mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
10.01.2020 - 17:58
Galaxy-S20-Rivale

Xiaomi Mi 10 kommt im Februar und wird teurer

Produktmanager in Plauderlaune

Eine Führungs­kraft von Xiaomi äußerte sich zum Kosten­faktor und dem Veröf­fent­lichungs­zeit­raum des kommenden Flagg­schiffs Xiaomi Mi 10. So soll das Ober­klasse-Smart­phone den Preis­bereich von 3500 chine­sischen Yuan über­schreiten, womit es die 450-Euro-Grenze sprengt. Es wird mit einem Kosten­faktor zwischen umge­rechnet 455 und 520 Euro gerechnet.

Einen Hinweis auf die Markt­einfüh­rung gab es eben­falls. Diese soll nach dem chine­sischen Früh­lings­fest statt­finden, welches am 25. Januar endet. Eine Veröf­fent­lichung des Xiaomi Mi 10 im Februar gilt daher als wahr­schein­lich.

Galaxy-S20-Konkur­rent steht in den Start­löchern

So könnte die Pro-Version des Xiaomi Mi 10 aussehen

So könnte die Pro-Version des Xiaomi Mi 10 aussehen
Ben Geskin

Das im März 2019 einge­führte Xiaomi Mi 9 stellte sich als eine ernst­zuneh­mende Alter­native zu Galaxy S10 und Huawei P30 heraus. Vor allem das Preis-Leis­tungs-Verhältnis (UVP 449 Euro) sorgte für ein Ausru­fezei­chen. Mitt­lerweile kann das Mi 9 bereits ab 329 Euro (64-GB-Ausgabe) erworben werden und der Nach­folger lässt nicht mehr lange auf sich warten.

Im chine­sischen Forum Weibo publi­zierte Xiaomis Produkt­manager Wang Teng Thomas einen infor­mativen Beitrag. Laut ihm sei es sehr wahr­schein­lich, dass das Xiaomi Mi 10 einen Preis von 3500 Yuan über­schreiten wird. Nach derzei­tigem Wech­selkurs fallen also mindes­tens 455 Euro an. Somit wäre das 2020er Ober­klas­semo­dell etwas teurer als die 2019er Ausgabe. Des Weiteren soll Thomas' Post auf einen Zeit­raum nach dem chine­sischen Früh­lings­fest für die Vorstel­lung und Markt­einfüh­rung hindeuten. Das waren dem Konzern wohl doch zu viele Infor­mationen, der entspre­chende Beitrag wurde inzwi­schen wieder entfernt.

Poten­zielle Spezi­fika­tionen des Xiaomi Mi 10

Im nahenden High-End-Telefon soll sich eine Quad-Kamera wieder­finden. Berichten zufolge setzt diese sich aus 64 Mega­pixel (Weit­winkel), 20 Mega­pixel (Ultra­weit­winkel), 12 Mega­pixel (Tele) und 5 Mega­pixel (Tiefen­sensor) zusammen. Außerdem ist von einem 4800 mAh umfas­senden Akku samt 30-W-Schnell­lade­mecha­nismus und einem 90-Hz-Display (circa 6,5 Zoll) die Rede. Der Chip­satz Snap­dragon 865 wurde bereits bestä­tigt, ihm könnten 12 GB RAM zur Seite stehen. Das Xiaomi Mi 10 Pro soll Gerüchten zufolge eine 108-Mega­pixel-Haupt­kamera, ein 120-Hz-Display und einen 4500-mAh-Akku (aufladbar mit bis zu 66 W) haben. (Weibo via mysmart­price)

Mehr zum Thema Smartphone

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]