mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
17.02.2017 - 11:59
TENAA

Xiaomi Redmi 5: Erste Daten vom neuen Günstig-Smartphone

Einsteiger-Reihe von Xiaomi bekommt Neuzugang

Xiaomi Redmi 5 auf TENAA

Bild soll das Xiaomi Redmi 5 zeigen
Bild: GSMArena

Der auch in Deutschland beliebte chinesische Hersteller Xiaomi arbeitet derzeit offenbar an einem neuen, günstigen Dual-SIM-Smartphone. Über die Zerti­fizierungs­behörde TENAA (via GSMArena) erreichen uns erste Daten zu einem Gerät mit der Bezeichnung MAE136. Dabei soll es sich um das Xiaomi Redmi 5 handeln, dem neuesten Modell der Einsteiger-Serie des Herstellers.

Allzu viel lässt sich zum kommenden Smartphone aktuell noch nicht sagen. Bekannt ist nur, dass das Redmi 5 wie seine Vorgänger wieder ein Gehäuse aus Metall haben soll, das im aktuellen Fall offenbar Maße von 139 mal 69 mal 8,6 Millimeter hat. Das Display misst den Angaben zufolge 5 Zoll in der Diagonale und löst 720 mal 1280 Pixel aus - Bildschirme mit identischen Eckdaten haben auch das Redmi 3 und das Redmi 4 aus dem Vorjahr.

Wie so oft bei Geräten von Xiaomi ist auch das Redmi 5 wieder Dual-SIM-fähig. Da das Gerät für den chinesischen Markt gefertigt wird, werden allerdings nicht alle deutschen bzw. europäischen Frequenzen unterstützt. Zumeist fehlt das wichtige LTE-Band 20 (800 MHz), das in Deutschland von allen Netz­betreibern verwendet wird. Nutzer, die darüber nachdenken, ein Smartphone aus China zu importieren, sollten diesen Fakt beachten.

Das Redmi 5 bringt offenbar einen Finger­abdruck­sensor auf der Rückseite mit. Der 4000-mAh-Akku, der für den Strom sorgen soll, ist fest im Gehäuse eingebaut und lässt sich nicht wechseln.

Xiaomi auch in Deutschland beliebt

Obwohl Xiaomi hierzulande seine Smartphones nicht offiziell verkauft, ist der Hersteller bei vielen deutschen Nutzern beliebt. Denn anders als Geräte der Hersteller Samsung, Apple, Huawei & Co. sind die Smartphones von Xiaomi vergleichsweise günstig, ohne dabei aber an Leistung zu sparen. Erwerben können Kunden die Xiaomi-Geräte beispielsweise über spezielle Reseller, wobei selbst Top-Modelle selten die 400-Euro-Marke knacken. Im Shop kostet das Vorgänger-Modell des Redmi 5, das Redmi 4, aktuell 135,99 US-Dollar (rund 126 Euro). Einen ähnlichen Preis könnte auch das kommende Smartphone haben. Das Redmi 4 wird vom Snapdragon 430 angetrieben, besitzt 2 GB RAM und ist wahlweise mit 16 oder 32 GB Speicher erhältlich.

Da die vom Reseller angebotenen Smartphones aus Lagern in Europa versendet werden, sparen sich Kunden den komplizierten Import aus China. Doch der Xiaomi-Reseller setzt hohe Versand­kosten von bis zu 34 US-Dollar an, die zum Gerätepreis zugerechnet werden müssen.

Über die Risiken beim Import von elektronischen Waren aus China haben wir bereits berichtet. Mehr dazu lesen Sie in diesem Hintergrundartikel.

Anzeige:

Mehr zum Thema Xiaomi

vorherige
nächste
[Newsübersicht] RSS [Newsversand]