mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
1 Thread-Index

Es gibt keine "Raubkopien"


cassiel schreibt am 10.11.2017 17:18
das ist nicht mal Diebstahl, sondern bestenfalls mutmaßlich illegale Kopien bzw. Verletzungen des Urheberrechtes. Und wie ein "Schaden" von "mindestens 2,9 Millionen Euro" zustande gekommen sein soll bzw. was dafür die Berechnungsgrundlage ist, würde mich auch mal interessieren. Außerdem würde mich mal der vorgeworfene Straftatbestand interessieren, der eine Razzia unter Verletzung des Grundrechts auf Unverletzlichkeit der Wohnung und Ermittlungen der Staatsanwaltschaft rechtfertigt. Und welcher Richter diesem Durchsuchungsbefehl zugestimmt hat.
Ach, so, deutsche propaganda agentur ... keine weiteren Fragen, euer Ehren.

[1] Raisuli antwortet auf cassiel
12.11.2017 09:06
Benutzer cassiel schrieb:
Und welcher Richter diesem Durchsuchungsbefehl zugestimmt hat.
Und es gibt keinen Durchsuchungsbefehl sondern nur einen Durchsuchungsbeschluss. Ansonsten war das mit der "Raubkopie" auch mein erster Gedanke beim lesen des Artikels.
[1.1] x-user antwortet auf Raisuli
12.11.2017 15:33
Benutzer Raisuli schrieb:
Benutzer cassiel schrieb:
Und welcher Richter diesem Durchsuchungsbefehl zugestimmt hat.
Und es gibt keinen Durchsuchungsbefehl sondern nur einen Durchsuchungsbeschluss. Ansonsten war das mit der "Raubkopie" auch mein erster Gedanke beim lesen des Artikels.

Beschluß oder Befehl ist doch sowas von egal.
Außer bei der Abschiebung "illegaler" ;)
[2] Geschwindigkeit
EpsilonAlpha antwortet auf cassiel
16.11.2017 16:57
Benutzer cassiel schrieb:
...wie ein "Schaden" von "mindestens 2,9 Millionen Euro" zustande gekommen sein...

Denke mal die genannte Summe dient hier eher der "Panikmache" als das es eine fundierte Information ist. "Millionen" lesen sich im Artikel halt besser als "Tausend"