mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
02.05.2019 - 17:15
Erster

ZTE Axon 10 Pro 5G: Erstes 5G-Handy für Deutschland

Zwei Versionen: 4G oder 5G mit Qualcomm Snapdragon 855

Der Netz­werk­aus­rüster und Smart­phone-Hersteller ZTE nutzte die Messe Connect-EC in Dresden, um das vermut­lich erste in Deutsch­land liefer­bare 5G-fähige-Smart­phone dem Publikum vorzu­stellen. Gezeigt wurde es bereits auf dem Mobile World Congress im Februar dieses Jahre, damals war Anfassen allerdings noch verboten.

ZTE Axon 10 Pro 5G

ZTE stellt die 5G-Funktionalität seines Axon 10 Pro 5G in den Mittelpunkt

ZTE stellt die 5G-Funktionalität seines Axon 10 Pro 5G in den Mittelpunkt
Foto: ZTE

ZTE Axon 10 Pro (5G)
DatenblattVerfügbar ]

Es heißt ZTE Axon 10 Pro 5G und wird zu einem Preis von knapp 900 Euro wohl ab Juni in den Läden auftau­chen. Ob man zu diesem Zeit­punkt in Deutsch­land schon ein 5G-Netz real nutzen kann und darf, ist derzeit noch unklar. Wer nur knapp 600 Euro ausgeben will, bekommt das ZTE Axon 10 Pro ab nächster Woche als 4G-Vari­ante - ansonsten ist es zum 5G-Modell gleich, bis auf den fehlenden Frequenz­be­reich durch ein anderes Modem.

Beide Vari­anten des Smart­phones würden durch „ultra­schnelle Perfor­mance, zukunfts­fä­hige KI-Funk­tionen und stil­volles Design“ begeis­tern, erklärte uns dazu der Vize­prä­si­dent für Inno­va­tion und Part­ner­schaften, Jeff Yee von ZTE. Die 4G-Version wird ab dem 8. Mai beispiels­weise bei Medi­a­Markt und Saturn sowie dem Online­händler Amazon in Deutsch­land erhält­lich sein. Die 5G-Version mit 256 GB Spei­cher­platz wird zu einem späteren Zeit­punkt für 899 Euro erhält­lich sein, im Raum stand der Monat Juni 2019.

Erstes 5G-Smart­phone

Der 5G-Prototyp des ZTE Axon 10 Pro

Der 5G-Prototyp des ZTE Axon 10 Pro
Bild: teltarif.de

Das neue Axon 10 Pro 5G ist das erste Smart­phone von ZTE, das den Anwen­dern im kommenden 5G-Netz (auf 3,6 GHz) Vorteile verspricht. Die Latenz wird nied­riger, die Über­tra­gungs­ge­schwin­dig­keiten und damit der Daten­aus­tausch werden schneller, sofern man einen Mobil­funk­ver­trag hat, der 5G schon erlaubt und in einem versorgten Bereich unter­wegs ist.

Antrieb: Qual­comm Snap­dragon 855 und KI-Engine

Im Smart­phone arbeitet der brand­neue Snap­dragon 855 von Qual­comm. Eine KI-Beschleu­ni­gungs-Engine versucht voraus­zu­sagen, was der Nutzer als nächstes tun wird und beschleu­nigt dadurch das Gerät bei Sprachas­sis­tenz, Gesichts­er­ken­nung, Bild­er­ken­nung, Spiel­as­sis­tenz und einem „intel­li­genten Ener­gie­spar­modus“. Beim Gaming und Multi­tas­king wird das Smart­phone durch eine ange­passte Benut­zer­ober­fläche namens „Stock+“ unter­stützt, die ziem­lich nahe am Original Android 9 Pie geblieben ist.

Bis zu 11 Stunden Akku­lauf­zeit

Eine Akkuladung des 4000 mAh Akkus soll 11 Stunden halten. Das Gerät ist schnellladefähig.

Eine Akkuladung des 4000 mAh Akkus soll 11 Stunden halten. Das Gerät ist schnellladefähig.
Foto: ZTE

ZTE verspricht eine Akku­leis­tung von „bis zu 11 Stunden“ bei inten­siver Nutzung während des Tages. Dies macht der Quick­Charge-fähige 4000-mAh-Akku möglich, als Anschluss verwendet ZTE den USB-C-Stan­dard. Wir konnten nur kurz mit dem Gerät spielen, solange es aber noch keine kommer­zi­ellen 5G-Netze und SIM-Karten dafür gibt, sind dies im Moment noch eher theo­re­ti­sche Werte.

KI-Triple-Kamera

Die Kamera des Axon 10 Pro soll mit 48 MP auflösen.

Die Kamera des Axon 10 Pro soll mit 48 MP auflösen.
Foto: ZTE

ZTE hat das Axon Pro mit drei Kameras ausge­rüstet. Neben der 48-Mega­pixel-Haupt­ka­mera mit Motion Tracking und Focus Tracking und der 20-Mega­pixel-Weit­winkel-Linse hat das elegante Gerät eine 8-Mega­pixel-Tele­ob­jektiv, was bei Nutzung des opti­schen Zooms nur geringe Quali­täts­ver­luste erzeugt. Die 20-Mega­pixel-Front­ka­mera verfügt über Gesichts­er­ken­nung mit KI-Portrait-Bokeh und KI-Beauty-Selfies.

3D Quad-Curved-AMOLED-Bild­schirm

Ein schönes Design verspricht ZTE, die Tänzerin gehört aber nicht zum Lieferumfang.

Ein schönes Design verspricht ZTE, die Tänzerin gehört aber nicht zum Lieferumfang.
Foto: ZTE

Das 6,47 Zoll-Display (16,43 cm Diago­nale) des Axon 10 Pro hat einen Bild­schirm­an­teil (Body-Display-Ratio) von 92 Prozent und ein Seiten­ver­hältnis von 19,5:9. Das Gerät ist mit einem AMOLED-Bild­schirm und einem außer­ge­wöhn­lich schmalen Rand mit verbor­genen Sensoren ausge­stattet. Der Bild­schirm löst mit 2340 mal 1080 Pixeln (FHD+) auf.

Die Dual-Kamera verspreche „perfekte Bilder“. Der 10fach Zoom erlaube es aus „harm­losen“ Aufnahmen noch unglaub­liche Details heraus­zu­zoomen. Die 20 Mega­pixel-Weit­winkel-Kamera habe einen Öffnungs­winkel von 125 Grad. Der Dual-Speaker liefere „perfekten Sound“, lobte Yee sein Produkt und sagte wört­lich: „Wir rollen 5G jetzt aus."

Wann und wo zu bekommen?

Neben dem Verkauf über den Groß und Einzel­handel sollen die Geräte später auch über die Netz­be­treiber zu bekommen sein: „In Öster­reich gibt es bereits Gespräche mit Mobilkom A1 (Austria Telekom) und Drei. In Deutsch­land rede man mit der Telekom wegen einer 5G-Version, ferner mit „1&1“. Inter­es­santes Detail nebenbei: Der chine­si­sche Verkaufs­leiter konnte „Eins-und-Eins“ über­ra­schend klar und korrekt ausspre­chen. Das könnte ein Indiz dafür sein, dass Bran­chen­ge­rüchte über den kompletten Netz­aufbau für 1&1 durch ZTE nahe an der Realität sein dürften.


Mehr zum Thema 5G

[Newsübersicht] RSS [Newsversand]