mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
29.01.2018 - 17:01
Ende

Microsoft gibt Windows 10 Mobile endgültig auf

Nur noch Sicherheitspatches zu erwarten

Windows 10 Mobile verabschiedet sich schrittweise von der Bühne der Smartphone-Betriebssysteme. Nachdem Microsoft schon im vergangenen Jahr angekündigt hatte, keine neuen Features für die Firmware mehr anzubieten, hat Brandon LeBlanc, Senior Program Manager des Windows Insider Programms von Microsoft, nun bestätigt, dass es keine weiteren Software-Builds mehr geben wird.

Damit ist auch das Windows Insider Programm für die Smartphone-Sparte quasi beendet. Einzig Sicherheitspatches können die Besitzer eines Handys, auf dem Windows 10 Mobile als Betriebssystem läuft, weiter erwarten. Einem Bericht der österreichischen Tageszeitung Der Standard zufolge hatte Microsoft beispielsweise auch auf die Meltdown- und Spectre-Sicherheitslücken schnell reagiert.

Das Aus für Windows 10 Mobile zeichnete sich seit längerer Zeit ab. So stieg Microsoft schon vor geraumer Zeit aus der Produktion eigener Smartphones aus und wollte Partnern die Herstellung weiterer Windows Phones überlassen. Allerdings erfolgte der Schritt zu einem Zeitpunkt, als sich die meisten früheren Windows-Phone-Hersteller von der Plattform längst zurückgezogen hatten.

Nutzer und App-Entwickler ziehen sich zurück

Endgültiges Aus für Windows Phones

Endgültiges Aus für Windows Phones
Logo: Microsoft, Grafik/Screenshot/Montage: teltarif.de

Mittlerweile geht die Nutzerzahl von Windows Phone bzw. Windows 10 Mobile kontinuierlich zurück. Auch viele App-Anbieter haben sich vom Microsoft-Ökosystem zumindest im Smartphone-Bereich zurückgezogen und bieten ihre Programme nur noch für Android und iOS an. So sinkt die Attraktivität der noch im Umlauf befindlichen Geräte weiter.

Microsoft selbst verfolgt mittlerweile ebenfalls das Ziel, seine Software-Pakete auf Android-Smartphones und das iPhone zu bringen, statt eigene Smartphones zu produzieren und zu vermarken. So sind Anwendungen wie das Office-Paket, Outlook oder auch der Edge-Browser mittlerweile auch für Android und iOS verfügbar.

In der Vergangenheit gab es immer wieder auch aus Kreisen von Microsoft Hinweise darauf, dass der Konzern ein "ultimatives mobiles Device" zu bauen beabsichtigt. Vor diesem Hintergrund gab es immer wieder Gerüchte, nach denen das Unternehmen ein Surface Phone auf den Markt bringen könnte. Diese Hinweise haben sich bis heute allerdings nicht bestätigt. Derzeit sieht es nicht danach aus, dass Microsoft in absehbarer Zeit wieder eigene Smartphones auf den Markt bringt.

Zuletzt war noch das Fall Creators Update für Windows 10 Mobile veröffentlicht worden.


Mehr zum Thema Windows 10 Mobile

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]