mobil.teltarif.de
zum iPhone 11 Pro Max Gewinnspiel
Suche Desktop-Version
Menü
18.08.2019 - 17:00
Speedtest

Mobiles Internet im Test: Das leistet 5G gegenüber LTE

Geschwindigkeiten im Vergleich

Voda­fone bietet als erster deut­scher Mobil­funk-Netz­betreiber die 5G-Nutzung an. Doch was leistet der neue Netz­stan­dard eigent­lich gegen­über dem vorhan­denen LTE-Netz? Sind Up- und Down­loads wirk­lich spürbar schneller und sind die Ansprech­zeiten über 5G wirk­lich nied­riger als im etablierten 4G-Netz? Das haben wir uns in der 5G-Funk­zelle von Voda­fone in Frank­furt am Main einmal mit dem Huawei Mate 20X 5G ange­sehen.

5G-Basisstation von Vodafone in Frankfurt-Sossenheim

5G-Basisstation von Vodafone in Frankfurt-Sossenheim
Foto: teltarif.de

Schon unsere bishe­rigen Tests haben gezeigt: Uploads über 5G sind weniger beein­druckend, genauso wenig wie die Ping­zeiten, die wir mit der Speed­test-App von Ookla gemessen haben. Der Grund dafür ist ganz einfach: Wir haben es derzeit mit 5G-Non-Stan­dalone-Netzen zu tun. Kern­netz bleibt in der gegen­wärtigen Phase LTE, das für schnelle Down­loads - aber eben nur für schnelle Down­loads - um den 5G-Träger erwei­tert wird.

Ähnlich funk­tioniert auch die Kanal­bünde­lung (Carrier Aggre­gation) bei LTE, nur dass wir es bei 5G eben mit einem "Kanal" zu tun haben, der mit einer anderen Betriebsart läuft. Wenn man derzeit 5G testet, kann man demnach abseits der Reich­weite der Funk­zelle in erster Linie die Down­stream-Werte mit denen einer reinen LTE-Verbin­dung verglei­chen. Das haben wir bei zwei unmit­telbar aufein­ander­folgenden Speed­tests in Frank­furt am Main gemacht.

Speed­test mit und ohne "5G-Turbo"

Speedtest über LTE

Speedtest über LTE
Foto: teltarif.de

Beim ersten Test haben wir bewusst 5G abge­schaltet. Im Down­stream haben wir 171 MBit/s gemessen. Direkt im Anschluss haben wir über das Menü des Huawei Mate 20X 5G den 5G-Stan­dard wieder zuge­schaltet. Die Messung an glei­cher Stelle, etwa 20 Meter von der Basis­station entfernt, bei geöff­neter Autotür, ergab nun einen Wert von 496 MBit/s. 5G war bei diesem direkten Vergleich unter glei­chen Bedin­gungen demnach mehr als doppelt so schnell als die reine LTE-Verbin­dung.

Speedtest über 5G

Speedtest über 5G
Foto: teltarif.de

Beim Upstream, wo 5G wie bereits erwähnt derzeit noch keine Rolle spielt, lagen die Werte erwar­tungs­gemäß recht eng beiein­ander. 29,5 MBit/s in ersten Test standen 30,6 MBit/s im zweiten Anlauf gegen­über. Kurios: Die Ping­zeiten über LTE waren mit 18 ms sogar etwas besser als mit zuge­schal­tetem "5G-Turbo", wo die Speed­test-App 28 ms ange­zeigt hat - viel­leicht geschuldet dem Down­load-Server, den die App selbst als "best­mögliche Verbin­dung" ausge­wählt hat.

Huawei Mate 20 X 5G
Datenblatt Hands-On

Es handelt sich bei diesem Test um ein einzelnes Beispiel, das nicht reprä­sentativ ist. Über 5G haben wir Geschwin­digkeiten erreicht, die selbst bei kabel­gebun­denen Internet-Anschlüssen in Deutsch­land nicht alltäg­lich sind und selbst der Wert bei LTE-Nutzung ohne 5G war im Bereich eines VDSL-Super Vecto­ring-Anschlusses.

Weitere Erfah­rungen zum 5G-Test von Voda­fone haben wir in einer sepa­raten Meldung zusam­menge­tragen.


Mehr zum Thema 5G

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]