mobil.teltarif.de
zum Adventskalender
Suche Desktop-Version
Menü
04.12.2018 - 18:26
4G

Vodafone kündigt massiven LTE-Ausbau in Hessen an

Möglichst flächendeckende Versorgung

Vodafone hat angekündigt, sein Mobilfunknetz in Hessen weiter auszubauen. Rund 30 Millionen Euro will der Düsseldorfer Mobilfunk-Netzbetreiber investieren, um noch bestehende Versorgungslücken zu schließen und die Kapazität in bereits ausgebauten Regionen weiter zu erhöhen.

Wie das Unternehmen mitteilte, sind insgesamt 430 Bauvorhaben geplant. Unter anderem seien in Darmstadt, Frankfurt am Main, Fulda, Gießen und Wiesbaden sowie in 16 nicht näher genannten Landkreisen 300 neue LTE-Stationen geplant. Einerseits sollen komplett neue Mobilfunk-Stationen gebaut werden, andererseits plant Vodafone, bestehende Standorte um LTE zu erweitern.

An weiteren 130 Standorten wird die 4G-Technik zwar bereits genutzt. Im Zuge des Netzausbaus werden jedoch zusätzliche Antennen installiert, um die Kapazität zu erweitern. Beispielsweise könnten an Standorten, an denen das LTE-Netz zunächst im Frequenzbereich um 800 MHz aufgebaut wurde, zusätzliche Träger auf 1800 oder 2600 MHz hinzukommen.

Telefonie mit 99 Prozent Outdoor-Abdeckung

Vodafone plant weiteren Netzausbau

Vodafone plant weiteren Netzausbau
Foto: Vodafone

Vodafone teilte weiter mit, die 1900 bereits vorhandenen Mobilfunk-Standorte in Hessen wurden in besiedelten Gebieten für eine 99-prozentige Outdoor-Versorgung sorgen. Das gilt allerdings nur für die Sprachtelefonie, für die auch das GSM-Netz ausreicht, das wiederum für den mobilen Internet-Zugang über GPRS bzw. EDGE nur sehr langsame Datenverbindungen ermöglicht.

Für das LTE-Netz vermeldet Vodafone eine fast 90-prozentige Abdeckung der hessischen Haushalte. Das kann allerdings nicht darüber hinwegtäuschen, dass es insbesondere in ländlichen Regionen, zu denen auch Naherholungsgebiete beispielsweise im Taunus, im Vogelsberg, im Spessart und in der Rhön gehören noch erhebliche Versorgungslücken gibt, wie weder mit 4G noch mit dem UMTS-Netz abgedeckt sind.

Weiße Flecken sieht Vodafone nach eigenen Angaben außerdem innerhalb von Gebäuden. Daher plane man nun einen weiteren Ausbau. "Die Bagger rollen so schnell wie nie zuvor", teile das Unternehmen zum Start der Ausbaumaßnahmen mit. Ziel sei es, auch beim LTE-Netz eine möglichst flächendeckende Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen. Einen Zeitrahmen für den Netzausbau nannte Vodafone nicht.

In einer weiteren Meldung lesen Sie, wie Vodafone, Telekom und o2 im diesjährigen connect-Netztest abgeschnitten haben.


Mehr zum Thema Vodafone

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]