mobil.teltarif.de
Suche Desktop-Version
Menü
Diskussionsforum
Forum zu
Threads:
16 7 8 Thread-Index

viel kleingedrucktes


Mayian schreibt am 23.03.2019 21:35
"Die Handy Internet Flat unterstützt nur das Surfen mit einem geeigneten Smartphone ohne angeschlossenem Computer. Eine Nutzung mit Data Cards, Data-USB-Sticks, Surf-Boxen oder Embedded Notebooks ist nicht Gegenstand des Vertrages."

Ich bspw. nutze ab und zu sowas wie NordVPN um gerade regionale Youtube-Sperren zu umgehen. Das wird ja auch bald leider wieder zunehmen :-(

Und manchmal Surfe ich mit meinem Tablett über den Hotspot.
Schon weil gerade O2 nicht das beste Netz ist und ich dann das Smartphone ans Fenster stellen muss,

Und was ist überhaupt ein "geeignetes Smartphone"?

Sollte man ein unübliches China Phone benutzen, könnte man wohl schon gegen den Vertrag verstoßen?
Irgendwie müssen die ja das mitbekommen.

Und bedeutet max. 1 Mbit/s beschränkt gedrosselt im LTE Netz zu bleiben?
Oder wird man auf UMTS gezwungen?
1 MBit im LTE ist ja deutlich besser als 1 MBit im überlasteten UMTS.


Und dann steht da noch was von "Instant Messaging".
Das kann man doch heute gar nicht mehr verbieten. Zudem macht das wenig Sinn, SMS ist ja auch Gratis mit dabei
[1] Max Baumann antwortet auf Mayian
24.03.2019 11:03
Mit erreichen des Limits von 1 GB erfolgt ein Zwangswechsel in UMTS oder falls das nicht vorhanden ins 2G Netz.
Bei dem relativ schlecht ausgebauten UMTS Netz von o2 sollte man vorher prüfen wie gut der Ausbau vor Ort ist.
Ich habe einen o2 Free S gut 1,5 Jahre stationär in einem Huawei LTE Hotspot auf dem Dachboden betrieben.
Weil nur dort UMTS verfügbar ist.
Genutzt wurde der Zugang von meinen Kindern überwiegend um Youtube auf dem Smartphone oder über einen Chromcast zu schauen.
Die Qualität im 3G mit 1 Mbit/s ist nicht berauschend, aber für den TV im Kinderzimmer durchaus in Ordnung.
Es dauert anfänglich etwas bis die Pufferung greift, aber dann kann man es mit normaler SD Qualität vergleichen.
Perfekt wäre der Tarif wenn o2 den Zugang nach der Drosselung auch per LTE erlauben würde.
Zumindest in den Regionen wo kein UMTS ausgebaut ist.
[2] momo371 antwortet auf Mayian
24.03.2019 12:31

einmal geändert am 24.03.2019 12:33
In Gegenden wo LTE Verfügbar ist sollte UMTS deutlich mehr als 1 Mbit erreichen können, und daher nutzt man auch das UMTS netz damit die Unbegrenzte Flat nicht das LTE unnötig auslastet, zudem findet im Gegensatz zu Vodafone auch kein UMTS Kapazitätsrückbau statt.o2 Free ist auf keine Geräte beschränkt und auch mit Tethering möglich. 1Mbit über UMTS sind die gleichen 1 Mbit wie über LTE daher verstehe ich den ärger damit nicht. UMTS/3G war auch nie für die große Abdeckung vorgesehen und daher auf einer Frequenz mit geringer Reichweite gebaut worden, denn damals zur anfangszeit war EDGE im 2G Netz vergleichbar mit UMTS Geschwindigkeit so circa 300 Kbit/s