGE, HSPA+, LTE
Mobilfunk max. Downstream (LTE) 300,00 MBit/s 300,00 MBit/s 600,00 MBit/s 300,00 MBit/s
WLAN-Standard Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac) Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac) Wi-Fi 5 (802.11 a/b/g/n/ac) 802.11 b/g/n/ac
Milliamperestunden 3 000 mAh 3 000 mAh 3 200 mAh 4 000 mAh
Akku-Wechsel möglich nein nein nein nein
NFC ja ja ja ja
Megapixel 12,0 Megapixel 12,0 Megapixel 12,0 Megapixel 12,0 Megapixel
Megapixel (2. Sensor) 12,0 Megapixel 12,0 Megapixel 20,0 Megapixel 12,0 Megapixel
BS-Version bei Verkaufsstart 6.0 (Marshmallow) 6.0 (Marshmallow) 7.0 (Nougat) 7.0 (Nougat)
Update verfügbar auf Version 7.0 (Nougat) 8.0 (Oreo) 8.0 (Oreo) 8.0 (Oreo)
Fingerabdruck-Sensor ja ja ja ja
Dual-SIM nein ja, Dual-SIM-Standby nein ja, Dual-SIM-Standby
Auch erhältlich als: Honor 8 Premium
Stand: 23.07.2019

Die Unterschiede bei Prozessor und Leistung

Das Huawei P9 und das Honor 8 sind beide im vergangenen Jahr auf den Markt gekommen. Dementsprechend werkelt in ihnen auch eine etwas ältere Prozessoren-Generation. Das bedeutet jedoch nicht, dass die verwendeten Chips merkbar weniger Leistung haben. Mit jeweils vier statt nur 3 GB Arbeitsspeicher bieten das Huawei P10 und das Honor 8 Pro jedoch etwas mehr Reserven als ihre direkten Vorgänger.

Alle drei Chips - HiSilicon Kirin 950, 955 und 960 - stammen aus Huaweis hauseigener Prozessor-Schmiede und setzen sich aus acht Kernen zusammen. Groß ist die Ähnlichkeit vor allem bei der Vorjahres-Generation aus Kirin 950 und 955. Die Chips unterscheiden sich lediglich in der Taktrate des Cortex-A72-Clusters. Beim aktuellen Kirin 960 wurde hingegen ein großer Sprung gemacht. Huawei setzt hier auf Cortex-A73-Kerne, die sparsamer und gleichzeitig effizienter arbeiten als die Cortex-A72-Kerne. Zudem bietet der Chip eine Grafikeinheit mit deutlich mehr Leistung als in den älteren Modellen, was vor allem Gamern zugute kommt.

Zwei Modelle mit dem gewissen Extra

Das Huawei P10 und das Honor 8 Pro kommen jeweils mit einer Besonderheit, die sie von den anderen Modellen abhebt. Beim Huawei P10 ist dies der Fingerabdrucksensor, der sich nicht mehr auf der Rückseite befindet, sondern nach vorn in den neuen Home-Button gewandert ist. Einen Home-Button gab es bei Huawei bis dato nicht. Das Honor 8 Pro hat als Besonderheit das Display, das mit 5,7 Zoll nicht nur deutlich größer ist als die der anderen Modelle, sondern auch höher auflöst. 1440 mal 2560 Pixel, also QHD, stellt der Bildschirm des Pro-Modells dar. Denn Honor hat das Honor 8 Pro fit für VR-Anwendungen gemacht und dem Smartphone sogar eine VR-Brille zum Zusammenbauen beigelegt.

Die Tatsache, dass das Huawei P9 und das Honor 8 die Vorjahresmodelle sind, zeigt sich im Preis, der bei beiden unter 400 Euro liegt. Dafür erhalten Käufer sehr gut ausgestattete, leistungsstarke und einwandfrei verarbeitete Geräte, die dank Update auf Android 7.0 sogar auf dem aktuellen Stand in Sachen Betriebssystem sind. Das Honor 8 ist als Premium-Version auf Wunsch - wie das Huawei P10 und Honor 8 Pro - auch mit 64 GB Speicher zu haben. Auch hier liegt der Preis bei unter 400 Euro.

Die gewissen Extras und neuesten Entwicklungen gibt es hingegen beim Huawei P10 und beim Honor 8 Pro. Hier werden sich die Interessenten vor allem bei der Größe der Geräte in zwei Lager spalten. Mit Preisen um die bzw. über 500 Euro sind die Geräte aber auch deutlich teurer. Der Aufpreis lohnt sich nur für diejenigen Nutzer, die in Sachen Technik auf dem neuesten Stand sein wollen oder aber für diejenigen, die sich im Bereich der virtuellen Realität ausprobieren möchten.

Noch mehr Informationen zu den Smartphones erhalten Sie im:


Mehr zum Thema Vergleich

Rita Deutschbein

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]